Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
07.10.2022 08:44:18
sop717 - Assessement in Special Needs Education (Complete module description)
Original version English PDF Download
Module label Assessement in Special Needs Education
Modulkürzel sop717
Credit points 6.0 KP
Workload 180 h
Institute directory Department of Special Needs Education and Rehabilitation
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master of Education Programme (Special Needs Education) Special Needs Education (Master of Education) > Mastermodule
Zuständige Personen
Hillenbrand, Clemens (Module responsibility)
Vierbuchen, Marie-Christine (Module responsibility)
Lehrenden, Die im Modul (Module counselling)
Prerequisites
Abschluss des BA-Studiums
Skills to be acquired in this module
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage...
...aufgrund einer vertieften Einsicht in verschiedene Verfahren der sonderpädagogischen Diagnostik (spezifische standardisierte und nicht-standardisierte Gesprächs-, Beobachtungs-, Test- und Beurteilungsverfahren in den verschiedenen Anwendungsbereichen) fundierte Einschätzungen zu treffen.
...vor allem im schulischen Bereich Lernausgangslagenbestimmung sowie Förderplan- und Gutachtenerstellung vorzunehmen.
...diagnostische Verfahren ihres Förderschwerpunkts gemäß spezifischer Fragestellungen auszuwählen, durchzuführen, auszuwerten und die Ergebnisse zu interpretieren.
... eine Kooperation mit den zuständigen Einrichtungen, Therapeuten, Fachkräften und Familien einzugehen und ihre diagnostischen Kompetenzen einzubringen.
Module contents
Eine Vorlesung im 1. Semester:
Einführung in die sonderpädagogische Diagnostik und Förderung in den Schwerpunkten geistige und körperliche Entwicklung
  • Diagnostische Modellvorstellungen
  • Diagnostischer Prozess
  • Diagnostische Grundkenntnisse
  • Diagnostik bei unterschiedlichen Formen geistiger Behinderung
  • Diagnostik bei unterschiedlichen Formen körperlicher Beeinträchtigungen
  • Förderplanung

oder

Einführung in die sonderpädagogische Diagnostik und Förderung in den Schwerpunkten Lernen und Verhalten
  • Diagnostische Modellvorstellungen
  • Diagnostischer Prozess
  • Diagnostische Grundkenntnisse
  • Diagnostik bei Beeinträchtigungen im Lernen
  • Diagnostik bei Verhaltensstörungen
  • Förderplanung

zudem ein Seminar im 1. Semester:
„Vertiefung in die pädagogisch-psychologische Diagnostik“ (bezogen auf die Förderschwerpunkte Geistige Entwicklung, Körperlich-Motorische Entwicklung, Lernen oder Verhalten)
Aus einer dieser Vertiefungsveranstaltungen ist ein Förderschwerpunkt zu wählen.
  • Einsicht in spezifische standardisierte und nicht-standardisierte diagnostische Verfahren bzgl. Kognition, Wahrnehmung, Motorik, Sprache etc.; standardisierte Testverfahren, Beobachtungsverfahren, Fragebögen für vorschulische, schulische und außerschulische Bereiche.
  • Durchführung, Auswertung und Interpretation im Kontext; Kriterien und Entwurf individueller Handlungsproben bei spezifischen Bedürfnissen.
  • Möglichkeiten der Status- und Prozessdiagnostik in den Förderschwerpunkten Lernen und/oder Verhalten, ressourcenorientierte sowie störungsspezifische Erfassung der spezifischen Bedürfnislage, spezielle Methoden der Leistungsmessung und Lernverlaufsbegleitung, spezielle Methoden der Verhaltensdiagnostik.
Literaturempfehlungen
Bundschuh, K. (2014). Einführung in die sonderpädagogische Diagnostik. München: Reinhardt.
Bundschuh, K. (2008): Heilpädagogische Psychologie. München: Reinhardt.
Döpfner, M. & Petermann, F. (2012). Diagnostik psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter (Leitfaden Kinder- und Jugendpsychotherapie; Bd. 2). Göttingen: Hogrefe.
Hesse, I. & Latzko, B. (2011): Diagnostik für Lehrkräfte. Opladen: Budrich, 2. Auflage.
Popp, K.; Melzer, C. & Methner, A. (2011): Förderpläne entwickeln und umsetzen. München: Ernst Reinhardt.
Pospeschill, M. & Spinath, F. (2009). Psychologische Diagnostik. München: Reinhardt UTB.
Schmidt-Atzert, L. & Amelang, M. (2012). Psychologische Diagnostik. Berlin: Springer.

Die angegebene Grundlagenliteratur wird entsprechend der Weiterentwicklung dieses wissenschaftlichen Fachgebietes kontinuierlich aktualisiert.
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity unlimited
Reference text
6 von 6 KP | 1 V: 271 o. 272; 1 S: 273 o. 274 o. 275 o. 276 o. 277 o. 278 o. 279 o. 280 | 1. FS | Vierbuchen
Modullevel / module level MM (Mastermodul)
Modulart / typ of module Pflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method V, S
6 von 6 KP | 1 V: 271 o. 272; 1 S: 273 o. 274 o. 275 o. 276 o. 277 o. 278 o. 279 o. 280 | 1. FS | Vierbuchen
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Form of instruction Comment SWS Frequency Workload of compulsory attendance
Lecture 2 28
Seminar 2 28
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Examination Prüfungszeiten Type of examination
Final exam of module
In der letzten Veranstaltungswoche des Modulsemesters
HA