Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
04.02.2023 19:10:55
ger271 - Zielsprache Deutsch (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Germanistik 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2022/2023 Prüfungsleistung
Seminar
  • Eingeschränkter Zugang 3.01.101 - Analyse grammatischer Strukturen in der deutschen Sprache Lehrende anzeigen
    • Kerstin Anders, M.A.

    Dienstag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 18.10.2022)

    Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.102 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung 3.01.102 importiert. Sprecherinnen und Sprecher des Deutschen als Erstsprache verfügen im Allgemeinen nur über implizite Kenntnisse der Grammatik des Deutschen. Zum zentralen Aufgabenbereich künftiger Lehrerinnen und Lehrer für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache gehört die Vermittlung grammatischer Strukturen der Einzelsprache Deutsch und damit einhergehend ein bewusster und expliziter Umgang in der Darbietung des Unterrichtsstoffes. Ziel des Seminares ist es, Einsichten über die Struktur des Deutschen zu gewinnen und zu erörtern, wie grammatische Themen und Teilaspekte des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache vermittelt werden können. Dieses Seminar ist Teil eines vierstündigen Aufbaumoduls und wird zusammen mit der Übung "Auf dem Weg zur Zielsprache Deutsch" angeboten. Prüfungsart: Referat mit Ausarbeitung; ggf. Hausarbeit

  • Eingeschränkter Zugang 3.01.103 - Analyse grammatischer Strukturen in der deutschen Sprache Lehrende anzeigen
    • Kerstin Anders, M.A.

    Donnerstag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 20.10.2022)

    Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.104 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung 3.01.104 importiert. Sprecherinnen und Sprecher des Deutschen als Erstsprache verfügen im Allgemeinen nur über implizite Kenntnisse der Grammatik des Deutschen. Zum zentralen Aufgabenbereich künftiger Lehrerinnen und Lehrer für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache gehört die Vermittlung grammatischer Strukturen der Einzelsprache Deutsch und damit einhergehend ein bewusster und expliziter Umgang in der Darbietung des Unterrichtsstoffes. Ziel des Seminares ist es, Einsichten über die Struktur des Deutschen zu gewinnen und zu erörtern, wie grammatische Themen und Teilaspekte des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache vermittelt werden können. Dieses Seminar ist Teil eines vierstündigen Aufbaumoduls und wird zusammen mit der Übung "Auf dem Weg zur Zielsprache Deutsch" angeboten. Prüfungsart: Referat mit Ausarbeitung; ggf. Hausarbeit

  • Eingeschränkter Zugang 3.01.105 - Sprachsensibler Sach- und Fachunterricht Lehrende anzeigen
    • Dr. phil. Irina Ezhova-Heer

    Dienstag: 10:15 - 11:45, wöchentlich (ab 18.10.2022)

    HINWEIS: Wer die Veranstaltung als pb316 studieren möchte, wende sich wegen der Teilnahme bitte an Frau Brören unter eske.broeren@uol.de. (3.01.105 ist fest an 3.01.106 gebunden. Andere Kombinationen innerhalb des Moduls sind nicht möglich!). Frau Brören wird Ihre Mail ab dem 22.09.22 wieder beantworten! Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.106 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ Das Seminar beschäftigt sich mit Konzepten zur Sprachbildung in mehreren Fächern, also mit der Verknüpfung von sprachlichem und fachlichem Lernen in sprachlich heterogenen Klassen. Für den Bildungserfolg ist die mündliche Kommunikationsfähigkeit in der Alltags- oder Umgangssprache weniger maßgebend als der Erwerb der Standardsprache bzw. der im Unterricht zunehmend verwendeten Fachsprache. Im angebotenen Seminar werden u.a. systematisch grammatische Phänomene der deutschen Sprache beschrieben, die zu Schwierigkeiten im rezeptiven und produktiven Umgang mit deutschen Sach- und Fachtexten führen können. Im praktischen Teil des Moduls (Übung 3.01.106 “Sprachsensibler Fachunterricht“) werden Übungen für den Umgang mit schulischen Fachtexten entwickelt und methodische Konzepte für einen sprachsensiblen Fachunterricht erarbeitet. Literatur: wird zu jedem Themenbereich bekanntgegeben Prüfungsart: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder 1 Portfolio

  • Eingeschränkter Zugang 3.01.107 - Sprachsensibler Fachunterricht Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Juliana Goschler

