Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
14.05.2021 16:03:38
ger020 - Literature and Culture (Course overview)
Institute of German Studies 10 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2018/2019 Examination
Lecture
  • No access 3.01.021 - Vorlesung Literatur und Kultur Show lecturers
    • PD Dr. Jörg Schuster
    • Prof. Dr. Albrecht Hausmann

    Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 17/10/18), Location: A14 1-101 (Hörsaal 1), (Großer Festsaal, Weser Ems Halle Europaplatz 12, 26123 Oldenburg)
    Dates on Tuesday. 12.02.19 13:00 - 15:00, Tuesday. 12.03.19 10:00 - 12:00, Friday. 12.04.19 16:30 - 18:30, Location: A07 0-030 (Hörsaal G), A14 1-101 (Hörsaal 1), A14 1-102 (Hörsaal 2) (+1 more)

    Anmeldung über Stud.IP ab 13.08.2018 bis 31.10.2018. (Die Vorlesung ist nicht teilnehmerbeschränkt. Teilnehmen darf nur, wer im Fach Germanistik im BA immatrikuliert ist). Die Vorlesung wird einen Überblick über Grundfragen der germanistischen Literaturwissenschaft und der literaturwissenschaftlichen Textanalyse bieten. Dabei werden auch die historischen und kulturellen Dimensionen von Literatur eine Rolle spielen. Ein genauer Themen- und Lektüreplan wird am Beginn der Lehrveranstaltung bekanntgegeben. Zur Einführung: Heinz Drügh u.a. (Hgg.): Germanistik. Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Schlüsselkompetenzen. Stuttgart, Weimar 2012 (dort der Teil zur Literaturwissenschaft; Online-Zugriff über die UB möglich); Burkhard Moennighoff, Eckhard Meyer-Krentler: Arbeitstechniken Literaturwissenschaft: München 2015 (Online-Zugriff über die UB möglich). Der Besuch eines begleitenden Tutoriums ist verpflichtend. Prüfungsart: Klausur

Seminar
  • No access 3.01.022 - Einführung in die Lyrikanalyse (Gegenwartslyrik) Show lecturers
    • Dr. Christian Schmitt

    Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 18/10/18), Location: A05 1-160, A10 1-121 (Hörsaal F)

    Anmeldung über Stud.IP ab 12.10.2018, 8 Uhr bis 31.10.2018, 23:59 Uhr. Bitte lesen Sie zuvor alle (!) Informationen unter den drei nachfolgend genannten Links mit Unterseiten sorgfältig durch: a) speziell für Erstsemester: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/hinweise-fuer-erstsemester/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ c) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ Neben erzählenden und dramatischen Texten zählen lyrische Texte zu den grundlegenden Formen von Literatur, die bis heute geschrieben, gelesen, vorgetragen, unterrichtet, (selten) verkauft und (manchmal) sogar von einer breiten Öffentlichkeit kontrovers diskutiert werden – wie zuletzt Eugen Gomringers von der Wand einer Berliner Hochschule entferntes Avenidas-Gedicht, Jan Böhmermanns ‚Schmähgedicht‘ auf den türkischen Präsidenten oder die antisemitischen Lyrics der Deutsch-Rapper Farid Bang und Kollegah. Für die Analyse von Gedichten sind Literaturwissenschaftler/innen zuständig. Dass Gedichte sich besonders gut dazu eignen, um Techniken der wissenschaftlichen Literaturanalyse einzuüben und zu reflektieren, liegt nicht nur an ihrer Kürze. Sie zeichnen sich (wie ihr Name schon andeutet) auch in besonderem Maße durch eine sprachliche Ver-Dichtung aus, die man als Kennzeichen von Literarizität überhaupt verstehen kann. Gedichte sind komplexe, semantisch überdeterminierte Sprachgebilde. Auf der anderen Seite sind lyrische Texte, wie literarische Texte überhaupt, in vielfältige kulturelle Kontexte eingebunden, mit denen sie produktive Wechselwirkungen eingehen. Das Seminar wird, am Leitfaden aktueller Gedichte, grundlegende Techniken der Literatur- und Lyrikanalyse vermitteln. Dabei werden grundlegende Kategorien der Literaturwissenschaft (Text, Autor, Gattung u.a.) ebenso zu diskutieren sein wie die Frage, was Literatur eigentlich ausmacht. Materialien zum Seminar werden ab Semesterbeginn unter Stud.IP zur Verfügung gestellt. Prüfungsleistung: Hausarbeit.

