sop472 - Tutorium (Complete module description)

sop472 - Tutorium (Complete module description)

Original version English PDF Download
Module label Tutorium
Modulkürzel sop472
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
Institute directory Department of Special Needs Education and Rehabilitation
Verwendbarkeit des Moduls
  • Dual-Subject Bachelor's Programme Special Needs Education (Bachelor) > Akzentsetzungsmodule
Zuständige Personen
  • Podszus, Martin (module responsibility)
  • Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
  • Rieß, Bastian (Module counselling)
Prerequisites
Abschluss des Moduls sop413 "Didaktik in sonderpädagogischen Handlungsfeldern"
Skills to be acquired in this module
Die Teilnehmer_innen sind fähig
- theoretische Konzepte und Modelle der Didaktik auszuwählen,
- zentrale Konzepte der Didaktik sachgerecht anzuwenden,
- eine Lerneinheit zu testen,
- eine Lerneinheit im Kontext eines didaktischen Konzeptes zu reflektieren.
Module contents
Die Teilnehmer_innen führen im 5. Fachsemester (WiSe) Tutorien für Studierende aus niedrigeren Fachsemestern (regulär 1.-3. Fachsemester) durch. Die Einführung in das Modul sowie die Verteilung der Tutoriumsplätze erfolgt bereits im 4. Fachsemester (SoSe).
Die Tutorien finden vorwiegend im Rahmen von Vorlesungen und Seminaren statt. Hierbei erproben die Studierenden des 5. FS didaktische Konzepte im Kontext zentraler didaktischer Modelle.
Begleitet werden die Tutand_innen durch die Dozierenden der Vorlesungen und Seminare, in denen die Tutorien stattfinden.
Tutorien, die nicht im Rahmen von Lehrveranstaltungen stattfinden, werden durch Begleitveranstaltungen unterstützt.

Aus organisatorischen Gründen wird die Einführungsveranstaltung vor Beginn des Wintersemesters durchgeführt.
Literaturempfehlungen
  • Macke, G., hanke, U. & Viehmann, P. (2012). Hochschuldidaktik: Lehren-vortragen-prüfen-beraten. Mit Methodensammlung "Besser lehren". Weinheim: Beltz.
  • Klafki, W. (2007): Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik: Zeitgemäße Allgemeinbildung und kritischkonstruktive Didaktik (Rolff, 2015). Weinheim: Beltz.
  • Meyer, H. (2007): Leitfaden Unterrichtsvorbereitung. Berlin: Cornelsen Scriptor.
  • Rolff, H.-G. (2015): Handbuch Unterrichtsentwicklung. Weinheim und Basel: Beltz.
  • Schneider, M., & Mustafić, M. (2015). Gute Hochschullehre: Eine evidenzbasierte Orientierungshilfe: Wie man Vorlesungen, Seminare und Projekte effektiv gestaltet. Berlin, Heidelberg: Springer.
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity unlimited
Type of module Pflicht / Mandatory
Module level AS (Akzentsetzung / Accentuation)
Teaching/Learning method 1 Seminar (2 LVS)
Examination Prüfungszeiten Type of examination
Final exam of module
Ende 5. Semester
Gestaltung von Lehr-Lern-Prozessen
setzt sich aus drei Teilen zusammen:
1. der schriftlichen Seminarplanung,
2. den Seminargestaltungen (inklusive eines schriftlichen Feedbacks),
3. und einer schriftlichen Reflexion des Lehr-Lernprozesses.
Die schriftliche Ausarbeitung umfasst ca. 15000 Zeichen.

Nähere Informationen sind dem jeweils aktuellen Tutorienkonzept zu entnehmen, das den Studierenden im Rahmen der Einführungsveranstaltungen zur Verfügung gestellt wird.
Form of instruction Seminar
Begleitveranstaltung

SWS 2
Frequency --
Workload Präsenzzeit 28 h