Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
01.12.2021 23:15:05
wir815 - Modern Transformations of International and EU Economic Law (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch PDF Download
Modulbezeichnung Modern Transformations of International and EU Economic Law
Modulkürzel wir815
Kreditpunkte 6.0 KP
Workload 180 h
Einrichtungsverzeichnis Department für WiRe (BWL und Wirtschaftspädagogik)
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (Master) > Basismodule
  • Master Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (Master) > Kernmodule CHI
  • Master Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (Master) > Mantelmodule (MPO2020)
  • Master Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (Master) > Schwerpunkt "China - Wirtschaft und Sprache" (CHI) - Kernmodule (MPO2020)
  • Master Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (Master) > Schwerpunktmodule RdW - Recht
  • Master Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (Master) > Schwerpunktmodule UF - Recht
Zuständige Personen
Godt, Christine (Modulverantwortung)
Lehrenden, Die im Modul (Prüfungsberechtigt)
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
Die Studierenden

  • verstehen den Zusammenhang von internationalem und europäischen Wirtschaftsrecht
  • wenden internationale und europäische Rechtsnormen und Rechtsfragen an.
  • beherrschen englische Rechtsterminologie.
Modulinhalte
Das Modul umfasst zwei Vorlesungen, die sich mit dem Wandel der Policies und der
Institutionen im Internationalen Wirtschaftsrecht befassen. Dabei fokussiert die eine
Veranstaltung auf das völkerrechtlich geprägte Wirtschaftsrecht und Institutionen, die andere
auf das europäisch-unionsrechtliche Außenwirtschaftsrecht. Vorausgesetzt werden
grundständige Kenntnisse der Institutionen des Internationalen und Europäischen
Wirtschaftsrechts (WTO, IWF, Weltbank, Europäische Kommission). Der Schwerpunkt des
Moduls liegt auf der Vermittlung eines Prozessverständnis von Internationalisierung und
Europäisierung im modernen Zusammenwirken von Unternehmen, Staaten und halbstaatlichen
Akteueren. Öffentliches und privates Wirtschaftsrecht werden in diesem Modul als Einheit
vermittelt. Im völkerrechtlichen Modulteil stehen Rationalität und Regelungen der großen
Freihandelsverträge im Zentrum, inklusive der Streitschlichtung. Ergänzend behandelt werden
Kollisionsrecht und UN-Kaufrecht (CISG). Im europarechtlichen Teil stehen das Wettbewerbsund
das Außenwirtschaftsrecht, inklusive Ausschreibungs- und Steuerrecht, im Fokus.
Literaturempfehlungen
Craig, P./Grainne, D.B. (2015), EU Law: Texts, Cases, Materials, 6. Aufl, Oxford Univ. Press, Oxford.
Krajewski, M. (2017), Wirtschaftsvölkerrecht, 4. Aufl. C.F. Müller, Heidelberg.
Herdegen, M. (2016), Principles of International Economic Law, Oxford University Press, Oxford.
Van den Bossche, P./Zdouc, W. (2013), The Law and Policy of the World Trade Organization: Text, Cases and Materials, 3. Aufl., Cambridge University Press, Cambridge.
Links
Unterrichtssprache Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester Semester
Angebotsrhythmus Modul jährlich
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Modullevel / module level MM (Mastermodul / Master module)
Modulart / typ of module Wahlpflicht / Elective
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method 2 Vorlesungen
Vorkenntnisse / Previous knowledge Einführung in das Bürgerliche Recht (BM 1),
Vertiefung im Bürgerlichen Recht (AM 3),
Handelsrecht (AM 1), Grundlage des EU-Wirtschaftsrechts
und Grundzüge des Arbeitsrechts (BM 2).
Prüfung Prüfungszeiten Prüfungsform
Gesamtmodul
Zum Ende der Vorlesungszeit
Prüfungsleistung besteht entweder in Hausarbeiten oder einer Abschlussklausur. Im Falle der
Hausarbeit bearbeiten die Studierenden z.B. aktuelle Entscheidungen oder Policy-Papiere, die
unter Verarbeitung der Sekundärlitertur analysiert und bewertet werden.
Lehrveranstaltungsform Vorlesung
SWS 4
Angebotsrhythmus WiSe
Workload Präsenzzeit 56 h