Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
03.06.2023 17:45:01
ger271 - Zielsprache Deutsch (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Germanistik 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Sommersemester 2023 Prüfungsleistung
Seminar
  • Eingeschränkter Zugang 3.01.101 - Analyse grammatischer Strukturen in der deutschen Sprache Lehrende anzeigen
    • Kerstin Anders, M.A.

    Dienstag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 11.04.2023)

    (Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren) Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.102 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung 3.01.102 importiert. Sprecherinnen und Sprecher des Deutschen als Erstsprache verfügen im Allgemeinen nur über implizite Kenntnisse der Grammatik des Deutschen. Zum zentralen Aufgabenbereich künftiger Lehrerinnen und Lehrer für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache gehört die Vermittlung grammatischer Strukturen der Einzelsprache Deutsch und damit einhergehend ein bewusster und expliziter Umgang in der Darbietung des Unterrichtsstoffes. Ziel des Seminares ist es, Einsichten über die Struktur des Deutschen zu gewinnen und zu erörtern, wie grammatische Themen und Teilaspekte des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache vermittelt werden können. Dieses Seminar ist Teil eines vierstündigen Aufbaumoduls und wird zusammen mit der Übung "Auf dem Weg zur Zielsprache Deutsch" angeboten. Prüfungsart: Referat mit Ausarbeitung (ggf. wissenschaftliche Hausarbeit)

  • Eingeschränkter Zugang 3.01.103 - Analyse grammatischer Strukturen in der deutschen Sprache Lehrende anzeigen
    • Kerstin Anders, M.A.

    Donnerstag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 13.04.2023)

    (Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren) Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.104 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung 3.01.104 importiert. Sprecherinnen und Sprecher des Deutschen als Erstsprache verfügen im Allgemeinen nur über implizite Kenntnisse der Grammatik des Deutschen. Zum zentralen Aufgabenbereich künftiger Lehrerinnen und Lehrer für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache gehört die Vermittlung grammatischer Strukturen der Einzelsprache Deutsch und damit einhergehend ein bewusster und expliziter Umgang in der Darbietung des Unterrichtsstoffes. Ziel des Seminares ist es, Einsichten über die Struktur des Deutschen zu gewinnen und zu erörtern, wie grammatische Themen und Teilaspekte des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache vermittelt werden können. Dieses Seminar ist Teil eines vierstündigen Aufbaumoduls und wird zusammen mit der Übung "Auf dem Weg zur Zielsprache Deutsch" angeboten. Prüfungsart: Referat mit Ausarbeitung (ggf. wissenschaftliche Hausarbeit)

  • Eingeschränkter Zugang 3.01.105 - Einführung in die Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache Lehrende anzeigen
    • Dr. habil. Maria Egbert

    Donnerstag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 13.04.2023), Ort: A01 0-010 a, A10 1-121 (Hörsaal F)

    Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.106 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert. (Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren) Der Unterricht von Deutsch im Ausland ("Deutsch als Fremdsprache") kann sich von der Vermittlung in einem deutschsprachigen Land ("Deutsch als Zweitsprache") durch eine Vielzahl von Faktoren unterscheiden, z.B. Kontext, Richtlinien und curriculare Vorgaben, didaktisch-methodische Tradition, Lehr- und Lernmaterialien, Grad der Digitalisierung, Zugang zu authentischen Materialien oder den Einfluss von kulturellen und politischen Bedingungen. In dieser Veranstaltung liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Deutsch als Zielsprache im Ausland. Die Veranstaltung richtet sich primär an Studierende, die ihm Rahmen eines Praktikums, Austauschprogramms oder auch langfristig DaF außerhalb der deutschsprachigen Länder unterrichten wollen. Teilnehmende an dieser Veranstaltung wählen eine DaF-Zielgruppe, für die sie sich besonders interessieren. Die Wahl sollte möglichst spezifisch sein, z.B. Finnische Geschäftsleute, die Wirtschaftsdeutsch am Goethe-Institut Helsinki lernen; Schüler/innen an der Deutschen Grundschule Tokyo Yokahama; Teilnehmende an einem allgemeinsprachlichem B1-Konversationskurs an einer privaten Sprachschule in Kairo. Die folgenden Seminarinhalte werden im Seminar vermittelt und in der Übung auf die jeweils gewählte Zielgruppen bezogen: • Unterschiede DaF/DaZ • Beschreibung von Zielgruppen • Institutionen der Deutschförderung im Ausland • Testen (Sprachstandsdiagnose und Lernzielüberprüfung) • Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen ("GER") • Internationale Sprachdiplome und Zertifikate • Methoden der Fremdsprachvermittlung • Alternative Methoden der Fremdsprachvermittlung • Ursachen für und Umgang mit "Fehlern" • Sozialformen des Lehrens und Lernens • Lehr- und Lernmaterialien (auch digital) Prüfung: Teilnehmende erstellen semesterbegleitend ein Portfolio mit dem Ziel, den Unterrichtskontext für ihre individuelle Zielgruppe zu recherchieren und zu analysieren. Genauere Informationen zu den Inhalten der Portfolioleistungen werden zu Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.

