ges142 - Modern History & Contemporary History (Course overview)

ges142 - Modern History & Contemporary History (Course overview)

Institute of History 6 KP
Eine Übersicht der Prüfungsberechtigten finden Sie unter https://uol.de/fk4/studium-und-lehre/studiengaenge/pruefungen/pruefungsberechtigte.
Module components Semester courses Winter semester 2023/2024 Examination
Lecture
(
Im SoSe 2024 wird keine Vorlesung angeboten; bitte belegen Sie nur ein Seminar!
)
  • Unlimited access 4.02.040 - Der Nationalsozialismus Show lecturers
    • Prof. Dr. Thomas Etzemüller

    Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 17/10/23)

    In dieser Vorlesung wird ein Überblick über die Geschichte des "Dritten Reichs" von 1933 bis 1945 gegeben. Die Geschichte der wichtigsten politischen Entwicklungen und Ereignisse wird skizziert, dazu kommen Querschnittsthemen wie die Wirtschafts- und Alltagsgeschichte des NS, die Rassen- und Vernichtungspolitik oder der Widerstand gegen den NS. Den Abschluß bildet ein Ausblick auf die unterschiedlichen Formen der "Vergangenheitspolitik" bzw. "Vergangenheitsbewältigung" nach 1945. Dabei werden Forschungskontroversen zu einzelnen Bereichen dargestellt, um zu zeigen, wie umstritten und unabgeschlossen nach wie vor die Geschichte des "Dritten Reichs" ist. Auf diese Weise soll eine Schneise in die mittlerweile unübersichtliche Literatur zur Geschichte des Nationalsozialismus geboten werden, als Grundlage für die darauf aufbauenden Seminare.

Seminar
Hinweise zum Modul
Kapazität/Teilnehmerzahl 90 (
Um eine möglichst homogene Verteilung der Teilnehmer*innen zu gewährleisten, sind die Seminare teilnahmebeschränkt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Veranstalter*innen.
)
Module examination
RE
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden …
  • erweitern das im Basiscurriculum erworbene strukturierte historische Grundwissen über das 19./20. Jahrhundert;
  • vertiefen ihre Kenntnisse zu den Spezifika neuzeitlicher (Original-)Quellen sowie zu Hilfsmitteln und Methoden zur kritischen Auseinandersetzung mit diesen Quellen;
  • stärken ihr Reflexionsvermögen hinsichtlich fachlicher Konzepte und Ansätze und setzen sich kritisch mit den Ergebnissen historischer Forschung auseinander;
  • bearbeiten Fragestellungen zur Geschichte des 19./20. Jahrhunderts unter Anwendung der wissenschaftlichen Methoden und Arbeitstechniken des Fachs und gelangen zu rationalen, kritisch-reflektierten Urteilen;
  • erweitern ihre im Basiscurriculum geförderten Kommunikations- und Vermittlungskompetenzen.