che755 - Advanced module didactics of chemistry (Course overview)

che755 - Advanced module didactics of chemistry (Course overview)

Department of Chemistry 9 KP
Peetz, Michael
Module components Semester courses Winter semester 2023/2024 Examination
Practical training
  • No access 5.07.753 - Praktikum Experimentelle Schulchemie Show lecturers
    • Dr. Michael Peetz
    • Jessika Boer
    • Fenja Anna Martins
    • Ramona Bartsch
    • Dr. Melina Doil
    • Dr. rer. nat. Stephanie Muche

    Thursday: 08:30 - 11:30, weekly (from 19/10/23)
    Dates on Tuesday, 17.10.2023 16:00 - 17:00

    Anmeldung nur in 5.07.753 ODER 5.07.754 Für die Teilnahme am Praktikum ist die Sicherheitsbelehrung am 17.10.2023 in W03 2-204 zwingend erforderlich! Wichtiger Hinweis zur Anmeldung: Die Vormittagsgruppe und Nachmittagsgruppe sind in der Teilnehmerzahl begrenzt. Es können maximal 16 Personen pro Gruppe teilnehmen. Bitte beachten Sie außerdem, dass für die Zulassung zum Modul die Teilnahme am ersten Seminar "Experimentieren in der Schule" am 17.10.2023 von 16.00 bis mind. 17.00 Uhr zwingend notwendig ist, da Sie dann alle notwendigen Informationen zum Ablauf des Moduls sowie Sicherheitsbelehrungen etc. bekommen. Wenn Sie nicht teilnehmen am ersten Seminar, können Sie auch nicht das Praktikum belegen.

  • No access 5.07.754 - Praktikum Experimentelle Schulchemie Show lecturers
    • Dr. Michael Peetz
    • Jessika Boer
    • Ramona Bartsch
    • Fenja Anna Martins
    • Dr. rer. nat. Stephanie Muche
    • Dr. Melina Doil

    Thursday: 13:00 - 16:00, weekly (from 19/10/23)
    Dates on Tuesday, 17.10.2023 16:00 - 17:00

    Anmeldung nur in 5.07.753 ODER 5.07.754 Wichtiger Hinweis zur Anmeldung: Die Vormittagsgruppe und Nachmittagsgruppe sind in der Teilnehmerzahl begrenzt. Es können maximal 16 Personen pro Gruppe teilnehmen. Bitte beachten Sie außerdem, dass für die Zulassung zum Modul die Teilnahme am ersten Seminar "Experimentieren in der Schule" am 17.10.2023 von 16.00 bis mind. 17.00 Uhr zwingend notwendig ist, da Sie dann alle notwendigen Informationen zum Ablauf des Moduls sowie Sicherheitsbelehrungen etc. bekommen. Wenn Sie nicht teilnehmen am ersten Seminar, können Sie auch nicht das Praktikum belegen.

Seminar
Hinweise zum Modul
Prerequisites
Hochschulzugangsberechtigung/Studienplatz
Reference text
Teil I im SoSe V: 5.07.143, S: 5.07.144 Teil II im WiSe V: 5.07.141, S: 5.07.142
Module examination

Zu erbringende Studienleistungen:

Zum Nachweis der aktiven und erfolgreichen Teilnahme ist die Anwesenheit an allen Praktikums- und Seminarveranstaltungen erforderlich. Im Seminar werden Versuchsergebnisse eines Versuchstages präsentiert und eingeordnet.

Die Prüfungsleistung besteht aus zwei Teilleistungen:

Konzepte der Chemie (50 % der Modulnote): Klausur von max. 2 Std. Dauer oder mündliche Prüfung (ca. 30 min) oder Hausarbeit (max. 10 Seiten).

Experimentelle Schulchemie (50 % der Modulnote): maximal sieben benotete Protokollen zu Versuchen, die im Praktikum durchgeführt werden. Die Protokolle gehen zu gleichen Teilen in die Teilnote ein.

Skills to be acquired in this module

Die Studierenden verknüpfen in diesem Modul fachliche mit fachdidaktischen Kompetenzen, indem sie sowohl die fachlichen Aspekte der Basiskonzepte der Chemie mit der Anordnung von Unterrichtsinhalten verknüpfen und in Spiralcurricula abbilden. Darüber hinaus erwerben sie Kompetenzen in Bereichen des Chemieunterrichts, die insbesondere überfachliche Kompetenzen einbinden.

Die Studierenden lernen eine Vielfalt an experimentellen Möglichkeiten zur Umsetzung der verschiedenen Themenbereiche der Schulchemie kennen und können diese praktisch umsetzen und ggf. optimieren. Für ihre spätere eigene Unterrichtsplanung und -gestaltung diskutieren und erstellen sie verschiedene konzeptionelle Vorschläge unter Beachtung spezifischer fachdidaktischer Fragestellungen. Im Rahmen des Praktikums erlernen die Studierenden außerdem den Einsatz von Digitalisierung im Bereich experimentellen Arbeitens, welcher im zugehörigen Seminar didaktisch im Bezug auf individuelle Förderung und Differenzierung aufgearbeitet wird. Für ihre spätere eigene Unterrichtsplanung üben sie, experimentell-konzeptionelle Unterrichtsvorschläge zu entwickeln und unter Berücksichtigung fachdidaktischer Fragestellungen zu reflektieren.