mkt440 - Elective Module for Individual Profile Development (Complete module description)

mkt440 - Elective Module for Individual Profile Development (Complete module description)

Original version English PDF Download
Module label Elective Module for Individual Profile Development
Modulkürzel mkt440
Credit points 9.0 KP
Workload 270 h
Institute directory Institute of Material Culture
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master's Programme Museum and Exhibition (Master) > Mastermodule
Zuständige Personen
  • Haller, Melanie (Prüfungsberechtigt)
  • Samida, Stefanie (Prüfungsberechtigt)
  • Trunk, Wiebke (module responsibility)
  • Tietz, Lüder (module responsibility)
Prerequisites
  • I.d.R. nur für Studierende mit Studienbeginn bis einschließlich SoSe 2016
  • Das Modul läuft aus
  • Studienberatung durch eine:n Modulverantwortliche:n
Skills to be acquired in this module
Individuelle Professionalisierung; museologisch-organisatorische und/oder vermittelnde und/oder wissenschaftlich-künstlerische und/oder Projekt- und Managementkompetenzen.
Module contents
Ausgehend von den jeweiligen Zielen der Studierenden für Berufswege und wissenschaftliche Weiterqualifikation werden die Inhalte des Moduls in der Studienberatung besprochen.
Möglichkeiten sind (Mehrfachauswahl möglich):
  1. Selbständiges Studierendenprojekt (6-9 KP); kann als Evaluationsprojekt bzw. als Projekt zur Unterstützung der Museumsregistrierung des MVNB, als forschendes (z.B. Sammlungen), ästhetisch-praktisches oder museumspädagogisches Projekt ausgelegt sein, einschließlich der Organisation einer studentischen Arbeitstagung oder einer Vortragsreihe.
  2. Nicht-modulgebundene bzw. für das freie Modul konzipierte Lehrveranstaltungen (3-9 KP):
    a) des Professionalisierungsbereichs mit Inhalten wie Organisation / Management, Drittmittel, Marketing / Öffentlichkeitsarbeit, Projekt- und Veranstaltungsmanagement, Steuerliches und Rechtliches,
    b) der Lehrenden am Institut für Materielle Kultur, am Institut für Kunst und visuelle Kultur, am Institut für Geschichte, wie z. B. aktuelle Forschung, Vertiefung eines Seminars vom Vorsemester, ggf. museums- und ausstellungsrelevante Angebote weiterer Fächer.
  3. Vermittlung (6-9 KP):
    a) Studienassistenz (Wiss. Tutorium, z.B. im Aufbaucurriculum des BA, Projektassistenz, jeweils plus entsprechender Schulung in Hochschuldidaktik bzw. Projektmanagement),
    b) Führungen im Bereich Sammlungen, Museum und Ausstellung. Erarbeitung eines zielgruppenspezifischen Konzepts und Durchführung von eigenen Führungen.
  4. Selbststudium anhand einer Lektüreliste (3-6 KP).
  5. Praktika und Projekte in verschiedenen Bereichen (3-9 KP), z.B.: Konservierung / Restaurierung (Werkstatt), Veranstaltungsmanagement (Agentur), Direktmarketing (Werbeagentur), Sales Marketing (Vorverkaufsorganisation), Print Marketing (Zeitung, Verlag), Media Marketing (techn. Umsetzung Flyer, Plakate, Kataloge, Anzeigen usw. / Druckerei bzw. Werbeagentur), Webdesign (Agentur Mediagestalter), Informatik (Datenbanken, Dokumentation), Evaluation.
Alle Mischformen sind möglich. Insbesondere bei der Belegung mehrerer kleiner Veranstaltungen oder kleiner Projekte ist eine studienbegleitende Belegung des Moduls möglich.

Dieses Modul ist besonders geeignet, im Rahmen eines Auslandsstudiums absolviert zu werden.
Literaturempfehlungen
Literatur ist selbständig zu recherchieren.
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 oder mehr Semester
Module frequency halbjährlich
Module capacity unlimited
Reference text
  • Aktive Teilnahme (gemäß § 9 Abs. 6 MPO Fak. III, § 2 Fachspezifische Anlage)
  • Englische Sprachkenntnisse (Lesefähigkeit)
  • Wenn ein eigenes Projekt durchgeführt wird, kann der Besuch einer Veranstaltung zum Projektmanagement aus dem Professonalisierungsbereich des BA sinnvoll sein, soweit die Veranstaltung angeboten wird und Restplätze vorhanden sind.
Type of module Pflicht / Mandatory
Module level MM (Mastermodul / Master module)
Teaching/Learning method Ausgehend von den jeweiligen Zielen der Studierenden für Berufswege und wissenschaftliche Weiterqualifikation werden die Lehr-/Lernformen des Moduls in der Studienberatung besprochen.
Examination Prüfungszeiten Type of examination
Final exam of module
Wird in der Studienberatung festgelegt.
KL
Form of instruction VA-Auswahl
(
Die SWS variieren je nach Wahl der Studierenden
)
SWS
Frequency SoSe und WiSe