Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
27.10.2021 12:45:12
inm750 - Media Management/Media Law (Course overview)
Institute of Music 15 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2018/2019 Examination
Lecture (1 VL)
(
3 Veranstaltungen im Modul: (1 VL; 1 VL oder 1 SE; 1 SE oder 1 KO;)
)
Course or seminar (1 VL/SE)
  • No access 3.05.541 - "Früher nannte man es Subkultur, heute Kreativwirtschaft - Szeneökonomien und Politik" Show lecturers
    • Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer

    Friday: 12:00 - 14:00, weekly (from 19/10/18)

    Statistiken der aktuellen Monitoring-Berichte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zeigen, dass die Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft in Bezug auf die sog. Bruttowertschöp-fung in Deutschland vor den Finanzdienstleistern und der Chemischen Industrie liegen und damit auf Platz 3 nach den klassischen Industriebranchen von Maschinen- und Automobilbau. Zugleich ringen die „klassische“ Musikwirtschaft, die Filmwirtschaft oder der Zeitschriften- und Buchhandel mit den Auswirkungen der Digitalisierung insbesondere im Vertrieb und der Preisbil-dung ihrer Produkte. Sie sind Segen und Fluch zugleich. Musiker*innen verdienen kaum mehr an Tonträgern und müssen sich in jeglicher Hinsicht als Entrepreneure verstehen. Die Rede ist vom sog. 360° Modell, dem Value-Gap, coworking spaces etc. pp … In diesen Branchen bleibt seit eini-gen Jahren „kein Stein auf dem anderen“. Es verschwinden alte Abhängigkeiten und es entstehen neue und man fragt sich, inwiefern die „Ideale“ jugend- und subkulturellen Aufbegehrens des vo-rigen Jahrhunderts im Zuge der Debatte um die sog. Creative Class endgültig verramscht werden. Doch in den Subkulturen selbst hatten sich Ökonomien entwickelt (Second Hand, DIY, Markenbe-wusstsein), die heutzutage auf die eine und oder andere Weise in der sogenannten Kreativwirt-schaft bedeutungsvoll sind. Ausgehend von dieser Situation fragt das Seminar nach den Zusammenhängen von Pop-Kultur, Szene-Ökonomien und Politik und untersucht, ob und inwiefern Politik im engeren Sinne Popkultur in den vergangenen Jahrzehnten gezähmt hat oder ob beide schon immer mehr miteinander zu tun hatten, als zugegeben wird?

  • No access 3.05.542 - Medien und Zensur Show lecturers
    • Arne Wachtmann, M.A.

    Monday: 14:00 - 16:00, weekly (from 15/10/18)

Seminar or colloquium (1 SE/K)
Notes for the module
Reference text
15 KP | 1 V; 1 S oder 1 V; 1 KO oder S oder V| 1. bis 3. FS, PM | Binas-Preisendörfer
Time of examination
Die Prüfungsleistungen sind im bzw. am Ende des Semesters zu erbringen.
Module examination
G
Skills to be acquired in this module
- Vertiefte Einblicke in die ökonomischen Bedingungen von Medienproduktion, -vertrieb und -verwertung - Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen von Medienproduktion, Medienpräsentation und Vermittlung (u.a. Urheberrechte, Aufführungsrechte, Verbreitung von Medien) - Die Fähigkeit, ästhetische, ökonomische und rechtliche Dimensionen von Medienarbeit zusammen zu führen - Kenntnisse über ökonomische und rechtliche Rahmenbedingungen von Medieneinrichtungen (u.a. Fernsehen, Rundfunk, Internet, Medienvermittlung und -pädagogik)