Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
26.06.2022 03:16:21
the229 - Questions of Exegesis and Bible Science (OT or NT) (Course overview)
Institute of Theology and Religious Education 6 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2016 Examination
Lecture
Seminar
  • No access 4.07.118 - Einführung in die exegetischen Methoden des Alten Testaments Show lecturers
    • Leslie Ann Kalka

    Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 04/04/16), Sitzung

  • No access 4.07.121 - Einführung in die Exegese des Neuen Testaments für Studierende ohne Griechischkenntnisse Show lecturers
    • Dr. theol. Christian Wetz
    • Prof. Dr. Wolfgang Weiß

    Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 05/04/16), Sitzung

    Wer sich im Theologiestudium wissenschaftlich mit der Heiligen Schrift des Neuen Testaments beschäftigen will, dem stellen sich oft zwei mögliche Hürden in den Weg: Entweder sie erscheint ihm als ‚Buch mit sieben Siegeln‘, oder sie ist ihm durch die eigene religiöse Sozialisation so vertraut, dass er ‚immer schon‘ weiß, wie er die einzelnen Texte zu verstehen hat. Im Seminar „Einführung in die Exegese des Neuen Testaments“ werden wir uns Methoden aneignen, mit deren Hilfe wir auf der einen Seite die eigene Vertrautheit mit den Texten des Neuen Testaments zu hinterfragen und zu durchbrechen und so die eigene kulturelle Abständigkeit zum biblischen Text (den ‚garstigen Graben‘) wahrzunehmen lernen, um ihn auf der anderen Seite derart aufbereitet für die eigene Gegenwart (des Schülers, der Gemeinde, der eigenen) neu zur Sprache zu bringen. Die Methoden sind in erster Linie historisch-kritischer Art. Literaturhinweise: Conzelmann, Hans / Andreas Lindemann, Arbeitsbuch zum Neuen Testament, Tübingen 1975, 14. Auflage 2004 (UTB 52). Ebner, Martin / Bernhard Heininger, Exegese des Neuen Testaments, Paderborn 2007, 2. Auflage 2011 (UTB 2677).

  • No access 4.07.122 - Einführung in die Exegese des Neuen Testaments für Studierende mit Griechischkenntnissen Show lecturers
    • Dr. theol. Christian Wetz
    • Prof. Dr. Wolfgang Weiß

    Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 07/04/16)

    Wer sich im Theologiestudium wissenschaftlich mit der Heiligen Schrift des Neuen Testaments beschäftigen will, dem stellen sich oft zwei mögliche Hürden in den Weg: Entweder sie erscheint ihm als ‚Buch mit sieben Siegeln‘, oder sie ist ihm durch die eigene religiöse Sozialisation so vertraut, dass er ‚immer schon‘ weiß, wie er die einzelnen Texte zu verstehen hat. Im Seminar „Einführung in die Exegese des Neuen Testaments“ werden wir uns Methoden aneignen, mit deren Hilfe wir auf der einen Seite die eigene Vertrautheit mit den Texten des Neuen Testaments zu hinterfragen und zu durchbrechen und so die eigene kulturelle Abständigkeit zum biblischen Text (den ‚garstigen Graben‘) wahrzunehmen lernen, um ihn auf der anderen Seite derart aufbereitet für die eigene Gegenwart (des Schülers, der Gemeinde, der eigenen) neu zur Sprache zu bringen. Die Methoden sind in erster Linie historisch-kritischer Art. Literaturhinweise: Conzelmann, Hans / Andreas Lindemann, Arbeitsbuch zum Neuen Testament, Tübingen 1975, 14. Auflage 2004 (UTB 52). Ebner, Martin / Bernhard Heininger, Exegese des Neuen Testaments, Paderborn 2007, 2. Auflage 2011 (UTB 2677).

Notes for the module
Prerequisites
Die alttestamentlichen bzw. die neutestamentlichen Veranstaltungen bilden jeweils eine Einheit. Kreditpunkte für Lehrveranstaltungen können nur innerhalb der fachlich aufeinander bezogenen Veranstaltungen, d.h. innerhalb einer Disziplin erworben werden (Altes oder Neues Testament).

In den Modulen the219 und the229 sind die Disziplinen Altes Testament und Neues Testament zu studieren (wer Altes Testament im Modul the219 studiert, studiert Neues Testament im Modul the229 und umgekehrt).
Reference text
Pflicht für Bachelorstudierende mit dem Studienziel M.Ed. Gym sowie für Masterstudierende M.Ed. WiPäd; sonst Wahlpflicht.
In dem Seminar werden exegetische Methoden erlernt und eingeübt, die Vorlesung gibt einen Überblick über biblische Themen bzw. Bibelkunde und Einleitungsfragen.
Time of examination
Abgabe der Hausarbeit bis Semesterende
Module examination
HA
Skills to be acquired in this module
Fachwissenschaftliche Kompetenz:
Die Studierenden beherrschen die Hilfsmittel der Exegese und wenden exegetische Methoden umfassend und kritisch an. Sie diskutieren eigenständig die exegetische Sekundärliteratur und deren Position.
Die Studierenden analysieren Strukturen und Intentionen biblischer Texte, Formen und Gattungen. Sie beurteilen alt- bzw. neutestamentliche Problemstellungen und bearbeiten vertiefend einen Text oder ein exegetisches Thema aus dem Alten bzw. Neuen Testament.

Entwicklungskompetenz:
Im Rahmen des gesamtuniversitären Projektes FliF (Forschungsbasiertes Lernen im Fokus) entwickeln und definieren die Studierenden Forschungsfragen, diskutieren Forschungsergebnisse kritisch und dokumentieren sie anschaulich.

Im Masterstudiengang M.Ed. Wirtschaftspädagogik und im Masterstudiengang M.Ed. Sonderpädagogik werden die Kompetenzen auf erhöhtem Niveau erworben.