Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
17.05.2022 05:24:01
päd223 - Discipline III Education and migration (Course overview)
Department of Educational Sciences 6 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2021/2022 Examination
Lecture
Seminar
  • Limited access 1.01.142 - Konzepte und Ansätze der rassismuskritischen Migrationspädagogik Show lecturers
    • Dr. Fatos Atali-Timmer, Dipl.-Päd.

    Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 18/10/21), online

  • Limited access 1.01.143 - Postmigrantische Perspektiven auf Heterogenität und gesellschaftliche Machtverhältnisse Show lecturers
    • Mira Hazza, M.A.

    Dates on Saturday. 06.11.21 12:00 - 16:00, Friday. 03.12.21 14:00 - 19:00, Saturday. 04.12.21 10:00 - 17:00, Friday. 21.01.22 14:00 - 19:00, Saturday. 22.01.22 10:00 - 17:00, Sunday. 23.01.22 12:00 - 14:00
    Ziel der Lehrveranstaltung ist es, Studierende durch ausgewählte wissenschaftliche Auseinandersetzungen und kritische Reflexionen zur kompetenten Beteiligung an aktuellen gesellschaftspolitischen Diskursen zu befähigen. Dieses Ziel wird erreicht durch eine profunde Wissensgrundlage zu ausgewählten internationalen und transnationalen soziologischen, pädagogischen, politikwissenschaftlichen und migrationstheoretischen Aspekten der zusammenhängenden Themenbereiche Flucht_Migration und Machtverhältnisse. Diese werden insbesondere vor dem Hintergrund ihrer Entstehungs‐ und Entwicklungsbedingungen sowie aktueller Ausprägungen und Diskussionen beleuchtet und analysiert. Im Sinne einer intersektionalen Perspektive soll Flucht_Migration dabei stets als interdependent mit anderen Kategorien betrachtet und gedacht werden. Im Seminar werden durch diese intersektionale Perspektive die komplexen Verstrickungen von gesellschaftlicher Heterogenität in koloniale und rassistische Wissensproduktionen fokussiert. Im Mittelpunkt stehen im Diskurs um Rassismus und Diskriminierungsformen insbesondere die oftmals weniger beachteten Betroffenenperspektiven. Darüber hinaus gibt es regelmäßig Raum für die kritische Reflexion der eigenen Position - und der normierenden, unbenannten und für weiße Menschen als machtvolles und Privilegien sicherndes Konstrukt unbemerkten Herrschaftsstruktur, die Rassismus (re)produziert und uns alle prägt. Dieses „unbemerkte“, „Privilegien sichernde Konstrukt“ vertiefen wir und beleuchten es dahingehend, wie in der rassismuskritischen Auseinandersetzung gegenwärtige gesellschaftlich-soziale, politische und wirtschaftliche Strukturen deutlich werden, von denen ausgehend Handlungsstrategien entwickelt werden können, die tatsächliche rassismuskritische Interventionen darstellen und Betroffenenperspektiven in den Mittelpunkt der Auseinandersetzung stellt. Das Einbringen eigener Interessen, intensiver Austausch und gemeinsame Diskussion stehen im Zentrum unseres Seminars. Auch Praxisbezug ist ausdrücklich erwünscht.

Notes for the module
Reference text
6 KP ;  1V; 1 S; 3.FS; Zwei-Fächer-BA, Fach-BA
Time of examination
Abgabe der schriftlichen Prüfungsleistung bis zum Ende des Semesters.
Module examination
HA
Skills to be acquired in this module

Die Veranstaltungen des Moduls zielen darauf, dass Studierende in der Lage sind,

  • erziehungswissenschaftliche Fachdiskurse zum Themenfeld Migration und Bildung informiert zu diskutieren;
  • zentrale Ansätze der Migrationsforschung zu benennen; 
  • Institutionen, Möglichkeitsräume und Methoden von Bildung und Lernen in migrationsgesellschaftlichen Kontexten kritisch einzuschätzen
  • theoretisches Grundlagenwissens mit theoriegeleitetem Handlungswissen mit Blick auf migrationspädagogische Fragestellungen zu verknüpfen.