Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
03.10.2022 03:09:28
phy450 - Advanced Laboratory Course (Course overview)
Institute of Physics 6 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2015/2016 Examination
Seminar
  • No access 5.04.315 - Seminar zum Fortgeschrittenenpraktikum Physik (FPR-B) Show lecturers
    • Priv.-Doz. Dr. Michael Krüger

    Monday: 17:30 - 20:00, weekly (from 12/10/15)
    Dates on Monday. 15.02.16 - Tuesday. 16.02.16, Thursday. 18.02.16 - Friday. 19.02.16, Monday. 22.02.16 - Tuesday. 23.02.16, Thursday. 25 ...(more)

    Die Verteilung der Plätze zum Fortgeschrittenenpraktikum Physik (FPR-B) und zu den Blockpraktika findet am 1. Seminartermin statt.

Practical training
  • No access 5.04.311 - Fortgeschrittenenpraktikum Physik (FPR-B) Show lecturers
    • Dr. Gerd Gülker, Dipl.-Phys.
    • Lars Kröger
    • Dr. Michael Hölling
    • Andre Fuchs
    • Simon Fabian Becker, M.Sc
    • Jörg Robin, M.Sc
    • Thomas Meyer
    • Dr. Stephan Töpken
    • Prof. Dr. Steven van de Par
    • Dr. rer. nat. Tim-Daniel Bayer
    • Prof. Dr. Bernd Meyer
    • Dr. rer. nat. Andreas Schönfeld
    • Dr. rer. nat. Daniela Poppinga

    Friday: 09:00 - 17:00, weekly (from 16/10/15)

    Bitte Hinweise [hier]http://www.uni-oldenburg.de/physik/lehre/praktika/fpr/fpr-b/organisation-und-umfang/ beachten. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Anmeldung zu Beginn des dem Praktikum vorangehenden Semesters (Formular [hier]http://www.uni-oldenburg.de/physik/lehre/praktika/fpr/fpr-b/anmeldung/ ). Die Verteilung der Plätze findet am 1. Termin des Seminars zum FPR-B statt.[pre] [/pre] Versuch 1: Optische Strömungsmessung mit PIV, Gerd Gülker, Lars Kröger (AG TWIST) Versuch 2: Aerodynamischer Widerstand am Beispiel des Schalensternanemometers, Michael Hölling, Andre Fuchs (AG TWIST) Versuch 3: Ultraschnelle Photolumineszenz , Jörg Robin (AG UNO) Versuch 4: Spektroskopie am Jod-Molekül, Simon Becker (AG UNO) Versuch 5: Optische Eigenschaften von optischen Filtern und Halbleitern, Thomas Meyer (AG RASPE) Versuch 6: Room acoustics in a "shoebox" , Stephan Töpken, Steven van de Par (AG AKU) Versuch 7: Effiziente Sprachübertragung durch lineare Vorhersage, Bernd Meyer (AG MEDI) Versuch 8: Virtuelles Femto-Labor, Tim Bayer (AG ULTRA) Versuch 9: Dosimetrie an Beschleunigern, Daniela Poppinga (AG MedStrPhys) Versuch 10: Grundlagen astronomischer Beobachtungstechniken, Andreas Schönfeld (AG MedStrPhys)

  • No access 5.04.312 - Fortgeschrittenenpraktikum Physik (FPR-B) / Teil Material- und Festkörperphysik Show lecturers
    • Dr. Christine Chory
    • Jose Fabio Lopez Salas
    • Apl.Prof.Dr. Achim Kittel
    • Dr. Michael Richter
    • Priv.-Doz.Dr. Rudolf Brüggemann

    The course times are not decided yet.
    Bitte Hinweise [hier]http://www.uni-oldenburg.de/physik/lehre/praktika/fpr/fpr-b/organisation-und-umfang/ beachten. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Anmeldung zu Beginn des dem Praktikum vorangehenden Semesters (Formular [hier]http://www.uni-oldenburg.de/physik/lehre/praktika/fpr/fpr-b/anmeldung/ ). Die Verteilung der Plätze findet am 1. Termin des Seminars zum FPR-B statt. Termin: Beginn zwei Wochen nach Veranstaltungsende des WiSe 15/16 Ort: Labore der AG Energie- und Halbleiterforschung Versuch 1: Maxwellscher Dämon (Christine Chory) Versuch 2: Solarzelle (Fabio Lopez) Versuch 3: Charakterisierung eines Solarmoduls (Michael Richter) Versuch 4: Schottky-Diode (Achim Kittel) Versuch 5: Optische Eigenschaften von optischen Filtern und Halbleitern (Rudi Brüggemann) Koordination: Christine Chory

Hinweise zum Modul
Module examination
PF
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden erwerben die Fähigkeit zur selbstständigen Konzipierung, Durchführung, Analyse und Protokollierung anspruchsvoller physikalischer Experimente und vertiefen Erfahrungen mit modernen Mess- und Auswerteverfahren der Experimentalphysik. Im Begleitseminar vertiefen sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zur Präsentation der Ergebnisse unter Verwendung multimedialer Werkzeuge und erwerben durch Einordnung der gesellschaftlichen Konsequenzen physikalischer Forschungsergebnisse Kompetenzen auf dem Gebiet des verantwortlichen wissenschaftlichen Handelns und Engagements. Durch Gruppenarbeit erweitern sie ihre Kompetenzen in den Bereichen Teamfähigkeit und Kommunikation.