phy840 - Akustik und Signalverarbeitung Teil II (Veranstaltungsübersicht)

phy840 - Akustik und Signalverarbeitung Teil II (Veranstaltungsübersicht)

Institut für Physik 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Sommersemester 2024 Prüfungsleistung
Vorlesung
Seminar
  • Uneingeschränkter Zugang 5.04.4589 - Angewandte Psychophysik II: Anwendungen im Sound Design / Applied Psychophysics II: Applications in sound design Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Steven van de Par
    • Stephan Töpken

    Mittwoch: 16:00 - 18:00, wöchentlich (ab 03.04.2024), Ort: W04 1-172
    Termine am Freitag, 12.07.2024 10:00 - 11:00, Ort: W01 0-006

    Psychoakustische Bewertungs- und Analysemethoden für Untersuchungen der Geräuschqualität und für Sound Design. Messmethoden und Skalen. Überschwellige Empfindungsgrößen wie Tonhaltigkeit, Rauigkeit und Lautheit inklusive Modellierung. geräuschbewertungen und Lästigkeit. Kontextvariablen, Berechnungsmethoden und Subjektivurteile.

  • Uneingeschränkter Zugang 5.04.4643 - Adaptive systems for speech signal processing Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Gerald Enzner

    Montag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (ab 08.04.2024)
    Montag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 08.04.2024)

    The students gain a broad operational perspective for the design of speech adaptive systems and respective algorithms with a particular focus on adaptive digital filters. The important NLMS, RLS, FDAF and Kalman-Filter algorithms can be derived from fundamental principles. Diverse applications from speech and acoustic signal processing deliver practical insight into the utilization of the fundamentals, for instance, in acoustic noise reduction, echo cancellation, dereverberation, acoustic channel estimation and equalization. However, the acquired knowledge allows for a broader interpretation in the context of engineering and physics. The computer exercises of larger scale will teach the students to argue, select and evaluate algorithms for the problem at hand. By discussion in the panel, students learn to demonstrate, defend and trade their solution against others. Theoretical exercises finally deliver the ability to argue and prove a speech processing design with the appropriate vocabulary.

Übung
  • Uneingeschränkter Zugang 5.04.4643 - Adaptive systems for speech signal processing Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Gerald Enzner

    Montag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (ab 08.04.2024)
    Montag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 08.04.2024)

    The students gain a broad operational perspective for the design of speech adaptive systems and respective algorithms with a particular focus on adaptive digital filters. The important NLMS, RLS, FDAF and Kalman-Filter algorithms can be derived from fundamental principles. Diverse applications from speech and acoustic signal processing deliver practical insight into the utilization of the fundamentals, for instance, in acoustic noise reduction, echo cancellation, dereverberation, acoustic channel estimation and equalization. However, the acquired knowledge allows for a broader interpretation in the context of engineering and physics. The computer exercises of larger scale will teach the students to argue, select and evaluate algorithms for the problem at hand. By discussion in the panel, students learn to demonstrate, defend and trade their solution against others. Theoretical exercises finally deliver the ability to argue and prove a speech processing design with the appropriate vocabulary.

Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
Bachelor in Hörtechnik und Audiologie oder entsprechend
Hinweise
Es muss eine Auswahl der folgenden Veranstaltungen im Umfang von insgesamt 6 KP belegt werden. Alternativ können auch Veranstaltungen aus dem Modul „Akustik und Signalverarbeitung I“ belegt werden.

Akustik, VL/Ü (6 KP)
Akustische Messtechnik, VL/Ü (6 KP) I
Informationsverarbeitung und Kommunikation, VL/Ü (6 KP)
Machine Learning II – Advanced Learning and Inference Methods, VL, Ü (6 KP)
Oberseminar Akustik (3 KP)
Adaptive systems for speech signal processing, VL/Ü (6 KP

Lehrform:
Akustik, Vorlesung/Übung: 4 SWS
Akustische Messtechnik: Vorlesung 4 SWS
Informationsverarbeitung und Kommunikation: Vorlesung: 2 SWS, Übungen: 2 SWS
Machine Learning II – Advanced Learning and Inference Methods: Vorlesung: 2 SWS, Übungen: 2 SWS Oberseminar Akustik: Seminar: 2 SWS
Adaptive systems for speech signal processing, VL/Ü
 
Prüfungsleistung Modul
Klausur
oder mündliche Prüfung
oder Präsentation (separate Teilprüfungen für Akustische Messtechnik)
Kompetenzziele
Vermittlung grundlegender Modelle, experimenteller Methoden und wichtiger technischer Anwendungen der Akustik. Vermittlung der Grundlagen der Informationsverarbeitung und Informationstheorie, und praktischer Methoden der statistischen Signalverarbeitung, Signalkompression und Nachrichtenübertragung. Messungen akustischer Ereignisse sowie Messungen zur Identifizierung akustischer Systeme. Befähigung der Studierenden zur Lösung von Messproblemen, wie sie in unterschiedlichen Branchen der Industrie anzutreffen sind. Nach Abschluss des Moduls beherrschen Studierende (a) die Verfahren zur Modellierung akustischer und anderer schwingungsphysikalischer Systeme, (b) moderne Signal- und Informations-verarbeitungsmethoden und können (c) die gelernten Methoden zur Analyse und zur Erklärung der Funktionsweise und Analyse schwingungstechnischer und signalverarbeitender Systeme einsetzen.