    Dienstag: 08:15 - 09:45, wöchentlich (ab 18.10.2022), Ort: V03 0-E005, V02 0-003

    HINWEIS: Wer die Veranstaltung als pb316 studieren möchte, wende sich wegen der Teilnahme bitte an Frau Brören unter eske.broeren@uol.de. (3.01.107 ist fest an 3.01.108 gebunden. Andere Kombinationen innerhalb des Moduls sind nicht möglich!). Frau Brören wird Ihre Mail ab dem 22.09.22 wieder beantworten. Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.108 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ In dieser Veranstaltung lernen die Studierenden die Grundlagen sprachsensiblen Lehrens kennen. Es werden die besonderen sprachlichen Anforderungen von Fachunterricht (in allen Fächern) sowohl auf ihre allgemeinen als auch ihre fachspezifischen Besonderheiten hin betrachtet sowie Ansätze zur Vermittlung angemessener sprachlicher Kompetenzen vorgestellt und diskutiert. Die Studierenden haben die Gelegenheit, das erworbene Wissen in kleineren Partner- und Gruppenarbeiten auf ihre jeweiligen (Zweit-)Fächer und verschiedene Jahrgangsstufen und Schulformen anzuwenden und kritisch zu reflektieren. Prüfungsart: Hausarbeit

  • Eingeschränkter Zugang 3.01.109 - Sprachsensibler Sach- und Fachunterricht Lehrende anzeigen
    • Dr. phil. Irina Ezhova-Heer

    Mittwoch: 10:15 - 11:45, wöchentlich (ab 19.10.2022)

    HINWEIS: Wer die Veranstaltung als pb316 studieren möchte, wende sich wegen der Teilnahme bitte an Frau Brören unter eske.broeren@uol.de. (3.01.109 ist fest an 3.01.1091 gebunden. Andere Kombinationen innerhalb des Moduls sind nicht möglich!). Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.1091 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ Das Seminar beschäftigt sich mit Konzepten zur Sprachbildung in mehreren Fächern, also mit der Verknüpfung von sprachlichem und fachlichem Lernen in sprachlich heterogenen Klassen. Für den Bildungserfolg ist die mündliche Kommunikationsfähigkeit in der Alltags- oder Umgangssprache weniger maßgebend als der Erwerb der Standardsprache bzw. der im Unterricht zunehmend verwendeten Fachsprache. Im angebotenen Seminar werden u.a. systematisch grammatische Phänomene der deutschen Sprache beschrieben, die zu Schwierigkeiten im rezeptiven und produktiven Umgang mit deutschen Sach- und Fachtexten führen können. Im praktischen Teil des Moduls (Übung 3.01.106 “Sprachsensibler Fachunterricht“) werden Übungen für den Umgang mit schulischen Fachtexten entwickelt und methodische Konzepte für einen sprachsensiblen Fachunterricht erarbeitet. Literatur: wird zu jedem Themenbereich bekanntgegeben Prüfungsart: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder 1 Portfolio

Übung
  • Kein Zugang 3.01.102 - Auf dem Weg zur Zielsprache Deutsch Lehrende anzeigen
    • Kerstin Anders, M.A.

    Dienstag: 16:15 - 17:45, wöchentlich (ab 18.10.2022)

    Die Übung gehört zum Seminar 3.01.101. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in diese Übung importiert. In dieser Übung, die seminarbegleitend ist, werden wir uns u.a.mit folgenden Einzelaspekten der Grammatikvermittlung im Zweit- und Fremdsprachenunterricht befassen: - Rolle der Grammatik im Fremd-und Zweitsprachenunterricht; - methodisch-didaktische Überlegungen in der Vermittlung grammatischer Inhalte; - Vergleich von Übungs- und Aufgabenformen in der Grammatikvermittlung. Darüber hinaus ist ein E-Tandemprojekt mit Studierenden der Universität Groningen (NL) im Fach Deutsch als integraler Bestandteil für dieses Modul entwickelt worden. Die Kooperation mit den niederländischen Studierenden liefert einen interessanten Praxisanteil für Studierende dieses Kurses. Nähere Informationen hierzu erfolgen nach Anmeldeschluss zum Seminar "Analyse grammatischer Strukturen in der deutschen Sprache", welches in enger inhaltlicher Verbindung mit dieser Übung steht.

  • Kein Zugang 3.01.104 - Auf dem Weg zur Zielsprache Deutsch Lehrende anzeigen
    • Kerstin Anders, M.A.

