Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
03.12.2021 11:49:10
inm720 - Medientheorie und -geschichte: visuelle Medien (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Kunst und visuelle Kultur 15 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2021/2022 Prüfungsleistung
Seminar (1 S)
(
3 Veranstaltungen im Modul: (1 SE; 1 VL oder 1 SE; 1 SE oder 1 Ü;)
)
  • Eingeschränkter Zugang 3.05.581 - Musik und/als Sprache Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Gunter Kreutz

    Donnerstag: 16:00 - 18:00, wöchentlich (ab 21.10.2021)

  • Eingeschränkter Zugang 3.06.531 - Einführung in die Medienanalyse Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Petra Löffler

    Mittwoch: 12:15 - 13:45, wöchentlich (ab 20.10.2021), Ort: A08 0-001, A08 1-110, (Onlineveranstaltung)

    In dieser Einführung steht ein Medienbegriff zur Diskussion, der technische Medien bzw. Medientechniken nicht als Werkzeuge begreift, mit denen Menschen etwas tun können, sondern als Infrastrukturen, Gefüge und Umgebungen, die in Wechselwirkungen mit Menschen und anderen Handelnden treten. Das Seminar wird grundlegende medientheoretische Texte von u.a. Marshall McLuhan, Lisa Parks und Nicole Starosielski behandeln und infrastrukturelle Ansätze der Medienanalyse diskutieren, die wie Susan Leigh Star ein ökologisches Verständnis von Medien vertreten, und an verschiedenen Beispielen von Medienpraxisanalysen erproben. Die Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Texte wird erwartet. Bitte beachten Sie: Es ist geplant, die Lehrveranstaltung im Wechsel von Präsenz- und Onlinemodus durchzuführen.

  • Eingeschränkter Zugang 3.06.532 - Media Production as Artistic Research and Artistic Device Lehrende anzeigen
    • Clara Sukyoung Jo

    Termine am Freitag. 28.01.22 12:00 - 20:00, Samstag. 29.01.22 09:00 - 17:00, Freitag. 18.02.22 12:00 - 20:00, Samstag. 19.02.22 09:00 - 17:00
    In the context of Berlin-based artist Clara Jo's solo exhibition at the Edith-Russ-Haus für Medienkunst in January 2022, this course will discuss how interdisciplinary collaboration can inform innovative forms of artist research. The course will also discuss practical aspects of combining moving image, sound, and technologies such as video game engines to blur the distinction between fiction and reality. The topic of exhibition making and design will also be covered. The course will be held in English.

  • Uneingeschränkter Zugang 3.08.197 - In der Zeit gefangen! Körperkonstruktionen in den Filmen von Christopher Nolan Lehrende anzeigen
    • Albena Kaptebileva-Frilling, M.A.
    • Arne Wachtmann, M.A.

    Freitag: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 22.10.2021)

Vorlesung oder Seminar (1 VL/S)
Seminar oder Übung (1 S/Ü)
  • Eingeschränkter Zugang 3.05.440 - Sustainability in Music Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer

    Donnerstag: 16:00 - 18:00, wöchentlich (ab 21.10.2021)

    Mit der Agenda 2030 haben sich die Vereinten Nationen 17 globale Ziele für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung gesetzt. Darunter gibt es kein Ziel, das explizit auf Kultur oder Musik verweist. Wenn es aber um Wohlergehen, hochwertige Bildung oder Geschlechtergerechtigkeit geht, dann kommen Kultur, Musik oder Medien in ihren unterschiedlichsten Facetten ins Spiel. Kultur, Musik und Medien können als breitenwirksame Träger und Vermittler von Werten und Ideen die gegenwärtige ökologische Krise kritisch begleiten und als Katalysatoren wirken. Künstler*innen und Musiker*innen setzen sich seit jeher immer wieder mit dem Verhältnis von Natur und menschlichem Tun auseinander. Im 19. Jahrhundert entwickelte man in Europa ein romantisches Verhältnis zur Natur. Die Bewegung des Klangökologie befasste sich in den 1970er Jahren mit der sich verändernden Klangumwelt (Soundscapes) in der Industriegesellschaft. Nicht zuletzt stellen sich heute mehr denn je auch für den Kultur- bzw. Musikbetrieb Fragen einer ressourcenschonenden Produktion, des Vertriebs und der Rezeption bzw. dem Konsum von Kultur bzw. Musik, denken wir z.B. an die Energiebilanzen von großen Musikfestivals oder den ständig wachsenden Müll-Berg digitaler Endgeräte. Solche und ähnliche Zusammenhänge wollen wir in der Lehrveranstaltung gemeinsam aufspüren und überlegen, welchen Beitrag Musik und ihre Akteure für eine nachhaltige Entwicklung leisten können, worin aber auch die Grenzen ihrer Handlungsmöglichkeiten bestehen.

  • Uneingeschränkter Zugang 3.08.197 - In der Zeit gefangen! Körperkonstruktionen in den Filmen von Christopher Nolan Lehrende anzeigen
    • Albena Kaptebileva-Frilling, M.A.
    • Arne Wachtmann, M.A.

    Freitag: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 22.10.2021)

Hinweise zum Modul
Hinweise
15 KP | 1 S; 1 V oder 1 S; 1 S oder Ü, insgesamt zwei LV aus MM 2 und eine aus MM 3 | 1. bis 3. FS, WPM | Löffler
Prüfungszeiten
Die Prüfungsleistungen sind am Ende des Semesters zu erbringen.
Prüfungsleistung Modul
2 Prüfungen (je 50%, beide im Schwerpunkt "Visuelle Medien"):
1 Hausarbeit und wahlweise
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder
1 Klausur oder
1 mündliche Prüfung
Kompetenzziele
- vertiefte Kenntnisse im Bereich medientheoretischer Diskurse und Medienkritik - kritische Auseinandersetzung mit wichtigen medientheoretischen Positionen, insbesondere der auf die Kategorie Bild bezogenen Theorien - Erarbeitung von wissenschaftlichen Zugängen und Methoden verschiedener Medientheorien - kritische Verknüpfungen von bild- und musik-/ klangbezogenen Medientheorien - Bezüge zwischen eigenen medienpraktischen Erkenntnissen und theoretischen Diskursen herstellen - Bezüge zwischen medientheoretischen Positionen und medialen Berufs- und Arbeitsfeldern herstellen