Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
20.09.2021 04:11:49
lök260 - Wiederherstellung terrestrischer Ökosysteme / Restoration of terrestrial ecosystems (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU) 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Sommersemester 2021 Prüfungsleistung
Vorlesung
Übung
  • Uneingeschränkter Zugang 5.03.262 - Renaturierung terrestrischer Lebensräume Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Rainer Buchwald

    Termine am Montag. 12.04.21 18:00 - 18:30, Dienstag. 08.06.21, Dienstag. 29.06.21, Freitag. 02.07.21 08:00 - 18:00
    Start: Di 29.06.2021 / Ende: Fr 02.07.2021 (Platzvergabe nach Vorbesprechung - 12.04.21)

Seminar
Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
Ökologische, vegetationskundliche und zoologische Grundkenntnisse, vergleichbar mit den entsprechenden Modulen im B.Sc. Umweltwissenschaften
Prüfungszeiten
Veranstaltungsende
Prüfungsleistung Modul
HA
Kompetenzziele
Die Teilnehmer/-innen sollen die Möglichkeiten und Grenzen von Renaturierungs- und Restitutionsprojekten terrestrischer Lebensräume kennenlernen. Dieses setzt einerseits umfangreiche aut- und populationsökologische Kenntnisse ausgewählter Arten voraus; andererseits ist für die Evaluierung solcher Projekte ein Monitoring mit Hilfe hydrologischer und/oder bodenkundlicher Parameter sowie der Vegetation und ausgewählter Tiergruppen wesentlich. Durch eigene Erhebung, Analyse und Bewertung ausgewählter abiotischer und biotischer Parameter sollen die studentischen Kleingruppen – in Kooperation mit dem Projektträger – einen Beitrag zur Evaluierung und Weiterentwicklung des betreffenden und ähnlicher Projekte(s) leisten. Stellenwert/Verortung Modul im Studiengang Das Modul steht im engen inhaltlichen Zusammenhang mit den Msc.-Modulen „Naturschutz in der Praxis“, „Spezielle Ökologie“ und „Ecology of Soil-water-plant-systems“ und beinhaltet Fragestellungen des wissenschaftlichen und angewandten Naturschutzes. [nop] ++ An aktuellen Forschungsfragen orientierte sowie theoriegestützte Vertiefung von Grundlagenwissen sowie Aneignung von Detailwissen in den Einzeldisziplinen der Landschaftsökologie ++ Erkennen und analysieren komplexer ökologischer Interdependenzen und Zusammenhänge im Rahmen eines landschaftsökologischen Systemverständnisses ++ Einordnung und Reflexion landschaftsökologischer Kenntnisse in inter-(und trans-)disziplinären Zusammenhängen ++ Befähigung zum Transfer, d.h. Übertragen, Anpassen und Erweitern von erlerntem Wissen auf neue Problemstellungen und Kompetenz zur Problemlösung + Erlernen und selbständiges, zielgerichtetes Anwenden von Methoden-kenntnissen in wissenschaftlichen Forschungsarbeiten: Erfassungs-, Mess-, Auswertungs-, Modellierungs-, Bewertungs- und Planungsmethoden + Soziale und interkulturelle Kompetenz zur Zusammenarbeit in Teams unterschiedlicher Zusammensetzung ++ Verantwortungsvolles Anwenden der erlernten Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in verschiedenen Feldern der landschaftsökologischen Berufspraxis [/nop]