Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
01.02.2023 21:14:04
sow812 - Politische Bildung und Sozialisation für M.Ed. Haupt- und Realschule (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Sozialwissenschaften 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2022/2023 Prüfungsleistung
Seminar
  • Eingeschränkter Zugang 1.07.131 - Politische Bildungsforschung Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Tonio Oeftering

    Mittwoch: 10:15 - 11:45, wöchentlich (ab 19.10.2022)

    Im ersten, stärker theoretisch ausgerichteten Seminar, werden die Grundlagen sozialisationstheoretischer Zugänge weiter vertieft. Hierbei werden auch die entsprechenden psychischen Dispositionen und Kompetenzen, die sich im Rahmen der Identitäts- und Sozialisationsforschung als bedeutsam erwiesen haben, diskutiert. Diese Grundlagen werden erweitert um Themen, die die strukturellen, interaktionsbezogenen und politischen Voraussetzungen von alltäglicher Identitätsbalance und Subjektivierung in den Mittelpunkt stellen. Im weiteren Verlauf werden diese Grundlagen stärker auf den Bereich der politischen Sozialisation, politischen Bildung und politische Mündigkeit übertragen. Im parallel laufenden zweiten Seminar werden diese Lerninhalte auf exemplarische Gesellschafts- und Politikfelder übertragen und im Rahmen eines begrenzten empirisch orientierten Lernprojekts beispielhaft vertieft. Beide Seminare fokussieren entsprechend auf eine alltagsweltliche und unterrichtsrelevante Integration von Sozialisation und politischer Bildung.

  • Eingeschränkter Zugang 1.07.132 - Sozialisation und Bildung (fachwiss. Veranstaltung) Lehrende anzeigen
    • Dr. Monika Schlegel, M.A.

    Dienstag: 10:15 - 11:45, wöchentlich (ab 18.10.2022)

    Im ersten, stärker theoretisch ausgerichteten Seminar, werden die Grundlagen sozialisationstheoretischer Zugänge weiter vertieft. Hierbei werden auch die entsprechenden psychischen Dispositionen und Kompetenzen, die sich im Rahmen der Identitäts- und Sozialisationsforschung als bedeutsam erwiesen haben, diskutiert. Diese Grundlagen werden erweitert um Themen, die die strukturellen, interaktionsbezogenen und politischen Voraussetzungen von alltäglicher Identitätsbalance und Subjektivierung in den Mittelpunkt stellen. Im weiteren Verlauf werden diese Grundlagen stärker auf den Bereich der politischen Sozialisation, politischen Bildung und politische Mündigkeit übertragen. Im parallel laufenden zweiten Seminar werden diese Lerninhalte auf exemplarische Gesellschafts- und Politikfelder übertragen und im Rahmen eines begrenzten empirisch orientierten Lernprojekts beispielhaft vertieft. Beide Seminare fokussieren entsprechend auf eine alltagsweltliche und unterrichtsrelevante Integration von Sozialisation und politischer Bildung.

Übung
Hinweise zum Modul
Prüfungsleistung Modul
Portfolio bestehend aus:
2 Forschungsessays zu jeweils einem Seminarthemenbereich + Beantwortung der Leitfragen zu einem dritten Themenbereich im Soziologieseminar sowie Beantwortung der Leitfragen im Politikdidaktikseminar
Kompetenzziele
Die Studierenden vertiefen sozialisationstheoretische Ansätze. Sie analysieren das Konzept der Identitätsbildung und damit im Zusammenhang stehende Begrifflichkeiten und Ansätze wie Individuation, Subjektivierung, politische Mündigkeit und soziale Anerkennung. Sie sind in der Lage, die sozialisationstheoretischen Grundlagen auf den Bereich der politischen Bildung und der politischen Partizipation zu übertragen.