Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
28.05.2022 09:59:53
mkt213 - Geschlecht und Ethnizität in materieller und visueller Kultur (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Geschlecht und Ethnizität in materieller und visueller Kultur
Modulkürzel mkt213
Kreditpunkte 9.0 KP
Workload 270 h
Einrichtungsverzeichnis Institut für Materielle Kultur
Verwendbarkeit des Moduls
  • Zwei-Fächer-Bachelor Materielle Kultur: Textil (Bachelor) > Aufbaumodule
Zuständige Personen
Muehr, Patricia (Prüfungsberechtigt)
Paul, Barbara (Modulverantwortung)
Muehr, Patricia (Modulverantwortung)
N., N. (Modulverantwortung)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzen der Module mkt012, mkt013, mkt015 (siehe Modulbeschreibungen der Module mkt012, mkt013, mkt015) und Vorkenntnisse, die einem Einführungsmodul in Kunst und Medien oder Gender Studies entsprechen. Englische Sprachkenntnisse (Lesefähigkeit)
Kompetenzziele
Kulturwissenschaftliche, analytische, methodische und ästhetische Kompetenzen Grundlagenkenntnisse der Geschlechterforschung. Grundlagenkenntnisse über Konzepte der Kunst- und Mediengeschichte und der Populär-, Alltags- und Hegemonialkulturen sowie deren Wechselwirkungen. Verständnis ausgewählter Ansätze zur Untersuchung von Mode und Medien vor dem Hintergrund der Globalisierung (Postkolonialismus). Überblickswissen zu Kleidung und Körperbildern in der Moderne, vertieftes Wissen über exemplarische Formen der Einkleidung in Geschlecht, Klasse und Ethnizität. Fähigkeit zur Entwicklung theoriebezogener Fragestellungen. Visuelle Wahrnehmungsfähigkeit. Entwicklung methodischer Kompetenzen zur Analyse materieller und visueller Phänomene. Grundlegende Fähigkeiten zum selbstständigen, theoretisch-reflektierten Arbeiten. Förderung der Fähigkeit zur verbalen Ausdrucksfähigkeit sowie zur Teamarbeit. Erste Fähigkeit zum wissenschaftlichen Schreiben in der theoriebezogenen Auseinandersetzung mit Phänomen materieller und visueller Kultur im Rahmen einer größeren schriftlichen Arbeit
Modulinhalte
Aspekte von Geschlecht, Ethnizität und/oder deren Überschneidung werden an ausgewählten Feldern der materiellen und/oder visuellen Kultur vermittelt. Zur Unterstützung kann zusätzlich (ohne KP) die Schreibwerkstatt oder die Übung zur Hausarbeit besucht werden.
Literaturempfehlungen
Auf Literatur (im Umfang von ca. 300 Seiten) wird in Form einer Liste verwiesen; ggf. wird ein Handapparat zur Verfügung gestellt. Der Handapparat enthält Texte zu Theorie und Geschichte Materieller und Visueller Kultur, Kulturtheorien, Modetheorien.
Links
http://
Unterrichtssprache Deutsch
Dauer in Semestern 1 Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Hinweise
Nur für Studierende ohne Lehramt-Orientierung.
Modullevel / module level AC (Aufbaucurriculum / Composition)
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method Vielfältige Lehr-/Lern- und Prüfungsformen:
Veranstaltung mit Seminar- und/oder Vorlesungsanteilen, Lektürekurs; methodische Übungen in Einzel- und Kleingruppenarbeit sowie Selbststudium: vor- und nachbereitende Textarbeit, Recherchen; angeleitete und selbstausgewertete Beobachtungen oder Interviews zu Alltagskleidung, Bild- und Objektanalysen, schriftliche Interpretationsübungen (z.B. zu Jugendmoden).
Vorkenntnisse / Previous knowledge
Lehrveranstaltungsform Kommentar SWS Angebotsrhythmus Workload Präsenz
Vorlesung oder Seminar
2 Veranstaltungen zur Wahl (Anmeldeset).
2 WiSe 28
Seminar
2 Veranstaltungen zur Wahl (Anmeldeset).
2 WiSe 28
Arbeitsgruppe (Zusatzveranstaltung freiwillig)
WiSe 0
Präsenzzeit Modul insgesamt 56 h
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Studienleistungen: begleitend von Sitzung zu Sitzung; Abgabe der Gesamtdokumentation bis 15.03. Einreichen der Ausarbeitung oder Hausarbeit: 31.03. Wiederholungsprüfung ab 4 Wochen nach Bewertung.
Prüfungsleistung: 1 Referat (30 Min.) mit Thesenpapier und 1 Ausarbeitung* von minimal 25.000 bis maximal 30.000 Zeichen (entspricht ca. 10 bis 12 Seiten) Fließtext. ODER: 1 Expose mit ca. 4.000 Zeichen (entspricht ca. 2 Seiten) Fließtext und 1 Hausarbeit* von minimal 30.000 bis maximal 37.000 Zeichen (entspricht ca. 12 bis 15 Seiten) Fließtext. * auch in elektronischer Form abzugeben Über die veranstaltungsspezifischen Bestandteile der aktiven Teilnahme (gemäß §9 Abs. 5 BPO und Abschnitt 4 der fachspezifischen Anlage zum BPO) und die Verteilung des Workloads auf die Veranstaltungsbestandteile werden Sie von den Lehrenden in der Regel in der ersten Sitzung der Veranstaltung informiert.