Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
26.05.2022 16:27:31
che230 - Spektroskopie und Strukturaufklärung molekularer Verbindungen (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Chemie 9 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2021/2022 Prüfungsleistung
Vorlesung
  • Uneingeschränkter Zugang 5.07.231 - Vorlesung Grundlagen der Spektroskopie Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Gunther Wittstock

    Donnerstag: 10:15 - 11:45, wöchentlich (ab 21.10.2021)

    Vorlesung und Übung Strukturaufklärung organischer Moleküle und Praktikum Spektroskopische Methoden finden im Sommersemester statt. Ausgehend von einem einfachen spektroskopischen Experiment werden zunächst die Phänomenologie und die mikroskopische Interpretation der Lichtabsorption behandelt und dann auf die verschiedenen Wellenlängenbereiche verallgemeinert. Anschließend werden die Wechselwirkungsmöglichkeiten elektromagnetischer Strahlungen mit Materie in den verschiedenen Wellenlängenbereichen systematisch diskutiert und ihre Anwendung zur Strukturaufklärung betrachtet. Besonderes Augenmerk wird auf spektroskopische Untersuchungen von Grenzflächen gerichtet. In diesem Zusammenhang werden die Schwingungsspektren und die Elektronenübergänge innerer Strahlen besonders gründlich diskutiert.

Übung
Praktikum
  • Uneingeschränkter Zugang 5.07.235 - Praktikum zu Grundlagen der Spektroskopie II Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Katharina Al-Shamery
    • Dr. Izabella Brand
    • Dr. Carsten Dosche
    • Prof. Dr. Gunther Wittstock
    • M. Sc. Maximilian Grebien

    Montag: 10:00 - 18:00, wöchentlich (ab 18.10.2021)
    Dienstag: 10:00 - 18:00, wöchentlich (ab 19.10.2021)
    Mittwoch: 10:00 - 18:00, wöchentlich (ab 20.10.2021)
    Donnerstag: 10:00 - 18:00, wöchentlich (ab 21.10.2021)
    Freitag: 10:00 - 18:00, wöchentlich (ab 22.10.2021)
    Termine am Dienstag. 19.10.21 12:15 - 13:45, Mittwoch. 20.10.21 08:15 - 09:45

    Einweisung 21.10.21, 12:00 Uhr in W3 1-156. Sicherheitsbelehrung 20.10.21, 8:00 Uhr in W3 1-156. Vorgespräche freitags nach separatem Aushang. Versuche nach separatem Aushang in der zweiten Semesterhälfte.

Hinweise zum Modul
Hinweise
WiSe
Prüfungszeiten
In der veranstaltungsfreien Zeit gemäß separater Ankündigung;
Vortrag im SoSe
Prüfungsleistung Modul
2 benotete Prüfungsleistungen:
2 Klausuren von max. 2 h Dauer (je 50 % der Gesamtnote)

Aktive Teilnahme:
Aktive und dokumentierte Teilnahme am Praktikum (unbenotete Protokolle)
Kompetenzziele
Kenntnisse und Fähigkeiten
Die Studierenden verstehen nach dem Besuch dieses Moduls die physikalischen Grundlagen der gängigen spektroskopischen Verfahren und sind in der Lage einfache Spektren auszuwerten. Sie lernen, mathematische Beschreibungen chemischer Verbindungen im Rahmen praktischer Anwendungen (Nutzung spektroskopischer Methoden zur Ermittlung molekularer Kenngrößen) zu stellen. Die Studierenden beherrschen routiniert die Analyse verschiedener Spektren, um die Zusammensetzung und Struktur unbekannter Substanzen zu ermitteln. Sie können selbständig praktisch mit gängigen Geräten der instrumentellen Analytik umgehen, die in der Forschung und in der Industrie vielfach eingesetzt werden.