Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
17.01.2021 20:44:41
the811 - Issues of Identity in Church and Religion (Course overview)
Institute of Theology and Religious Education 6 KP
Module responsibility
  • Andrea Strübind
Authorized examiners
  • Andrea Strübind
  • Kim Strübind
  • Wolfgang Weiß
  • Ulrike Link-Wieczorek
  • Joachim Willems
  • Karin Schöpflin
module components Semester courses Wintersemester 2020/2021 Examination
Lecture
Seminar
  • Limited access 4.07.133 - Feiern und Erinnern - Die Geschichte christlicher Feste (Gruppe 1) - Online Seminar headache
    • Sabine Hübner

    Dates on Friday. 06.11.20 14:00 - 20:00, Saturday. 07.11.20 10:00 - 16:00, Friday. 20.11.20 14:00 - 20:00, Saturday. 21.11.20 10:00 - 16:00
    Christliche Feiertage zeichnen sich durch eine besondere Dynamik aus. Immer wieder veränderten sich Abläufe, brach Gewohntes weg, entstanden neue Gestaltungsformen. Vieles geriet in Vergessenheit, anderes wurde neu erfunden. Je nach Land und Region unterscheiden sich die Traditionen deutlich Wir schauen uns in diesem Seminar die Entstehung und Ausdifferenzierung des Festbrauchtums an und üben gemeinsam die historisch-kritische Arbeit ein. Uns werden zwei besonders Fragen beschäftigen: 1. Welches theologische Potential liegt in traditionellen Bräuchen? 2. Welche spezifischen Ausprägungen erfuhren die Bräuche in wichtigen Epochen der Kirchengeschichte? Das Seminar besteht aus zwei gemeinsamen Blockwochenenden und einer dazwischenliegenden Forschungsphase.

  • Limited access 4.07.134 - Feiern und Erinnern- Die Geschichte christlicher Feste (Gruppe 2) - Online Seminar headache
    • Sabine Hübner

    Dates on Friday. 13.11.20 14:00 - 20:00, Saturday. 14.11.20 10:00 - 16:00, Friday. 27.11.20 14:00 - 20:00, Saturday. 28.11.20 10:00 - 16:00
    Christliche Feiertage zeichnen sich durch eine besondere Dynamik aus. Immer wieder veränderten sich Abläufe, brach Gewohntes weg, entstanden neue Gestaltungsformen. Vieles geriet in Vergessenheit, anderes wurde neu erfunden. Je nach Land und Region unterscheiden sich die Traditionen deutlich Wir schauen uns in diesem Seminar die Entstehung und Ausdifferenzierung des Festbrauchtums an und üben gemeinsam die historisch-kritische Arbeit ein. Uns werden zwei besonders Fragen beschäftigen: 1. Welches theologische Potential liegt in traditionellen Bräuchen? 2. Welche spezifischen Ausprägungen erfuhren die Bräuche in wichtigen Epochen der Kirchengeschichte? Das Seminar besteht aus zwei gemeinsamen Blockwochenenden und einer dazwischenliegenden Forschungsphase.

  • Limited access 4.07.141 - Christologie interkulturell (online) headache
    • Prof. Dr. Ulrike Link-Wieczorek

    Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 22/10/20)

  • Limited access 4.07.181 - (Religiöse) Identitätskonzepte in gegenwärtigen Jüdischen Literaturen (online) headache
    • Dr. Carina Brankovic

    Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 20/10/20)

Notes for the module
Reference text
Siehe Veranstaltungsbeschreibungen in Stud.IP
Time of examination
n.V.
Module examination
KL
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden

  • realisieren die Vielschichtigkeit des Identitätsbegriffs in seinen philosophischen, soziologischen, religionspsychologischen und theologischen Dimensionen und Kontexten.
  • nehmen die komplexe Bedeutung von Identitätsfragen (Geschlecht, Sexualität, "Rasse") in Kirche, Religion und Gesellschaft eigenständig wahr und sind in der Lage, diese Fragen in theologisch-religionspädagogischer Perspektive zu analysieren.
  • reflektieren die Relevanz identitätsbezogener Forschungsthemen für die biblische, historische, systematische und praktische Theologie.