sla260 - Views on Literature: Historical Perspectives (Course overview)

sla260 - Views on Literature: Historical Perspectives (Course overview)

Institute of Slavic Studies 9 KP
Module components Semester courses Summer semester 2024 Examination
Seminar
Exercises
Hinweise zum Modul
Prerequisites
Kenntnisse entsprechend des Basiscurriculums eines slavistisch-literaturwissenschaftlichen Studiums (Grundlegende Kenntnisse in gängigen Textanalyseverfahren und der entsprechenden Fachtermini der Literaturwissenschaft, Überblickswissen über zentrale Literaturtheorien des 20. Jhdts., sowie grundlegende Kenntnisse der Geschichte der Literaturen der slavischen Zielsprache)
Prüfungszeiten
nach Veranstaltungsende
Module examination
HA
Skills to be acquired in this module
Ziel dieses Moduls ist die Befähigung zur Problematisierung der Periodisierungstradition und zur eigenständigen historischen Kontextualisierung literarischer Erscheinungen im russischen und polnischen Raum. Die Fähigkeit zur kontrastiven Einordnung literarischer Phänomene soll hier erworben werden. Dabei soll nach Möglichkeit eine Anknüpfung an aktuelle Forschungsbereiche des Lehrstuhls erfolgen. Didaktische und landeskundliche Kompetenzen werden integriert vermittelt. Über die fachspezifischen Belange hinaus wird mit Besuch des Moduls der Erwerb bzw. die Vertiefung folgender Schlüsselkompetenzen angestrebt: - Fähigkeit zur Entwicklung eigener Fragen zu literaturwissenschaftlich relevanten Phänomenen - Fähigkeit zum selbständigem Umgang mit literarischen Texten und Theorien - Fähigkeit zur eigenständigen Literaturrecherche zu einem ausgewählten Thema und der Integration der Ergebnisse in die eigene Arbeit - Fähigkeit zur der Kommunikationssituation angepassten Konzeption und Anwendung von Präsentationstechniken, z.B. a) im Rahmen einer Seminararbeit (vertiefende, reflektierende und abwägende Darstellung); b) im Rahmen eines Referats/Posters (verkürzte, pointierte Darstellung), Moderation von Diskussionen - Fähigkeit zur Diskussion und Reflektion mit anderen - Vertiefung metasprachlicher und metakommunikativer Kompetenzen - Fähigkeit zu selbstgesteuertem Lernen