Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
23.01.2022 21:44:06
mkt500 - Competences in Subject Discipline for Museum and Exhibition: Material Culture (Course overview)
Institute of Material Culture 9 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2020 Examination
Course selection (V, S oder Ü)
Workshop/laboratory (Präv. Konservierung inkl. Laborschein)
Study trip
  • No access 3.08.133 - Exkursion: Präsentationsweisen materieller Kultur im Museum Show lecturers
    • Prof. Dr. Karen Ellwanger
    • Dr. phil. Lüder Tietz, M.A.

    Dates on Friday. 24.04.20 22:00 - 00:00, Friday. 29.05.20 08:00 - 16:00, Wednesday. 15.07.20 09:45 - 11:15
    An mindestens zwei Freitagen. Vorbesprechung Ellwanger: Bremen Überseemuseum Tietz: ethnologisches Museum Zum Übersee: Nach Eingangs-Inputs und ersten Einzel-Rundgängen zur Schärfung von Wahrnehmung und Fragelust machen die Master-Stud. kleine Methoden-geleitete "Führungen" für die BA. Die daraufhin die dort ansatzweise "gelernten" Methoden auf eigene Display-Analysen anwenden. Klingt kompliziert, ist es aber nicht: kann lustig und erhellend sein.

Notes for the module
Reference text
Die Module mkt 500, 503 und 504 können je nach Angebot von Veranstaltungen und Wahl der Studierenden in 1 bis 3 Semestern belegt werden. Das Hauptangebot findet jeweils im SoSe statt.
Time of examination
Abgabe: Portfolio bis 15.8. Mündliche Prüfung bis vier Wochen nach Veranstaltungsende, Wiederholungsprüfung bis 30.9.
Module examination
PF
Skills to be acquired in this module
Kulturwissenschaftlich-ethnografische Kompetenzen: - Vertiefte Kenntnisse unterschiedlicher Museumsformen als Institutionen des Gedächtnissen und der Wissensproduktion - Exemplarisch vertiefte Kenntnisse zu Geschichte und Theorie materieller Kultur sowie zum Status von Objekten in Sammlungen und Museen - Fähigkeit zur kritischen Analyse von Sammlungsstrategien, Präsentationweisen sowie Vermittlungs- und Partizipationsformaten mit einem Schwerpunkt in kulturhistorischen, ethnologischen und kleinen/regionalen Museen - Fähigkeiten und Fertigkeiten in qualitativer empirischer Forschung bzw. objektbezogener Feldforschung - Vertiefte Kenntnisse methodisch-analytischer Ansätze der Repräsentation und Performativität, der Gender- und Postcolonial-Studies und Fähigkeit, diese in einer heterogenen Seminargruppe moderierend zu vermitteln sowie vor dem Hintergrund der Debatte um "Neue Museologie" als Instrument zur Analyse von Museen und Ausstellungen anzuwenden Präventive Konservierung / Restaurierung - Kenntnisse und Fertigkeiten in der präventiven Konservierung sowie im Erstumgang/ beim Leihverkehr mit Objekten - Orientierungswissen zu Problemen, Zielen und Verfahren der Restaurierung am Beispiel Textilien - Vertiefung der fach- und museumsbezogenen Kommunikations- und Vermittlungskompetenz (Moderations-, Präsentationstechniken, Nutzung von Medien/Datenbanken u.ä.)