Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
02.12.2021 08:54:02
pb079 - Musikalische Grundkompetenzen im Grund- und Förderschulbereich (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Musik 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2021/2022 Prüfungsleistung
Übung
  • Eingeschränkter Zugang 3.05.021 - Gruppenunterricht: Katzenmusik: Musizieren und komponieren ohne Noten Lehrende anzeigen
    • Gereon Voß

    Montag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 18.10.2021)

    Zu den Inhalten dieser Veranstaltung gehören Themen wie Klangforschung, Vermittlung von Spieltechniken an nichtkonventionellen Instrumenten und die Vermittlung eines Systems, mit dem Kindern/Jugendlichen/Erwachsenen auch ohne musikalische Vorbildung Zugang zum Komponieren und Musizieren ermöglicht wird.

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.411 - Musiktheaterprojekt WINTERREISE (Schulprojekt) Lehrende anzeigen
    • Volker Schindel

    Dienstag: 16:15 - 17:45, wöchentlich (ab 02.11.2021), Ort: A09 0-017
    Termine am Dienstag. 19.10.21, Dienstag. 26.10.21 16:15 - 17:45, Ort: A11 0-011 (KMS)

    Präsenzveranstaltung! Zur Info vorab: Interessierte Studierende auch im Bachelor Musik sowie interessierte/ambitionierte Studierende aus anderen Studiengängen sind grundsätzlich willkommen in allen drei WINTERREISE-Kursen – möglichst mit kurzer Kontaktaufnahme im Vorfeld. Kurzfassung/„Abstract“: Mo 20-22 Uhr: Stückentwicklung eines Musiktheaters nach der Winterreise von Franz Schubert/Wilhelm Müller auf Basis der spezifischen Auseinandersetzung des Bremer Komponisten und ehemaligen Lehrers Uwe Rasch mit dem Liederzyklus (Projektgruppen von Uwe Rasch und Volker Schindel, teilweise in Zusammenarbeit) mit dem Ziel zweier Aufführungen in der Aula der Uni Oldenburg. Di 16-18 Uhr: Gleichnamiges Schulprojekt an und mit der IGS Flötenteich (Musik- und DS-Kurse und musikpädagogisches Uni-Seminar) mit zwei Aufführungen im Forum der IGS Flötenteich im Juni 2022. ____________________________________________________________________________________________ Das Musiktheaterprojekt WINTERREISE ist ein Jahresprojekt über zwei Semester im Studienjahr 2021/22 und bezieht sich einerseits auf den Liederzyklus „Winterreise“ von Franz Schubert/Wilhelm Müller, andererseits auf die spezifische Auseinandersetzung des Bremer Komponisten und ehemaligen Lehrers Uwe Rasch ( https://uwerasch.de ), die sich vor allem in seinem Zyklus „aus vierundzwanzig“ manifestiert. Dieser Zyklus wird von professionellen Künstler*innen am 28. und 29.5.2022 in der Exerzierhalle in Oldenburg aufgeführt (schon mal zum Vormerken). Hierbei wird es auch zu einer Begegnung aller Projektgruppen kommen – inkl. der Schülergruppe. Das Gesamtprojekt besteht aus drei verschiedenen Kursen (einzeln oder ggf. in Kombination zu belegen): Mo 20-22 Uhr, Uni Oldenburg Hier arbeitet die Seminargruppe von Volker Schindel (LV-Nummer 3.05.410) in der Aula und parallel dazu die Seminargruppe von Uwe Rasch (LV-Nummer 3.05.412) zeitgleich im KMS. Je nach Wunsch und Bedarf kommen die Gruppen teilweise zusammen und arbeiten in ähnliche Richtungen: beide Gruppen mit dem Ziel eines gemeinsamen Aufführungsprojekts zum Ende des Sommersemesters 2022, voraussichtlich in der Aula der Universität. Die Gruppe bei Uwe Rasch knüpft an konzeptionelle Momente seiner Auseinandersetzung mit dem Schubert/Müller‘schen Zyklus in „aus vierundzwanzig“ an. Es werden zunächst Analysen der Originale sowie Zugänge zu Uwe Raschs Umsetzungsversuchen unternommen. Im Verlauf werden eigene von den Studierenden gefertigte Arbeiten anhand von Text, Musik, Bewegung, Medieneinsatz und analytischen wie intuitiven Bearbeitungen entwickelt und in einer abschließenden Bühnenproduktion zusammen mit der Gruppe von Volker Schindel zum Ende des SoSe 22 aufgeführt. Die Gruppe von Volker Schindel arbeitet neben der Auseinandersetzung mit Uwe Raschs Zyklus auch an und mit der Winterreise von Schubert/Müller in weiteren kreativen Auseinandersetzungen etwa von Hans Zender, Juliana Hodkinson, FRANUI, Mirkovic De Ro/Loibner (Gesang+Drehleier), „Schubert und ICH“, etc.). Inspiriert davon sowie auf Basis der Müller'schen Liedtexte werden eigene kreative musikalisch/theatrale/performative Auseinandersetzungen entwickelt und im Dialog mit der Gruppe von Uwe Rasch verdichtet und verarbeitet. Di 16-18 Uhr, Uni Oldenburg/IGS Flötenteich Hierbei handelt es sich um das Schulprojekt WINTERREISE. Dabei wird speziell im Schulkontext an der IGS Flötenteich gearbeitet und dort mit experimentellen musikalischen Zugängen sowie performance-orientierten theatralen Zugängen in den Jahrgängen 12 und 13 zur Winterreise bzw. teilweise auch zu „aus vierundzwanzig“ von Uwe Rasch gearbeitet. Das Seminar findet zu Beginn an der Uni Oldenburg statt, im Verlauf jedoch zunehmend häufiger auch an der IGS Flötenteich im dortigen Forum, wo alle drei Kurse (Uni-Seminar, Musikkurs, DS-Kurs) zeitgleich parallel und teilweise miteinander arbeiten können. Im Gegensatz zu dem stärker künstlerisch orientierten Aufführungsprojekt (Mo 20-22 Uhr) mit Volker Schindel und Uwe Rasch an der Universität wird in dem Schulprojekt musik- und theaterpädagogisch mit Schüler*innen und Lehrer*innen, teilweise begleitend, teilweise mit Leitungsaufgaben zusammen gearbeitet. Die Entwicklung des eigenständigen schulischen Aufführungsprojekts wird unterstützt und in allen Phasen kennen gelernt und betreut. Auch hier ist das Ziel eine künstlerisch orientierte Aufführung – vor allem unter Beteiligung der Schüler*innen, teilweise jedoch auch mit Unterstützung der Studierenden hinter, vor und ggf. auf der Bühne. Die Aufführungen werden im Juni 2022 im Forum der IGS Flötenteich stattfinden. Die Schüler*innengruppen werden Uwe Rasch in einem Workshop begegnen sowie am 28./29. Mai in der Exerzierhalle im Rahmen der professionellen Aufführung von „aus vierundzwanzig“. Weitere Bestandteile der Winterreise-Jahresprojekte sind ein musikpädagogisches Seminar zum Thema „Winterreisen“ im SoSe 22 bei Lars Oberhaus sowie ein von Arne Wachtmann geleitetes produktionsorientiertes Seminar im Bereich Musik und Medien, welches sich auch und besonders an Studierende des Masterstudiengangs „Integrated Media“ richtet und vor allem dem Uni-Aufführungsprojekt zuarbeiten wird.