  • No access 3.01.023 - Einführung in die Dramenanalyse: Von Prostituierten, Märtyrerinnen und Ehefrauen. Frauengestalten in Dramen des 19. und 20. Jahrhunderts. Show lecturers
    • Daria Engelmann, M. A.

    Friday: 08:00 - 10:00, weekly (from 19/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab 12.10.2018, 8 Uhr bis 31.10.2018, 23:59 Uhr. Bitte lesen Sie zuvor alle (!) Informationen unter den drei nachfolgend genannten Links mit Unterseiten sorgfältig durch: a) speziell für Erstsemester: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/hinweise-fuer-erstsemester/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ c) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ „Es ist keiner so niedrig, daß er nicht noch etwas Niedrigeres hätte: seine Frau.“ Dieser Satz ist einer von vielen Sätzen in Elfriede Jelineks 1979 uraufgeführtem Theaterstück ,Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte oder Stützen der Gesellschaften‘, die auf typische Geschlechterkonzeptionen verweisen, wie sie in Literatur und Gesellschaft verhandelt werden. Die Analyse solcher Konstruktionen wird Gegenstand dieses Seminars sein. Hierbei soll die Gestaltung der Frauenfiguren, der Geschlechterkategorien „Männlich“ und „Weiblich“, der weiblichen Selbstbilder und der Beziehungen zwischen Frau, Mann und Gesellschaft in ausgewählten Dramen des 19. und 20. Jahrhunderts betrachtet werden. Gleichzeitig stellt das Seminar eine Einführung in die Dramenanalyse dar, in der die grundlegenden Begriffe (Haupt- und Nebentext, Inszenierung, Bühnenformen etc.), dramatischen Genres (Tragödie, Komödie, Episches Theater etc.) sowie zentralen Kategorien der Dramenanalyse (Aufbau, Figurenkonzeption, Sprache, Raum etc.) erarbeitet und anhand der ausgewählten Dramen in ihrer Anwendung erprobt werden sollen. Für das Seminar sind die folgenden Werke selbst anzuschaffen: - Schiller, Friedrich: Die Jungfrau von Orleans. Eine romantische Tragödie. Anm. von Ulrich Karthaus. Stuttgart: Reclam 2013 ( = Reclams Universalbibliothek 47). (3,60 €); - Schnitzler, Arthur: Reigen. Zehn Dialoge. Hg. von Mario Leis und Natali-Eirini Petala-Weber Stuttgart: Reclam 2014 ( = Reclam XL. Text und Kontext 19160). (4,60 €); - Brecht, Bertolt: Der gute Mensch von Sezuan. Parabelstück. 76. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1964 ( = Edition Suhrkamp 73). (6 €); - Jelinek, Elfriede: Theaterstücke. (Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte oder Stützen der Gesellschaft / Clara S. musikalische Tragödie / Burgtheater / Krankheit oder Moderne Frauen). Hg. von Regine Friedrich. Mit einem Nachw. von Ute Nyssen. 12. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl. 1992 ( = Rororo 12996). (12 €); - Schößler, Franziska: Einführung in die Dramenanalyse. 2. Aufl. Stuttgart: Metzler 2017. (19,95 €). Zur Anschaffung empfohlen wird Moenninghoff, Burkhard/Meyer-Krentler, Eckhardt: Arbeitstechniken Literaturwissenschaft. 17. Aufl. Paderborn: Fink 2015. (14,99 €). Prüfungsleistungen: eine Hausarbeit oder ein Referat und schriftl. Ausarbeitung oder eine Internetpräsentation und schriftl. Ausarbeitung oder eine Präsentation und schriftl. Ausarbeitung

  • No access 3.01.024 - Einführung in die Lyrikanalyse: Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe Show lecturers
    • PD Dr. Jörg Schuster

    Wednesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 17/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab 12.10.2018, 8 Uhr bis 31.10.2018, 23:59 Uhr. Bitte lesen Sie zuvor alle (!) Informationen unter den drei nachfolgend genannten Links mit Unterseiten sorgfältig durch: a) speziell für Erstsemester: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/hinweise-fuer-erstsemester/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ c) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ Im Seminar sollen Grundlagen und Techniken der Lyrikanalyse geklärt und eingeübt werden. Unter anderem geht es darum, wie man das Metrum sowie formale und rhetorische Stilmittel bestimmt, aber auch, wie man ‚Überinterpretationen‘ vermeidet. Im Zentrum jeder Sitzung steht die konzentrierte Beschäftigung mit jeweils höchstens zwei bis drei Gedichten Johann Wolfgang von Goethes. Dessen lyrisches Schaffen soll in seinem ganzen Facettenreichtum betrachtet werden – vom ‚Sturm und Drang‘ über die ‚Weimarer Klassik‘ bis hin zum Alterswerk. Wichtige Themen sind Natur, Liebe, Subjektivität sowie die Auseinandersetzung mit der Antike; in gattungstheoretischer Hinsicht geht es um Formen wie Volkslied, Ballade, Sonett, Hymne und Elegie. Konkrete Textvorschläge nehme ich vorab gerne entgegen (joerg.schuster@uni-oldenburg.de). Leistung: Hausarbeit oder Referat und Ausarbeitung. Zur Vorbereitung empfohlene Literatur: Burdorf, Dieter: Einführung in die Gedichtanalyse. Stuttgart, Weimar 3. Aufl. 2015 (online über die UB verfügbar). Kaiser, Gerhard: Geschichte der deutschen Lyrik von Goethe bis zur Gegenwart. Ein Grundriss in Interpretationen. Bd. 1. Von Goethe bis Heine. Frankfurt am Main, Leipzig 1996.

  • No access 3.01.025 - Einführung in die Erzähltextanalyse: Flucht und Vertreibung in Goethes Erzählwerk Show lecturers
    • Dr. Arne Eppers

    Dates on Friday. 19.10.18 17:00 - 19:00, Friday. 02.11.18 16:00 - 20:00, Saturday. 03.11.18 10:00 - 16:00, Friday. 09.11.18 16:00 - 20:00, Saturday. 10.11.18, Saturday. 01.12.18 10:00 - 16:00
    Blockveranstaltung Anmeldung über Stud.IP ab 12.10.2018, 8 Uhr bis 31.10.2018, 23:59 Uhr. Bitte lesen Sie zuvor alle (!) Informationen unter den drei nachfolgend genannten Links mit Unterseiten sorgfältig durch: a) speziell für Erstsemester: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/hinweise-fuer-erstsemester/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ c) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ Menschen, die aufgrund einer Notlage ihren Wohnsicht verlassen müssen, hat es in der historischen Wirklichkeit immer gegeben. Die Ursachen für Flucht reichen von Klima- und Umweltveränderungen über Armut und soziale Ungleichheit bis zu Kriegen und politischer Verfolgung. Und deswegen ist Flucht auch in der fiktiven Wirklichkeit der Literatur ein Thema. Im Werk Johann Wolfgang Goethes finden sich zahlreiche literarische Figuren, die ihre Heimat verlassen müssen, weil ihre Existenz bedroht ist. Auf diese Figuren möchte das Einführungsseminar den Blick richten: warum müssen sie flüchten, welche Migrationserfahrungen machen sie, gelingt ihre Integration oder bleiben sie in einem Status der Duldung. Im Mittelpunkt des Seminars werden die Wilhelm Meister-Romane sowie das Versepos Hermann und Dorothea stehen. Prüfungsart: Hausarbeit

  • No access 3.01.026 - Einführung in die Erzähltheorie: Literarische Narrative des Depressiven 1900/2000 Show lecturers
    • Marcella Fassio

    Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 15/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab 12.10.2018, 8 Uhr bis 31.10.2018, 23:59 Uhr. Bitte lesen Sie zuvor alle (!) Informationen unter den drei nachfolgend genannten Links mit Unterseiten sorgfältig durch: a) speziell für Erstsemester: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/hinweise-fuer-erstsemester/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ c) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ Das Seminar gibt eine Einführung in die Grundlagen der Erzähltheorie. Anhand ausgewählter Texte des 20. und 21. Jahrhunderts sollen im Seminar grundlegende Kategorien der Erzähltextanalyse nach Martinez/Scheffel erprobt und diskutiert werden. Darüber hinaus will die Lehrveranstaltung eine Einführung in die Grundlagen literaturwissenschaftlichen Arbeitens liefern. Übergreifendes Thema sollen bei der Textanalyse Narrative des Depressiven um 1900 und 2000 sein. So scheinen in der gegenwärtigen deutschsprachigen Literatur die Beschreibung von Depression stärker in den Blick zu rücken. Doch bereits im Umbruch zur literarischen Moderne um 1900 werden Depressionen und verwandte Motive literarisch verhandelt. Im Seminar sollen für die Analyse dieser Texte damit auch folgende Fragen im Vordergrund stehen: Wie wird in der Literatur um 1900 sowie in der gegenwärtigen Literatur von Depressionen erzählt? Welche Motive werden hierbei aufgegriffen? Welche Veränderungen der narrativen Verhandlung von Depression zeigen sich in den Texten? Und inwieweit spielt die narratologische Darstellung eine Rolle? In die Analyse sollen des Weiteren auch ausgewählte theoretische Auseinandersetzungen zu Depression und Melancholie miteinbezogen werden. Folgende Texte sind grundlegend für das Seminar und sollten selbst angeschafft werden: Kuttner, Sarah: Mängelexemplar. Frankfurt a. M.: Fischer, 2009. Melle, Thomas: Die Welt im Rücken. Berlin: Rowohlt, 2016. Martinez, Matias/ Scheffel, Michael: Einführung in die Erzähltheorie. 10., erw. u. akt. Aufl. München: C. H. Beck, 2016. Die beiden weiteren Primärtexte (Tubutsch [1911] von Albert Ehrenstein; Harmonie [1905] von Eduard von Keyserling) werden zu Beginn des Seminars bereitgestellt. Prüfungsart: Hausarbeit oder Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

  • No access 3.01.027 - Einführung in die Erzähltextanalyse. Johann Karl Wezel: Lebensgeschichte Tobias Knauts, des Weisen, sonst der Stammler genannt. Show lecturers
    • Sophia Ebert

    Dates on Saturday. 03.11.18, Saturday. 10.11.18 09:00 - 19:00
    Blockveranstaltung Anmeldung über Stud.IP ab 12.10.2018, 8 Uhr bis 31.10.2018, 23:59 Uhr. Bitte lesen Sie zuvor alle (!) Informationen unter den drei nachfolgend genannten Links mit Unterseiten sorgfältig durch: a) speziell für Erstsemester: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/hinweise-fuer-erstsemester/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ c) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ Diese Einführung liefert die theoretisch-begriffliche Basis für einen reflektierten literaturwissenschaftlichen Umgang mit Erzähltexten. Zur Orientierung dient das Lehrbuch von Matías Martínez und Michael Scheffel "Einführung in die Erzähltheorie", das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits zur ersten Sitzung mitbringen sollten. Hier werden grundlegende narratologische Annahmen vorgestellt und erläutert, die im Seminar anhand des Romans "Lebensgeschichte Tobias Knauts" von Johann Karl Wezel erprobt und diskutiert werden. Der Romantext wird Ihnen zu Beginn des Semesters als Kopiervorlage zur Verfügung gestellt werden. Da es sich bei diesem Seminar um eine Blockveranstaltung handelt, sollten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Roman bis spätestens zum zweiten Termin am 10. November 2018 vollständig gelesen haben. Gern können Sie sich den Roman auch antiquarisch beschaffen. Bitte erwerben Sie dann möglichst die folgende Ausgabe, mit der wir auch im Seminar arbeiten werden: Johann Karl Wezel: Lebensgeschichte Tobias Knauts, des Weisen, sonst der Stammler genannt. Aus Familiennachrichten gesammelt, hg. v. Anneliese Klingenberg, Berlin: Rütten & Loening, 1990. Literatur: Martínez, Matías/ Michael Scheffel: Einführung in die Erzähltheorie, München: C.H. Beck 2016. Prüfungsart: Hausarbeit oder Referat + Ausarbeitung

  • No access 3.01.028 - Einführung in die Erzähltheorie. Dystopien der deutschen Gegenwartsliteratur. Show lecturers
    • Michael Vauth

    Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 15/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab 12.10.2018, 8 Uhr bis 31.10.2018, 23:59 Uhr. Bitte lesen Sie zuvor alle (!) Informationen unter den drei nachfolgend genannten Links mit Unterseiten sorgfältig durch: a) speziell für Erstsemester: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/hinweise-fuer-erstsemester/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/ c) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/

