Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
09.02.2023 06:37:52
ges175 - History Teaching at Special Needs Schools (Course overview)
Institute of History 6 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2017 Examination
Exercises (Pflichtveranstaltung im Modul ges175)
(
Die Übung ist verpflichtend für das Modul ges175 zu belegen.
)
Exercises
(
Bitte wählen Sie EINE der aufgeführten Übungen aus. Sofern Sie die Module ges172 und ges175 in einem Semester belegen, können Sie die Übung für beide Module anrechnen lassen.
)
  • No access 4.02.172a - Methoden und Medien des Geschichtsunterrichts Show lecturers
    • Max-Simon Gündert
    • Dr. phil. Berit Pleitner

    Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 03/04/17)
    Dates on Monday, 31.07.2017 14:00 - 17:30, Tuesday, 01.08.2017 09:00 - 12:30, Tuesday, 01.08.2017 09:00 - 13:00, Wednesday, 02.08.201 ...(more)

    Bitte belegen Sie diese Übung zusammen mit der Vorlesung 4.02.172. In der Übung werden die Grundlagen und Potentiale verschiedener Methoden und Medien des Geschichtsunterrichts erarbeitet und diskutiert. Dabei werden Quellen und Darstellungen gleichermaßen berücksichtigt. Aufbauend auf der Reflexion geschichtsdidaktischer theoretischer Grundlagen des Geschichtsunterrichts, werden Vorschläge für den Unterricht sowie Arbeitsmaterialien kritisch betrachtet und gegebenenfalls optimiert. Im Mittelpunkt der Übung steht die Fähigkeit, unterschiedliche Medien sach- und adressatengerecht für historische Lernprozesse auszuwählen und zu reflektieren. Inhaltlich orientiert sie sich am Thema "Mittelalter". Wöchentlich sind Grundlagentexte vorzubereiten, die in der anschließenden Sitzung diskutiert werden. Ausgegebene Lektürefragen/Aufgaben sind als verpflichtende Seminarleistung schriftlich zu bearbeiten! Für die Übungen und Diskussionen wird Bereitschaft zur Mitarbeit erwartet.

  • No access 4.02.172b - Methoden und Medien des Geschichtsunterrichts Show lecturers
    • Max-Simon Gündert
    • Dr. phil. Berit Pleitner

    Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 03/04/17)
    Dates on Monday, 31.07.2017 14:00 - 17:30, Wednesday, 02.08.2017 09:00 - 12:30, Wednesday, 02.08.2017 09:00 - 13:00, Thursday, 03.08.2017 11:00 - 17:30, Thursday, 03.08.2017 14:00 - 17:30, Friday, 04.08.2017 16:00 - 18:00

    Bitte belegen Sie diese Übung zusammen mit der Vorlesung 4.02.172. In der Übung werden die Grundlagen und Potentiale verschiedener Methoden und Medien des Geschichtsunterrichts erarbeitet und diskutiert. Dabei werden Quellen und Darstellungen gleichermaßen berücksichtigt. Aufbauend auf der Reflexion geschichtsdidaktischer theoretischer Grundlagen des Geschichtsunterrichts, werden Vorschläge für den Unterricht sowie Arbeitsmaterialien kritisch betrachtet und gegebenenfalls optimiert. Im Mittelpunkt der Übung steht die Fähigkeit, unterschiedliche Medien sach- und adressatengerecht für historische Lernprozesse auszuwählen und zu reflektieren. Inhaltlich orientiert sie sich am Thema "Mittelalter". Wöchentlich sind Grundlagentexte vorzubereiten, die in der anschließenden Sitzung diskutiert werden. Ausgegebene Lektürefragen/Aufgaben sind als verpflichtende Seminarleistung schriftlich zu bearbeiten! Für die Übungen und Diskussionen wird Bereitschaft zur Mitarbeit erwartet.

  • No access 4.02.172c - Methoden und Medien des Geschichtsunterrichts - Themenschwerpunkt Mittelalter Show lecturers
    • Sinje Eichner
    • Dr. phil. Berit Pleitner

    Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 04/04/17)
    Dates on Monday, 31.07.2017 09:00 - 12:00, Tuesday, 01.08.2017 - Wednesday, 02.08.2017 14:00 - 17:00, Thursday, 03.08.2017 13:30 - 15:30

    Bitte belegen Sie diese Übung zusammen mit der Vorlesung 4.02.172. In der Übung werden die Grundlagen und Potentiale verschiedener Methoden und Medien des Geschichtsunterrichts erarbeitet und diskutiert. Dabei werden Quellen und Darstellungen gleichermaßen berücksichtigt. Aufbauend auf der Reflexion geschichtsdidaktischer theoretischer Grundlagen des Geschichtsunterrichts, werden Vorschläge für den Unterricht sowie Arbeitsmaterialien kritisch betrachtet und gegebenenfalls optimiert. Im Mittelpunkt der Übung steht die Fähigkeit, unterschiedliche Medien sach- und adressatengerecht für historische Lernprozesse auszuwählen und zu reflektieren. Inhaltlich orientiert sie sich am Thema "Mittelalter". Wöchentlich sind Grundlagentexte vorzubereiten, die in der anschließenden Sitzung diskutiert werden. Ausgegebene Lektürefragen/Aufgaben sind als verpflichtende Seminarleistung schriftlich zu bearbeiten! Für die Übungen und Diskussionen wird Bereitschaft zur Mitarbeit erwartet.

  • No access 4.02.175 - Historisches Lernen im Sachunterricht Show lecturers
    • Prof. Dr. Dietmar von Reeken

    Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 03/04/17)

    Für einen Leistungsnachweis im Modul "ges175 - Geschichtsunterricht an Förderschulen" ist diese Veranstaltung VERPFLICHTEND zu belegen und mit EINER der drei Übungen 4.02.172a-c zu kombinieren. Geschichte – ist das schon etwas für Kinder? In der Veranstaltung wollen wir uns im ersten Teil mit alten und neuen Argumentationen zum historischen Lernen in der Grundschule beschäftigen. Geschichtstheoretische, geschichtsdidaktische und sachunterrichtsdidaktische Forschungsergebnisse sollen erörtert werden, um zu theoretisch belastbaren und praktisch umsetzbaren Konzepten historischen Lernens in der Grundschule zu gelangen. Im zweiten Teil der Veranstaltung sollen solche Konzepte in Kleingruppen erarbeitet, präsentiert und im Hinblick auf die theoretischen Grundlagen diskutiert werden - dabei stehen von den Teilnehmer/innen selbst gewählte, an die Lebenswelten und Lernvoraussetzungen der Kinder anschlussfähige historische Inhalte im Mittelpunkt.

Hinweise zum Modul
Kapazität/Teilnehmerzahl 25
Module examination
RE
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden …
  • können wesentliche Bildungsziele und Prinzipien von Geschichtsunterricht an Förderschulen benennen und reflektieren;
  • können die Ergebnisse fachdidaktischer Forschung zu Unterrichtsmethoden und -medien vor dem Hintergrund der Anforderungen eines wissenschaftsorientierten Geschichtsunterrichts an Förderschulen sowie von Curricula und Lehrplänen beurteilen;
  • können Rahmenbedingungen und theoretische Konzepte für historisches Lernen benennen und reflektieren;
  • sind in der Lage, an die Schulform angepasste Unterrichtssequenzen bzw. Unterrichtsmaterialien zu ausgewählten Themen zu beurteilen und zu entwickeln.