Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
30.09.2022 12:20:39
sla882 - Art History in Eastern Europe (Course overview)
Institute of Slavic Studies 15 KP
Prüfungsberechtigte Lehrende der FK IV
Module components Semester courses Sommersemester 2017 Examination
Seminar
  • No access 3.06.025 - Die Bilder und der Krieg Show lecturers
    • PD Dr. Beate Stoertkuhl

    Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 06/04/17)

    Der Erste Weltkrieg war der erste intensiv von visuellen Medien begleitete Krieg. Fotografien, Feldpostkarten oder Bilderserien der offiziell bestellten Kriegsmaler übermittelten und interpretierten das Geschehen an den Kriegsschauplätzen. Das Bildmaterial wurde propagandistisch genutzt, unter anderem in der Berichterstattung von Kunsthistorikern über den Umgang mit Zerstörungen an Kunstdenkmälern. Daneben steht die individuelle Verarbeitung der Kriegserlebnisse durch Künstler. Im Seminar sollen die unterschiedlichen visuellen Medien und ihr Informationsgehalt gegenübergestellt und analysiert werden. Literatur zum Einstieg Blattner, Evamarie (Hg.): Der fotografierte Krieg – der Erste Weltkrieg zwischen Dokumentation und Propaganda. Ausstellung Stadtmuseum Tübingen. Tübingen 2014. Schulze, Sabine: Krieg & Propaganda 14/18. Ausstellungskatalog Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. München 2014. Die Farbe der Tränen. Der Erste Weltkrieg aus Sicht der Maler – http://www.memorial-caen.fr/10EVENT/EXPO1418/d/visite.html

Lecture
Hinweise zum Modul
Module examination
KL
Skills to be acquired in this module
Ziel des Moduls ist ein vertieftes Bewusstsein für deutsch-slavische und slavisch-slavische Kontakte und Beziehungen in ihrer kunsthistorischen Dimension und der Erwerb vertiefter Kompetenzen ihrer Analyse und Einschätzung. Dies schließt den Erwerb disziplinär neuer Argumentationswege und geeigneter Präsentationstechniken ein.