Tutorial (obligatorisch)
  • No access 3.01.021 aa - Supertutorium für die Tutor/innen des BM 2 Show lecturers
    • Timo Köhler

    Wednesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 17/10/18)

  • No access 3.01.021 b - Tutorium (Tomke Grensemann) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Wednesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 17/10/18)
    Dates on Wednesday. 06.02.19 16:00 - 19:00

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 c - Tutorium (Jasmin Rose) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 18/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 d - Tutorium (Anna-Sophia Müller-van Ißem) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Wednesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 17/10/18), Location: A04 4-414
    Dates on Friday. 08.02.19 11:00 - 13:00, Location: A04 4-407

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 e - Tutorium (Friedrich Fedderke) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Thursday: 18:00 - 20:00, weekly (from 18/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 f - Tutorium (Rebekka Heidland) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Friday: 08:00 - 10:00, weekly (from 19/10/18), Location: S 2-203
    Dates on Friday. 08.02.19 17:00 - 19:00, Location: A01 0-004

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 g - Tutorium (Timo Köhler) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Friday: 12:00 - 14:00, weekly (from 19/10/18), Location: S 2-203
    Dates on Friday. 08.02.19 10:00 - 12:00, Location: A01 0-004

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 h - Tutorium (Timo Köhler) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Friday: 14:00 - 16:00, weekly (from 19/10/18)
    Dates on Friday. 08.02.19 10:00 - 12:00

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 i - Tutorium (Anja Ebert) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 22/10/18)
    Dates on Monday. 04.02.19, Monday. 11.02.19 08:00 - 10:00

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 j - Tutorium (Nantje Weerda) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 22/10/18)
    Dates on Monday. 04.02.19 12:00 - 14:00

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 l - Tutorium (Maike Rosche) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 22/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 m - Tutorium (Maximilian Bzoch) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Monday: 18:00 - 20:00, weekly (from 22/10/18)
    Dates on Monday. 04.02.19 18:00 - 20:00

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 n - Tutorium (Maximilian Bzoch) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 23/10/18), Location: V03 3-S326
    Dates on Tuesday. 05.02.19 09:30 - 11:30, Location: A01 0-009

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 o - Tutorium (Sofie Dobbener) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 23/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 q - Tutorium (Jana-Lea Schuh) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 25/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 r - Tutorium (Menko Harken) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Thursday: 18:00 - 20:00, weekly (from 25/10/18), Location: A14 1-114, A06 4-418

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 s - Tutorium (Bianca-Maria Borchers) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 22/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 t - Tutorium (Rebekka Heidland) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 22/10/18)
    Dates on Friday. 08.02.19 17:00 - 19:00

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 u - Tutorium (Bianca-Maria Borchers) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 22/10/18)

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 v - Tutorium (Timo Köhler) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Monday: 18:00 - 20:00, weekly (from 22/10/18)
    Dates on Friday. 08.02.19 10:00 - 12:00

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

  • No access 3.01.021 w - Tutorium (Nantje Weerda) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 23/10/18)
    Dates on Tuesday. 05.02.19 14:00 - 16:00

    Anmeldung über Stud.IP ab Sa 13.10.2018, 8 Uhr. Einzelheiten zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Links: a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/ b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

Notes for the module
Prerequisites
keine
Reference text
Es wird dringend empfohlen, entweder Vorlesung und Seminar im selben Semester oder zuerst die Vorlesung und im Folgesemester das Seminar zu belegen, nicht aber das Seminar vor der Vorlesung.
Time of examination
Klausur: Ende der Vorlesungszeit; die andere Prüfung semesterbegleitend
Module examination
G
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden erwerben grundlegende Kompetenzen der germanistischen Literaturwissenschaft: Grundlagen literaturwissenschaftlicher Arbeits- und Recherchetechniken sowie der literaturwissenschaftlichen Textanalyse und der Literaturgeschichte werden vermittelt; die Studierenden erwerben die Kompetenz, Literatur wissenschaftlich angemessen zu analysieren und in geschichtliche Kontexte einzuordnen. Sie werden darauf vorbereitet, literaturwissenschaftliche Fragestellungen eigenständig zu bearbeiten. Im Seminar werden die Studierenden mit literarischen Gattungen und deren Analyse vertraut gemacht.