Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
25.09.2022 10:29:07
phy215 - Basic Laboratory Course Physics II (Course overview)
Institute of Physics 4 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2018 Examination
Seminar
Practical training
  • No access 5.04.071 - Grundpraktikum Physik, Teil II Show lecturers
    • Priv.-Doz. Dr. Michael Krüger
    • Jörge Schneemann, Dipl.-Phys.
    • Dr. Stephan Töpken
    • Dr. Michael Hölling
    • Andre Fuchs
    • Alexander Przibilla
    • Dr. Mareike Buhl
    • Tobias de Taillez

    Monday: 14:10 - 16:55, weekly (from 09/04/18), Gruppe 1
    Monday: 17:00 - 19:45, weekly (from 09/04/18), Gruppe 2
    Tuesday: 16:00 - 18:45, weekly (from 03/04/18), Gruppe 3
    Wednesday: 08:00 - 10:45, weekly (from 04/04/18), Gruppe 4
    Wednesday: 11:00 - 13:45, weekly (from 04/04/18), Gruppe 5
    Wednesday: 14:00 - 16:45, weekly (from 04/04/18), Gruppe 6
    Wednesday: 17:00 - 19:45, weekly (from 04/04/18), Gruppe 7

    Alle Zeiten s.t.

  • No access 5.04.071b - Open Lab (fakultativ) Show lecturers
    • Priv.-Doz. Dr. Michael Krüger

    Friday: 08:00 - 10:00, weekly (from 06/04/18)

  • No access 5.04.091 - Begleitseminar zum Grundpraktikum Physik II Show lecturers
    • Priv.-Doz. Dr. Michael Krüger

    Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 09/04/18)

  • No access 5.04.092 - Tutorenseminar zum Grundpraktikum Physik II Show lecturers
    • Priv.-Doz. Dr. Michael Krüger

    Monday: 13:15 - 14:00, weekly (from 09/04/18)

Hinweise zum Modul
Module examination
PR
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden lernen die Grundlagen physikalischen Experimentierens, den Umgang mit moderner Messtechnik sowie Grundlagen der Datenerfassung und -analyse durch Anwendung geeigneter Hard- und Software. Sie vertiefen Vorlesungsstoff durch eigenes Experimentieren. Sie erwerben die Fertigkeiten zur selbstständigen Planung, Durchführung, Auswertung, Analyse und Protokollierung physikalischer Experimente sowie zur Präsentation der Ergebnisse unter Verwendung multimedialer Werkzeuge. Durch Arbeit in Gruppen erwerben sie Kompetenzen in den Bereichen Teamfähigkeit und Kommunikation. Im Begleitseminar erwerben sie neben erweiterten Kenntnissen zum Experimentieren durch Einordnung der gesellschaftlichen Konsequenzen physikalischer Forschungsergebnisse Kompetenzen auf dem Gebiet des verantwortlichen wissenschaftlichen Handelns und Engagements.