Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
23.01.2022 13:16:37
mus021 - Musiktheorie/Basis (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Musik 7 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2021/2022 Prüfungsleistung
Übung (2 UE Musiklehre I und II)
  • Eingeschränkter Zugang 3.05.014 - Gruppenunterricht: Musiklehre anwenden: praktische Übungen (Klavier - Gitarre - Singen), Vertiefungen, Nachfragen Lehrende anzeigen
    • Axel Weidenfeld, M.A.

    Dienstag: 10:15 - 11:45, wöchentlich (ab 19.10.2021)

    Das Konzept des Kurses sieht vor, die Inhalte der verschiedenen Musiklehre-Kurse praktisch am Instrument anzuwenden (und sie bei Bedarf zu wiederholen und zu vertiefen). Beispiele: Tonarten / Akkorde / Kadenzen am Klavier ausprobieren, Begleitungen / Harmonieauszüge spielen (vgl. Modulprüfung mus211!), ergänzende Beispiele aus der Literatur hören, analysieren und nachspielen (z.B. verminderte Septakkorde in Bach-Arien oder im real book oder im Blues), eigene Vokal-Arrangements einstudieren und verbessern, Unklarheiten in ML-Aufgabenstellungen besprechen. Der Kurs ist nach jetzigem Stand (Mitte August) für Präsenzlehre in der Aula vorgesehen.

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.041 - Musiklehre I Jazz Lehrende anzeigen
    • Sebastian Büscher

    Montag: 18:15 - 19:45, wöchentlich (ab 18.10.2021)

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.044 - Musiklehrekurs I Pop Lehrende anzeigen
    • Krystoffer Dreps

    Mittwoch: 16:15 - 17:45, wöchentlich (ab 20.10.2021), Ort: A09 0-017, A11 0-018

    In diesem ersten von zwei Kursen geht es um das Vertiefen und Verfestigen allgemeiner Grundlagen. Ein Schwerpunkt wird dabei die Weiterentwicklung eurer Hörfähigkeiten bilden. Trotz Anleihen aus dem Jazz bzw. gelegentlichen Blicken in die Jazzmusik werden wir uns mit der Vielfalt von Popmusik befassen. Neben Tonhöhen, Rhythmus und Repertoire möchte ich zudem den Grundstein für das Arbeiten mit dem Parameter Sound als zentralem Bestandteil vieler populärer Musikstile legen und euch an das Improvisieren heranführen. Stand heute muss das (leider) online stattfinden. Daher: Organisiert euch bitte eine (günstige) Webcam. Wir arbeiten zudem mit digitaler Notation. Dazu empfehle ich Dorico SE (gratis Variante) vorab herunter zu laden.

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.045 - Musiklehre I Kunstmusik Lehrende anzeigen
    • Axel Weidenfeld, M.A.

    Montag: 12:15 - 13:45, wöchentlich (ab 18.10.2021)

    Inhalte des Kurses: - Harmonielehre: Akkordtypen und -symbole nach klassischer und Pop-/Jazz-Schreibweise – typische Akkordverbindungen wie z.B. Schlussformen/Kadenzen – Akkorde und akkordfremde Töne identifizieren – Grundlagen der Funktionstheorie – Harmonisierung von Melodien. - Analyse (Melodik, Form, motivische Arbeit, Beschreiben von Musik und von Höreindrücken unter Verwendung von musikalischen Fachbegriffen) - Schreiben von eigenen Arrangements für Vokal- und Instrumentalbesetzungen (z.B. einen leicht singbaren Chorsatz nach einer gegebenen Melodie erstellen) - Fragen der korrekten Notation: z.B. Rhythmen, transponierende Instrumente, verschiedene Schlüssel - Hörtraining: Rhythmen, Melodien und (später) mehrstimmige Verläufe notieren Am Ende von Musiklehre 2 (Juli 2022) Modulprüfung für das BM 2 / mus221 möglich. Der Kurs ist nach jetzigem Stand (Mitte August) für Präsenzlehre in der Aula vorgesehen.

Übung (1 UE Rhythmus- und Hörschulung)
  • Eingeschränkter Zugang 3.05.046 - Gehörbildung Lehrende anzeigen
    • Christiane Abt

    Montag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (ab 18.10.2021)

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.047 - Gehörbildung Lehrende anzeigen
    • Jan-Olaf Rodt

    Montag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 18.10.2021)

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.048 - Gehörbildung, Blattsingen, relative Solmisation Lehrende anzeigen
    • Silja Stegemeier

    Dienstag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 19.10.2021)

    Die relative Solmisation ist eine Methode, um über Bewegung und Stimme die Struktur von Musik zur erleben und zu benennen. Es geht dabei um Ortientierung im harmonischen Rahmen von Tonleitern, um Rhythmus, Hören von Mehrstimmigkeit, aber auch um Form und Dynamik. Das Ziel ist, durch bessere Tonvorstellung das Blattsingen zu erleichtern. Und das alles auch noch in Gruppen-Interatkion und mit Spaß! Die erlernten Methoden können auch für den Musikunterricht an allgemeinbildenden Schulen angewendet werden. Hoffen wir, dass wir in Präsenz miteinander üben dürfen, sonst macht es viel weniger Spaß!

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.050a - Rhythmustraining Lehrende anzeigen
    • Christian Schoenefeldt

    Freitag: 10:15 - 11:45, wöchentlich (ab 22.10.2021)

Übung (1 UE Medienmusikpraxis)
Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
bestandene Eignungsprüfung (Musiklehre-Klausur); bzw. musikalische Grundkompetenzen, die sich an den Inhalten der Aufnahmeprüfung orientieren
Hinweise
7 KP | 2 Ü: Musiklehre I und II; 1 Ü: Rhythmus- und Gehörschulung; 1 Ü: Medienmusikpraxis/1. und 2. FS, PM | Dinescu
Prüfungszeiten
Ende des 2. Semesters
Prüfungsleistung Modul
Klausur (90 min.), durchgeführt von der Lehrkraft der Übung Musiklehre II.
Kompetenzziele
Kenntnisse der elementaren Musiktheorie und Analysefähigkeit im Hinblick auf Gestaltungskompetenz in ausgewählten Stilen. Gestaltende und reproduktive melodisch-polyphone und rhythmische Hörfähigkeit. Musiktheoretisch fundierte Kompetenz.
Auf Musik bezogene kognitive, technische, reflexive, analytische und evaluative Basis-Medienkompetenz.