Übung
  • Kein Zugang 3.01.102 - Auf dem Weg zur Zielsprache Deutsch Lehrende anzeigen
    • Kerstin Anders, M.A.

    Dienstag: 16:15 - 17:45, wöchentlich (ab 11.04.2023)

    Die Übung gehört zum Seminar 3.01.101. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in diese Übung importiert. In dieser Übung, die seminarbegleitend ist, werden wir uns u.a. mit folgenden Einzelaspekten der Grammatikvermittlung im Zweit- und Fremdsprachenunterricht befassen: - Rolle der Grammatik im Fremd-und Zweitsprachenunterricht; - methodisch-didaktische Überlegungen in der Vermittlung grammatischer Inhalte; - Vergleich von Übungs- und Aufgabenformen in der Grammatikvermittlung. Darüber hinaus ist ein E-Tandemprojekt mit Studierenden der Universität Groningen (NL) im Fach Deutsch als integraler Bestandteil für dieses Modul entwickelt worden. Die Kooperation mit den niederländischen Studierenden liefert einen interessanten Praxisanteil für Studierende dieses Kurses. Nähere Informationen hierzu erfolgen nach Anmeldeschluss zum Seminar "Analyse grammatischer Strukturen in der deutschen Sprache", welches in enger inhaltlicher Verbindung mit dieser Übung steht.

  • Kein Zugang 3.01.104 - Auf dem Weg zur Zielsprache Deutsch Lehrende anzeigen
    • Kerstin Anders, M.A.

    Donnerstag: 16:15 - 17:45, wöchentlich (ab 13.04.2023)

    Die Übung gehört zum Seminar 3.01.103. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in diese Übung importiert. In dieser Übung, die seminarbegleitend ist, werden wir uns u.a. mit folgenden Einzelaspekten der Grammatikvermittlung im Zweit- und Fremdsprachenunterricht befassen: - Rolle der Grammatik im Fremd-und Zweitsprachenunterricht; - methodisch-didaktische Überlegungen in der Vermittlung grammatischer Inhalte; - Vergleich von Übungs- und Aufgabenformen in der Grammatikvermittlung. Darüber hinaus ist ein E-Tandemprojekt mit Studierenden der Universität Groningen (NL) im Fach Deutsch als integraler Bestandteil für dieses Modul entwickelt worden. Die Kooperation mit den niederländischen Studierenden liefert einen interessanten Praxisanteil für Studierende dieses Kurses. Nähere Informationen hierzu erfolgen nach Anmeldeschluss zum Seminar "Analyse grammatischer Strukturen in der deutschen Sprache", welches in enger inhaltlicher Verbindung mit dieser Übung steht.

  • Kein Zugang 3.01.106 - Einführung in die Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache Lehrende anzeigen
    • Dr. habil. Maria Egbert

    Donnerstag: 16:15 - 17:45, wöchentlich (ab 13.04.2023), Ort: A06 0-009, A10 1-121 (Hörsaal F)

    Die Übung gehört zum Seminar 3.01.105. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in diese Übung importiert.

Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
- Kenntnisse der Grammatik des Deutschen - Kenntnisse der Sprachgeschichte des Deutschen - Vertrautheit mit sprachwissenschaftlichen Methoden
Prüfungszeiten
semesterbegleitend
Prüfungsleistung Modul
1 Hausarbeit oder 1 Referat mit schriftl. Ausarbeitung oder 1 Klausur oder 1 Portfolio
Kompetenzziele
- Tiefere Einblicke in das Sprachsystem des Deutschen gewinnen - Fähigkeit, ausgewählte Strukturen des Deutschen unter Zuhilfenahme einschlägiger Grammatiken und Einzeldarstellungen selbstständig zu analysieren - Fähigkeit, Strukturen der Zielsprache Deutsch aus der Lernerperspektive wahrzunehmen, Erwerbsschwierigkeiten zu antizipieren und die Genese lernersprachlicher Strukturen zu erschließen - Fähigkeit, auf dieser Basis einzuschätzen, bei welchen Erwerbsprozessen DaF-/DaZ-Lerner unterstützt werden können - Fähigkeit, auf dieser Basis Unterrichtsziele zu formulieren, Unterrichtsprogression zu planen und differenziert zu korrigieren