Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
05.07.2022 17:35:11
mus221 - Music Theory / Advanced Level (Course overview)
Institute of Music 7 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2016 Examination
Exercises
Seminar
  • No access 000 - Hinweis zum mus221 (AM 2) Show lecturers
    • N. N.

    The course times are not decided yet.
    Im mus221 (AM 2) muss wie folgt studiert werden: 7 KP 1 S: Analyse 1 Ü: Angewandte Musiktheorie 1 Ü: Medienmusikpraxis 1 Ü: Spielkonzepte/Improvisation/Performance 3. und 4. Fachsemester, Pflichtmodul

  • No access 3.05.121 - Bach: Matthäus-Passion (Kulturgeschichte der Musik mit Analyseanteil ) Show lecturers
    • Axel Weidenfeld, M.A.

    Friday: 14:00 - 16:00, weekly (from 08/04/16)

    Die Matthäuspassion soll vor dem Hintergrund ihrer historischen Situation betrachtet werden. Dabei werden u.a. folgende Aspekte eine Rolle spielen: - Gattungsgeschichte der Passion - musikalischer Stil und Formen der Kirchenmusik im 18. Jahrhundert - Frömmigkeitsgeschichte (Einflüsse des Pietismus ...) und Theologie - Zusammensetzung des Publikums/der Gemeinde - Leipziger Erwartungen an Bachs Kirchenmusik (und die Frage, ob er ihnen gerecht wurde oder überhaupt gerecht werden wollte?) Im Mittelpunkt wird die Frage stehen, mit welchen musikalischen Mitteln Bach den Passionstext ausdeutet, kommentiert und interpretiert. Dabei sollen auch handwerkliche Techniken der musikalischen Analyse (z.B. Harmonie und Generalbass, Formbeschreibung und –dar¬stellung) geübt und vertieft werden.

  • No access 3.05.122 - Musikanalyse: Arvo Pärt. TABULA RASA - Neue Wege zum Komponieren Show lecturers
    • Prof. Violeta Dinescu
    • Dr. phil. Roberto Reale

    Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 07/04/16)

  • No access 3.05.123 - Komponisten-Colloquium (mit Analyseanteil) Angewandte Musiktheorie Show lecturers
    • Prof. Violeta Dinescu
    • Dr. phil. Roberto Reale

    Friday: 18:00 - 20:00, weekly (from 08/04/16), Location: A11 0-011 (KMS)
    Dates on Wednesday. 13.04.16 18:00 - 20:00, Monday. 18.04.16 16:00 - 20:00, Monday. 18.04.16 20:00 - 22:00, Saturday. 23.04.16, Frida ...(more), Location: A09 0-019, A11 0-011 (KMS), A11 0-009 (Aula) (+4 more)

    Bachelor- und Master kolloquium angewandte Musiktheorie Fr. 18 – 21 Uhr, A11 Kammermusiksaal, jeden ersten Freitag im Monat Das Masterkolloquium wird in fester Verbindung mit dem Komponisten-Colloquium (Freitags 18 – 20 Uhr, wechselnde Termine) angeboten. Die Veranstaltungskombination wendet sich gezielt an diejenigen Studierenden der Studiengänge Master Musikwissenschaften und Master of Education, die kurz vor dem Abschluss ihres Studiums stehen und ihre Masterarbeit im Themenbereich angewandte Musiktheorie/Musikanalyse schreiben wollen. Eine fundierte musikalische Analyse ist eine zentrale Voraussetzung für das Verständnis und die Vermittlung von Musik. Angesichts der immensen Vielfalt unterschiedlicher stilistischer Erscheinungsformen gibt es jedoch weder eine auf jeden Einzelfall passende Analysemethode noch eine für jede Partitur gleichermaßen sinnstiftende Musiktheorie. Das Komponisten-Colloquium bietet den Studierenden die Möglichkeit, sehr unterschiedliche musikalische Vorgehensweisen kennenzulernen und aus deren Reflexion eigene Wege des musikanalytischen und musiktheoretischen Denkens zu entwickeln. An jedem ersten Freitag im Monat findet im Anschluss an das Komponisten-Colloquium eine einstündige Sitzung statt, in der Masterarbeitsthemen besprochen und Konzepte und Exposees präsentiert werden. Mögliche Masterarbeitsthemen können entweder direkt aus den Colloquien abgeleitet werden (zum Beispiel in Form von vergleichenden Analysen zwischen Musik unserer Zeit und Musik früherer Epochen) oder in Auseinandersetzung mit den dort vorgestellten Analyse- und Vermittlungskonzepten methodische Konturen entwickeln. Ziel der Veranstaltung ist es, ein präzises Erkenntnisinteresse zu entwickeln und die geeignete Untersuchungsmethode zu finden, mit deren Hilfe die eigene Masterarbeit zum Erfolg werden kann.

Notes for the module
Prerequisites
Kompetenzen, wie sie im Basismodul 2 beschrieben werden, werden für das Aufbaumodul 2 vorausgesetzt.
Reference text
7 KP | 1 S: Analyse; 1 Ü: Angewandte Musiktheorie: Komposition; 1 Ü: Medienmusikpraxis; 1 Ü: Spielkonzepte / Improvisation / Performance | 3. und 4. FS, PM| Dinescu
Time of examination
Am Ende des 3. oder 4. Semesters
Module examination
G
Skills to be acquired in this module
Die Aneignung der Fähigkeit musiktheoretische Kenntnisse analytisch anzuwenden.
Technische Fertigkeiten und kreative Kompetenz beim Komponieren und Arrangieren von Musik bzw. musikalischen Interaktions- und Spielprozessen.
Auf Musik bezogene technische, kreative, analytische und evaluative Medienkompetenz.