Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
04.07.2022 08:15:04
pb361 - Transkulturelle Islamische Studien (Course overview)
Institute of History 6 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2020 Examination
Lecture, seminar or reading exercise
(
Es kann eine Veranstaltung aus den angebotenen Formaten ausgewählt werden.
)
  • No access 4.02.181a - Einführung in die Geschichte des Islams Show lecturers
    • Prof. Dr. Almut Höfert
    • PD Dr. Tilman Hannemann

    Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 23/04/20)

    In der gesellschaftlichen Debatte über die „kulturellen“ Verschiedenheiten zwischen Europa und Islam nehmen historische Argumente einen zentralen Platz ein. Im Gegensatz zu Europa sei der Islam aufgrund seiner Geschichte nicht in der Lage, Religion und Staat voneinander zu trennen, weil der Prophet Muhammad die islamische Gemeinde als religiöse und politische Gemeinschaft zugleich geschaffen habe ¬ so eine ebenso verbreitete wie falsche Aussage. Die politisch-gesellschaftliche Relevanz von bestimmten Geschichtsbildern ist seit einiger Zeit in Bezug auf den Islam besonders brisant. In dieser Übung werden wir uns mit ausgewählten Themen der islamischen Geschichte im Nahen Osten bis ins 21. Jahrhundert beschäftigen, wobei der Schwerpunkt auf der Vormoderne liegen wird. Wir werden unter anderem den Koran, das Kalifat, die Scharia und den königlichen Harem im Osmanischen Reich behandeln. Dabei soll es darum gehen, historische Vielfalt zu entdecken und das Unbekannte vertraut zu machen, um die die islamische Geschichte aus einer eingefrorenen Exotik zu lösen.

  • No access 4.03.251 - Einführung in den Islam Show lecturers
    • PD Dr. Tilman Hannemann

    Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 23/04/20)

    Das Seminar bietet einen Überblick zu religiösen und historischen Grundlagen für das Verständnis der islamischen Welt. Es werden zum einen wichtige Aspekte des islamischen Selbstverständnis (Offenbarung, Prophetie, Rechtsschulen, Sunna und Schia) erläutert und anhand von Primärtexten und unter Berücksichtigung neuerer Forschungen erschlossen. Zum anderen beleuchten ausgewählte Themen die religiöse Praxis und vermitteln einen Eindruck vom kulturell diversen Spektrum islamischer Religiosität. Behandelt werden u.a. islamischer Feminismus, Heilung, Fernseh- und Internetprediger, Islam in Deutschland.

Seminar
(
verpflichtend zu belegen
)
Notes for the module
Reference text
Das Modul kann sich über zwei Semester erstrecken. Verpflichtend zu belegen ist das Seminar "Einführung in die arabische Sprache" (Angebot i. d. R. im WiSe). Dazu ist eine thematisch einschlägige Veranstaltung aus dem Gesamtangebot der beteiligten Fächer (Ev. Theologie und Religionspädagogik, Philosophie, Geschichte) zu belegen.
Weitere Details entnehmen Sie bitte der vollständigen Modulbeschreibung. Klicken Sie dazu links oben auf das blaue Zettel-Symbol.
Das Modul ist Bestandteil des Professionalisierungsprogramms "Transkulturelle interreligiöse Studien". Nähere Informationen dazu finden Sie hier
Module examination
KL
Skills to be acquired in this module

Die Studierenden …

  • können relevante Ereignisse der Geschichte des Islam diachron und synchron einordnen und analysieren;
  • können die Geschichte des Islams in kulturwissenschaftlicher Perspektive anhand von Beispielen theoretisch und methodisch reflektieren;
  • können gegenwärtige Äußerungen zum Islam historisch und religionswissenschaftlich einordnen;
  • kennen die Diglossie des Arabischen, kennen das arabische Alphabet und Grundzüge der arabischen Morphologie