Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
30.06.2022 22:04:47
med023 - Preclinical elective (Course overview)
Fakultät 6 Dekanat 1 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2022 Examination
Lecture (Hauptveranstaltung)
Course selection (Gruppenprojekte)
  • Limited access 6.01.25004.21 - Vorklinisches Wahlfach/LFC 2/3: Einführung in die orthopädische Rehabilitation Show lecturers
    • Dr. med. Gerrit Maier

    The course times are not decided yet.
    Vermittelt werden soll die konservative Orthopädie in ihrer ganzen Bandbreite, von manueller Medizin inklusive orthopädischer Untersuchungsmethoden bis hin zu physikalischen und balneologischen Therapien. Darüber hinaus wollen wir eine Einführung in die Fächer Rehabilitationsmedizin und Kurortmedizin geben. Geplant ist ein sehr hoher Praxisanteil mit Selbsterfahrung der physikalischen und balneologischen Therapieansätze (z.b. Moorbad, Aquajogging, MTT u.ä.), jeweils begleitet von einer theoretischen Einführung. Im täglichen Patientenkontakt sollen die erlernten orthopädischen Untersuchungsmethoden der Studierenden gefestigt werden und zusätzlich Wissensinhalte der konservativen Orthopädie theoretisch und praktisch aufbereitet werden. Am Ende soll mithilfe der erlebten Anwendungen ein Therapieplan für die gängigen orthopädischen Krankheitsbilder erstellt werden. Für den Praxisanteil sollte Sportbekleidung und Badebekleidung mitgeführt werden.

  • Limited access 6.01.25004.23 - Vorklinisches Wahlfach: Anatomisches Präparieren I: Herz-Thorax-Rumpfwand Show lecturers
    • Prof. Dr. Anja Bräuer
    • PD Dr. Veysel Ödemis
    • Dr. Joachim Hanke
    • Dr. Esther Christine Maier
    • Lehreinheit Humanmedizin

    Dates on Monday. 14.03.22 06:00 - 21:45, Monday. 14.03.22 - Friday. 18.03.22 08:00 - 16:00
    In dem Wahlfach "Anatomisches Präparieren: Abdomen/Retroperitoneum/Bauchwand" liegt der Fokus auf die Präparation der abdominellen und retroperitonealen Organe und Gefäße. Die Studierenden lernen hierbei die peritonealen Beziehungen der Organe zu erkennen, die Gefäßverläufe des Retroperitoneums zu erfassen und den Aufbau der Organe, sowie der Bauchwand zu begreifen. Während der Präparationen erarbeiten sich die Studierenden Kenntnisse über pathologisch-anatomische Zusammenhänge und deren klinischen Konsequenzen. Dabei sollen als Ziel anatomische Präparate entstehen, die auch für die anatomische Lehre in Groningen weitergenuztz werden können. Praktisches Lernziel: Die Fähigkeit anatomisch zu präparieren und ein eigenständiges Präparat herzustellen Kognitives Lernziel: Die Anatomie des Abdomens, der Bauchwand und des Retroperitoneums zu verstehen und zu erläutern.

  • Limited access 6.01.25004.24 - Vorklinisches Wahlfach : Anatomisches Präparieren II: Bein/Becken/Geschlechtsorgane Show lecturers
    • PD Dr. Veysel Ödemis
    • Prof. Dr. Anja Bräuer
    • Dr. Joachim Hanke
    • Dr. Esther Christine Maier
    • Lehreinheit Humanmedizin