Seminar
  • Eingeschränkter Zugang 3.05.230 - Sprachförderung mit Musik Lehrende anzeigen
    • Silja Stegemeier

    Mittwoch: 08:15 - 09:45, wöchentlich (ab 20.10.2021)

    Bewegung und Wahrnehmung ist die Grundlage für jegliche Entwicklung. In dieser Veranstaltung geht es praktisch um Spiele und Übungen, die Musik und Bewegung in Relation zur Sprachentwicklung stellen. Wir betrachten begleitend entwicklungspsychologische Aspekte von verbalen und nonverbalen Kommunikationsformen. Das musikalische Material erstreckt sich von Fingerspielen und Kniereitern über Gruppenimprovisationsspiele bis hin zu Liedern und Übungen als Unterstützung beim Spracherwerb für Menschen, die Deutsch als Zweitsprache erlernen. Angesprochen sind Studierende, die mit Kindern im Alter zwischen 0 und 12 Jahren arbeiten möchten. Die Grundidee ist die Vorbereitung auf die Tätigkeit an inklusiv- arbeitenden Schulen, aber auch im außerschulischen Bereich lassen sich die Inhalte natürlich anwenden. Ich hoffe sehr, dass die Veranstaltung in Präsenz stattfinden kann, da das gemeinsame musikalische Erleben zentral ist für das Verstehen der Seminarinhalte.

Hinweise zum Modul
Prüfungsleistung Modul
1 Prüfungsleistung: Lehrprobe oder musikalische Vorführung mit Kindern mit schriftl. Ausarbeitung
Kompetenzziele
Den Teilnehmer(inne)n wird Grundlagenwissen und Repertoire in den Bereichen Musik mit der Stimme, Musik mit Instrumenten und/oder Musik und Bewegung für den Einsatz im Primarbereich vermittelt, die zur Gestaltung von musikalischen Unterrichtssituationen benötigt werden.