    Donnerstag: 16:15 - 17:45, wöchentlich (ab 20.10.2022)

    Die Übung gehört zum Seminar 3.01.103. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in diese Übung importiert. In dieser Übung, die seminarbegleitend ist, werden wir uns u.a.mit folgenden Einzelaspekten der Grammatikvermittlung im Zweit- und Fremdsprachenunterricht befassen: - Rolle der Grammatik im Fremd-und Zweitsprachenunterricht; - methodisch-didaktische Überlegungen in der Vermittlung grammatischer Inhalte; - Vergleich von Übungs- und Aufgabenformen in der Grammatikvermittlung. Darüber hinaus ist ein E-Tandemprojekt mit Studierenden der Universität Groningen (NL) im Fach Deutsch als integraler Bestandteil für dieses Modul entwickelt worden. Die Kooperation mit den niederländischen Studierenden liefert einen interessanten Praxisanteil für Studierende dieses Kurses. Nähere Informationen hierzu erfolgen nach Anmeldeschluss zum Seminar "Analyse grammatischer Strukturen in der deutschen Sprache", welches in enger inhaltlicher Verbindung mit dieser Übung steht.

  • Kein Zugang 3.01.106 - Sprachsensibler Fachunterricht Lehrende anzeigen
    • Dr. phil. Irina Ezhova-Heer

    Dienstag: 12:15 - 13:45, wöchentlich (ab 18.10.2022)

    Die Übung gehört zum Seminar 3.01.105. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in diese Übung importiert. Die Lehrveranstaltung „Sprachsensibler Fachunterricht“ knüpft an die Inhalte des Seminars „Sprachsensibler Fach- und Sachunterricht“ an und setzt dabei den Anspruch fort, angehenden und berufstätigen Lehrerinnen und Lehrern praxisbezogen zu vermitteln, was sprachsensibler Unterricht konkret bedeutet und wie die Zusammenhänge zwischen sprachlichem und fachlichem Lernen herzustellen sind. Hier werden Impulse für eine sprachsensible Unterrichtsgestaltung geliefert, die für den Unterricht in mehreren Fächern empfohlen werden könnten, und es wird den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, die im Seminar erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten direkt in der Übung zu vertiefen und Konzepte zur Umsetzung einer umfassenden Sprachbildung und Sprachförderung in allen Fächern zu bewerten.

  • Kein Zugang 3.01.108 - Sprachsensibler Fachunterricht Lehrende anzeigen
    • Sandra Eilts
    • Alina Großmann

    Montag: 08:15 - 09:45, wöchentlich (ab 17.10.2022)

    Die Übung gehört zum Seminar 3.01.107. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in diese Übung importiert.

  • Kein Zugang 3.01.1091 - Sprachsensibler Fachunterricht Lehrende anzeigen
    • Dr. phil. Irina Ezhova-Heer

    Donnerstag: 12:15 - 13:45, wöchentlich (ab 20.10.2022)

    Die Übung gehört zum Seminar 3.01.109. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in diese Übung importiert. Die Lehrveranstaltung „Sprachsensibler Fachunterricht“ knüpft an die Inhalte des Seminars „Sprachsensibler Fach- und Sachunterricht“ an und setzt dabei den Anspruch fort, angehenden und berufstätigen Lehrerinnen und Lehrern praxisbezogen zu vermitteln, was sprachsensibler Unterricht konkret bedeutet und wie die Zusammenhänge zwischen sprachlichem und fachlichem Lernen herzustellen sind. Hier werden Impulse für eine sprachsensible Unterrichtsgestaltung geliefert, die für den Unterricht in mehreren Fächern empfohlen werden könnten, und es wird den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, die im Seminar erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten direkt in der Übung zu vertiefen und Konzepte zur Umsetzung einer umfassenden Sprachbildung und Sprachförderung in allen Fächern zu bewerten.

Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
- Kenntnisse der Grammatik des Deutschen - Kenntnisse der Sprachgeschichte des Deutschen - Vertrautheit mit sprachwissenschaftlichen Methoden
Prüfungszeiten
semesterbegleitend
Prüfungsleistung Modul
1 Hausarbeit oder 1 Referat mit schriftl. Ausarbeitung oder 1 Klausur oder 1 Portfolio
Kompetenzziele
- Tiefere Einblicke in das Sprachsystem des Deutschen gewinnen - Fähigkeit, ausgewählte Strukturen des Deutschen unter Zuhilfenahme einschlägiger Grammatiken und Einzeldarstellungen selbstständig zu analysieren - Fähigkeit, Strukturen der Zielsprache Deutsch aus der Lernerperspektive wahrzunehmen, Erwerbsschwierigkeiten zu antizipieren und die Genese lernersprachlicher Strukturen zu erschließen - Fähigkeit, auf dieser Basis einzuschätzen, bei welchen Erwerbsprozessen DaF-/DaZ-Lerner unterstützt werden können - Fähigkeit, auf dieser Basis Unterrichtsziele zu formulieren, Unterrichtsprogression zu planen und differenziert zu korrigieren