    Dates on Monday. 14.03.22 06:00 - 21:45, Monday. 14.03.22 - Friday. 18.03.22 08:00 - 16:00
    n dem Wahlfach "Anatomisches Präparieren: Arm/Hand/Kopf" liegt der Fokus auf die Präparation der Regionen Kopf und Hals sowie dem Plexus brachialis und des Unterarm bzw. der Hand. Die Studierenden lernen hierbei die Topographie der Regionen zu verstehen, die Leitungsbahnen, Muskulatur und Organe darzustellen und die Funktion der Strukturen zu erfassen. Während der Präparationen erarbeiten sich die Studierenden Kenntnisse über pathologisch-anatomische Zusammenhänge und deren klinischen Konsequenzen. Dabei sollen als Ziel anatomische Präparate entstehen, die auch für die anatomische Lehre in Groningen weitergenuztz werden können. Praktisches Lernziel: Die Fähigkeit anatomisch zu präparieren und ein eigenständiges Präparat herzustellen Kognitives Lernziel: Die Anatomie der Regionen Kopf/Hals und Arm/Hand zu verstehen und zu erläutern.

  • Limited access 6.01.25004.25 - Vorklinisches Wahlfach: Anatomisches Präparieren III: Arm/Hand/Hals/Kopf Show lecturers
    • PD Dr. Veysel Ödemis
    • Prof. Dr. Anja Bräuer
    • Dr. Joachim Hanke
    • Dr. Esther Christine Maier
    • Lehreinheit Humanmedizin

    Dates on Monday. 14.03.22 06:00 - 21:45, Monday. 14.03.22 - Friday. 18.03.22 08:00 - 16:00
    In dem Wahlfach "Anatomisches Präparieren: Bein/Becken/Geschlechtsorgane" liegt der Fokus auf die Präparation von Becken und Bein. Die Studierenden lernen hierbei die engen topographischen Beziehungen von Leitungsbahnen und Organen im Becken zu begreifen, den Aufbaut der Gechlechtsorgane zu verstehen und den Aufbau von Muskulatur/Leitungsbahnen und Gelenken des Beins zu erfassen. Während der Präparationen erarbeiten sich die Studierenden Kenntnisse über pathologisch-anatomische Zusammenhänge und deren klinischen Konsequenzen. Dabei sollen als Ziel anatomische Präparate entstehen, die auch für die anatomische Lehre in Groningen weitergenuztz werden können. Praktisches Lernziel: die Fähigkeit anatomisch zu präparieren und ein eigenständiges Präparat herzustellen Kognitives Lernziel Becken/Geschlechtsorgane: Die Anatomie Organe in Bezug zu Leitungsbahnen zu erläutern und darzustellen. Kognitives Lernziel Bein: Die Muskel-, Leitungsbahn- und Gelenkananatomie zu verstehen und zu erläutern.

  • Limited access 6.01.25004.26 - Vorklinisches Wahlfach: Anatomisches Präparieren IV: Abdomen/Retroperitoneum Show lecturers
    • Prof. Dr. Anja Bräuer
    • PD Dr. Veysel Ödemis
    • Dr. Joachim Hanke
    • Dr. Esther Christine Maier
    • Lehreinheit Humanmedizin

    Dates on Monday. 14.03.22 06:00 - 21:45, Monday. 14.03.22 - Friday. 18.03.22 08:00 - 16:00
    In dem Wahlfach "Anatomisches Präparieren: Herz/Thorax/Rumpfwand" liegt der Fokus auf die Präparation des Mediastinums bzw. des Herzens und der Rumpfwand. Die Studierenden lernen hierbei die Topographie des thorakalen Organe zu verstehen, den Aufbau der Herzräume und der Herzgefäße zu erfassen und die funktionelle Anatomie der Rumpfwandstrukturen zu begreifen. Während der Präparationen erarbeiten sich die Studierenden Kenntnisse über pathologisch-anatomische Zusammenhänge und deren klinischen Konsequenzen. Dabei sollen als Ziel anatomische Präparate entstehen, die auch für die anatomische Lehre in Groningen weitergenuztz werden können. Praktisches Lernziel: die Fähigkeit anatomisch zu präparieren und ein eigenständiges Präparat herzustellen Kognitives Lernziel: Die Anatomie der Herz/Thorax Region zu verstehen und zu erläutern, sowie den Aufbau der Rumpfwand darzustellen.

Notes for the module
Module examination
PK