Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
20.09.2021 03:36:15
lök100 - Datenmodellierung (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Datenmodellierung
Modulkürzel lök100
Kreditpunkte 9.0 KP
Workload 270 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU)
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Landschaftsökologie (Master) > Basismodule
Zuständige Personen
Peppler-Lisbach, Cord (Modulverantwortung)
Peppler-Lisbach, Cord (Modulberatung)
Peppler-Lisbach, Cord (Prüfungsberechtigt)
Greskowiak, Janek (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
- Grundlegende Methoden der explorativen Statistik und statistische Tests im Zusammenhang mit ökologischen Daten adäquat anwenden können. - Verfahren der Habitatmodellierung kennen lernen, interpretieren und anwenden können - Grundlagen der räumlich expliziten Analyse von Art-Umwelt-Beziehungen und der räumlichen Vorhersage der Umweltansprüche von Arten verstehen lernen - raumabhängige Mess- oder Beobachtungsdaten mit Methoden der räumlichen Statistik bzw. der Geostatistik adäquat auswerten können - wichtige Verfahren der multivariaten Analyse von Vegetationsdaten kennen- und verstehen lernen - in der Lage sein, deren Ergebnisse und entsprechende Literaturarbeiten zu interpretieren und einzuordnen. - die behandelten Verfahren selbstständig anwenden können - die Benutzung der Statistiksoftware R erlernen bzw. vertiefen [nop] + An aktuellen Forschungsfragen orientierte sowie theoriegestützte Vertiefung von Grundlagenwissen sowie Aneignung von Detailwissen in den Einzeldisziplinen der Landschaftsökologie + Einordnung und Reflexion landschaftsökologischer Kenntnisse in inter-(und trans-)disziplinären Zusammenhängen ++ Befähigung zum Transfer, d.h. Übertragen, Anpassen und Erweitern von erlerntem Wissen auf neue Problemstellungen und Kompetenz zur Problemlösung ++ Erlernen und selbständiges, zielgerichtetes Anwenden von Methoden-kenntnissen in wissenschaftlichen Forschungsarbeiten: Erfassungs-, Mess-, Auswertungs-, Modellierungs-, Bewertungs- und Planungsmethoden ++ Befähigung zur (auch englischsprachigen) fachlichen und fachübergreifenden Präsentation und Kommunikation von Arbeitsergebnissen gegenüber unterschiedlichen Adressatengruppen Soziale und interkulturelle Kompetenz zur Zusammenarbeit in Teams unterschiedlicher Zusammensetzung + Verantwortungsvolles Anwenden der erlernten Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in verschiedenen Feldern der landschaftsökologischen Berufspraxis [/nop]
Modulinhalte
Teil 1: Einführung in die statistische Analyse ökologischer Daten NN (NN) - Untersuchungsdesign - Explorative Datenanalyse - Verteilungstests, Datentransformation - Chi²-Test - Anova, Kruskal-Wallis-Test - t- u. U-Test - multiple Vergleiche, post-hoc-Tests Teil 2: Habitatmodellierung und räumliche Statistik (Biedermann) - lineare (OLS-) Regression - GLM (logistische Regression, Poisson-Regression) - Räumlich explizite Modellierung, GIS-Einbindung - Räumliche Statistik Teil 3: Multivariate Analyse vegetationsökologischer Daten (Peppler-Lisbach) Klassifikation: - Clusteranalyse - Statistische Treuemaße Ordination: - indirekte Verfahren: PCA, CA, DCA - kanonische Verfahren: RDA, CCA
Literaturempfehlungen
Crawley, M.J. (2007): The R Book. 942 S. Wiley & Sons, Chichester. Weitere Literatur wird in den Verantaltungen bekanntgegeben.
Links
https://www.uni-oldenburg.de/landeco/
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Ü
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Veranstaltungsende
Hausarbeit
Lehrveranstaltungsform Übung
SWS 6
Angebotsrhythmus WiSe
Workload Präsenzzeit 84 h