Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
08.02.2023 23:54:28
che155 - Theorie und Praxis der Anorganisch-nasschemischen Analytik (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Theorie und Praxis der Anorganisch-nasschemischen Analytik
Modulkürzel che155
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Chemie
Verwendbarkeit des Moduls
  • Fach-Bachelor Chemie (Bachelor) > Basismodule
  • Zwei-Fächer-Bachelor Chemie (Bachelor) > Basismodule
Zuständige Personen
Weiz, Alexander (Modulverantwortung)
Weiz, Alexander (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Gültige Sicherheitsbelehrung

Weitere Teilnahmevoraussetzungen ist jeweils der Abschluss des ganzen Moduls che105 der durch die jeweils geltende Prüfungsordnung geregelt ist.
Kompetenzziele
Die Studierenden verfügen nach Abschluss des Modules breitangelegte Kenntnisse über die speziellen chemischen Gleichgewichte wie das Säure-/Base-, Löslichkeits-, Komplex- und Redoxgleichgewicht. Die Studierenden sind in der Lage die Funktionsweise und den Geltungsbereich quantitativer nasschemischer Analysen anhand der chemischen Gleichgewichte nachzuvollziehen und einzuordnen. Darüber hinaus verfügen die Studierenden nach Abschluss des Moduls über Kenntnissen der Stoffeigenschaften anorganischer Substanzen und ihrer Reaktionen. Die handwerklichen Fähigkeiten und der Umgang mit Gefahren und Gefahrstoffen im chemischen Labor werden vertieft. Die Studierenden erkennen die Wichtigkeit sauberen Arbeitens und Dokumentierens im chemischen Labor für die Aussagekraft ihrer Experimente.
Modulinhalte
Quantitative und Qualitative Analysen in Theorie und Praxis inkl. der zugehörigen Stoffchemie; Durchführung anorganisch-chemischer Grundoperationen zur qualitativen Analyse; Durchführung des klassischen Schultrennungsganges zur Trennung und zum Nachweis ausgewählter Kationen und Anionen.
Literaturempfehlungen
  • Jander/Blasius, Anorganische Chemie I: Theoretische Grundlagen und Qualitative Analyse, Hirzel, S., Verlag
  • Jander/Blasius, Anorganische Chemie II: Quantitative Analyse und Präparate, Hirzel, S., Verlag 
  • Jander/Blasius Lehrbuch der analytischen und präparativen anorganischen Chemie, Hirzel, S., Verlag
Links
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 (2-Fächer-Bachelor), 2 (Fach-Bachelor) Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Hinweise

Zur Anpassung an den pandemiebedingten Sonderbetrieb finden alle Veranstaltungen zu diesem Modul wie folgt statt:

  • Die Vorlesung findet im WiSe statt.
  • Das Praktikum für die Fach-Bachelor findet überwiegend in der ersten Hälfte der Vorlesungszeit des SoSe statt – Laborzeiten sind in dieser Zeit frei wählbar
  • Das Praktikum für die Zweifächer-Bachelor findet in der Vorlesungsfreien Zeit im SoSe als Block mit 13 aufeinanderfolgenden Labortagen (2,5 Wochen) statt.
Modullevel / module level BC (Basiscurriculum / Base curriculum)
Modulart / typ of module Pflicht / Mandatory
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method V, PR
Vorkenntnisse / Previous knowledge Aufbau der Materie; Aufbauprinzip; Bindungskonzepte: ionisch, kovalent, metallisch; Elektronische Struktur der Atome und Moleküle: Orbitalmodell; Struktur molekularer Verbindungen: Keilstrichformeln, VSEPR; Aufbau ionischer und metallischer Verbindungen; Aufstellung von Reaktionsgleichungen; Massenwirkungsgesetz;
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung 2 WiSe 28
Praktikum 6 SoSe und WiSe 84
Präsenzzeit Modul insgesamt 112 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
2 Prüfungsleistungen: 1. Benotete Prüfungsleistung: 1 Klausur oder 1 mündl. Prüfung 2. Unbenotete Prüfungsleistung: Fachpraktische Übung (bis zu 13 qualitative und quantitative Analysen, 1 Fachgespräch)