Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
28.11.2022 11:43:05
mus041 - Music Education / Basic level (Course overview)
Institute of Music 7 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2021 Examination
Course or seminar (1 VL oder 1 SE mit Tutorium)
Seminar (1 SE)
  • No access 3.05.071 - Fachübergreifender Musikunterricht Show lecturers
    • Simon Martin Wehber

    Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 13/04/21)
    Dates on Tuesday. 27.07.21 10:00 - 11:30

    Ausgehend vom Fachunterricht wollen wir uns in diesem Seminar mit Inhalten und Konzepten beschäftigen, die über den "traditionellen" Musikunterricht hinausgehen. Zunächst werden wir uns dazu damit auseinandersetzen, was Musikunterricht eigentlich ist und was er beinhaltet. Im Anschluss daran setzen wir uns sowohl aus allgemeinpädagogischer als auch aus spezifisch musikpädagogischer Perspekte mit fachübergreifenden Unterrichtskonzeptionen auseinander. Abschließend werden wir die Theorie in die Praxis übertragen und Unterrichtseinheiten bzw. -stunden konzipieren, die Inhalte aufgreifen, die über das Fach Musik hinausgehen.

  • No access 3.05.073 - Methoden, Formen, Potentiale und Grenzen digitalen Lernens im Musikunterricht. Show lecturers
    • Clemens Schneider

    Tuesday: 10:15 - 11:45, weekly (from 13/04/21)

    Durch die aktuell grassierende Corona-Pandemie wird die nationale und internationale Lernlandschaft von neuen Formen und Methoden des digitalen Lernens überschwemmt. Dabei bergen diese Formen und Methoden erhebliche Potentiale sowie eindeutige Grenzen. Vor allem geht diesen digitalen Lernformaten bereits eine langjährige Geschichte voraus: Bereits im Jahr 2007 ist die Digitalisierung der welt- weit gespeicherten Informationen zu 94% abgeschlossen. Neu hinzu kommen zu Beginn des 21. Jahrhunderts die „sozialen Medien“, wie virtuelle Kommunikations- und Repräsentationsplattformen (z.B. Facebook, YouTube, Twitter, Wikipedia, Blogs), ‚tangible devices‘ – also greif- oder berühr- bare Endgeräte –, wie etwa Smartphones oder Tablets sowie Geräte zur Erweiterung (‚augmented reality‘) oder vollständigen Überblendung der realen Umgebung (‚virtual reality‘). Das Seminar möchte Formen und Methoden, Potentiale und Grenzen dieser digitalen Medien und Lernprozesse vorstellen, ggf. erproben, beleuchten und diskutieren. Aufgrund der coronabedingten Beschlüsse der Universität wird das Seminar leider rein digital - also ohne Präsenzlehre - statt finden müssen. Als Formate nutzt das Seminar die Arbeit mit Podcasts/ Kurzvideos sowie Videokonferenzen über BBB.

  • No access 3.05.073a - Methoden, Formen, Potentiale und Grenzen digitalen Lernens im Musikunterricht. Show lecturers
    • Clemens Schneider

    Tuesday: 10:15 - 11:45, weekly (from 13/04/21)

    Durch die aktuell grassierende Corona-Pandemie wird die nationale und internationale Lernlandschaft von neuen Formen und Methoden des digitalen Lernens überschwemmt. Dabei bergen diese Formen und Methoden erhebliche Potentiale sowie eindeutige Grenzen. Vor allem geht diesen digitalen Lernformaten bereits eine langjährige Geschichte voraus: Bereits im Jahr 2007 ist die Digitalisierung der welt- weit gespeicherten Informationen zu 94% abgeschlossen. Neu hinzu kommen zu Beginn des 21. Jahrhunderts die „sozialen Medien“, wie virtuelle Kommunikations- und Repräsentationsplattformen (z.B. Facebook, YouTube, Twitter, Wikipedia, Blogs), ‚tangible devices‘ – also greif- oder berühr- bare Endgeräte –, wie etwa Smartphones oder Tablets sowie Geräte zur Erweiterung (‚augmented reality‘) oder vollständigen Überblendung der realen Umgebung (‚virtual reality‘). Das Seminar möchte Formen und Methoden, Potentiale und Grenzen dieser digitalen Medien und Lernprozesse vorstellen, ggf. erproben, beleuchten und diskutieren. Aufgrund der coronabedingten Beschlüsse der Universität wird das Seminar leider rein digital - also ohne Präsenzlehre - statt finden müssen. Als Formate nutzt das Seminar die Arbeit mit Podcasts/ Kurzvideos sowie Videokonferenzen über BBB.

  • No access 3.05.074 - Vokalpädagogik in der Schule - Eine Auseinandersetzung mit dem Singen in der (Grund-)Schule Show lecturers
    • Marthe Oeß

    Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 15/04/21), Onlinelehre

  • No access 3.05.075 - Methoden der Szenischen Interpretation von Musik und Theater Show lecturers
    • Volker Schindel

    Thursday: 10:15 - 11:45, weekly (from 15/04/21)

    Diese LV ist vorbehaltlich der Genehmigung als Präsenz-LV im KMS geplant. Die Szenische Interpretation von Musik und Theater ist ein erfahrungs- und handlungsorientiertes musikpädagogisches Konzept, das heute in vielen Bereichen des Musikunterrichts sowie auch an Opernhäusern verwendet wird. Schüler/innen setzen sich dabei spielerisch mit der Bedeutung, die die Musik für sie hat, auseinander und stellen ihre persönliche Interpretation zur Diskussion („konstruktivistisches Lernen“). Dabei wird sehr stark körperlich und mit Mitteln des szenischen Spiels gearbeitet. In diesem sehr praxisorientierten Seminar liegt der Fokus neben den konzeptionellen Grundlagen auf dem Kennenlernen diverser Methoden der szenischen Interpretation von Musik und Theater, die praktisch erfahren und nachvollzogen werden sowie in einem zweiten Schritt selbst angeleitet werden sollen. Der dritte Schritt der Entwicklung eines eigenen Spielkonzepts bietet sich im Rahmen einer optionalen Prüfungsleistung an. Grundinfo in einem weiterführenden Link: https://www.dirk-bechtel.de/wiki/index.php/Szenische_Interpretation Grundinfo zum Methodenkatalog der Szenischen Interpretation von Musik und Theater: https://www.musik-for.uni-oldenburg.de/szene/materialien/mat_musiktheater/methodenkatalog.htm

  • No access 3.05.076 - Diskriminierungskritische Musikvermittlung Show lecturers
    • Shanti Suki Osman, M.A. (sie/ihr)

    Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/04/21), Online

Hinweise zum Modul
Prerequisites
bestandene Eignungsprüfung; bzw. musikalische Grundkompetenzen, die sich an den Inhalten der Aufnahmeprüfung orientieren
Reference text
7 KP | 2 S oder V; (1 T nur im WiSe) | 1. FS oder 1.und 2.FS, PM | Oberhaus
Prüfungszeiten
im laufenden Semester oder Semesterende
Module examination
KL
Skills to be acquired in this module
Fähigkeit, musikalische Sozialisations- und Lernprozesse anhand wissenschaftlicher Theorien zu analysieren, sowie die Kenntnis grundlegender wissenschaftlicher Methoden zu ihrer Erforschung. Kritische Reflexion musikpädagogischer Forschung.