bio256 - Formenkenntnis Flora und Fauna (Veranstaltungsübersicht)

bio256 - Formenkenntnis Flora und Fauna (Veranstaltungsübersicht)

Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU) 12 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Sommersemester 2024 Prüfungsleistung
Vorlesung
  • Uneingeschränkter Zugang 5.02.241 - Einführung in die heimische Flora und Fauna - Teil Fauna Lehrende anzeigen
    • Frank Henrik Donat
    • Dr. rer. nat. Tanja Wilke

    Mittwoch: 10:00 - 12:45, wöchentlich (ab 03.04.2024)
    Mittwoch: 13:00 - 15:45, wöchentlich (ab 03.04.2024)

  • Eingeschränkter Zugang 5.02.242 - Flora - Einführungsvorlesung Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Dirk Carl Albach
    • Dr. rer. nat. Maria Will

    Monday: 12:00 - 14:00, weekly (ab 08.04.2024), Ort: W32 0-005
    Termine am Dienstag, 02.04.2024, Donnerstag, 04.04.2024 18:00 - 20:00, Mittwoch, 10.07.2024, Freitag, 09.08.2024 08:00 - 10:00, Ort: W32 0-008, A14 1-114, A14 1-101 (Hörsaal 1) (+6 weitere)

    WICHTIGE Ergänzung für die FLORA Vorlesung UND die Flora Übungen Gruppe A bis F (1) Kurstag 1 am Montag fällt auf einen Feiertag: 1.4.2024 (Ostermontag). An diesem Termin findet keine Vorlesung und auch keine Übung statt. Die Einführung in den Übungen Gruppe A & B wird für alle regulären TN:innen der Gruppen A & B auf jeden Fall in der ersten Woche stattfinden. Hierbei werden einmalig einzelne Plätze in anderen Gruppen (C bis F) freigegeben bzw. 1-2 zusätzliche Zeitslots am Abend angeboten, in denen die Vorbesprechung am Dienstag-, Mittwoch- und/oder Donnerstagabend (18:00-20:00Uhr) der ersten Kurswoche vermittelt werden. Bitte beachten Sie diese Terminverschiebung in der 1. Kurswoche, wenn Sie sich für die Gruppe A oder B anmelden. W32-0-005 Experimentierhörsaal: Di, d. 2.4.2024 von 18:30-20:30Uhr und Mi, d. 3.4.2024 von 18:00-20:00Uhr und Do, d. 4.4.2024 von 18:00-20:00Uhr Bitte achten Sie bei der Planung auf Überschneidungen bzw. die Auswahl von Tutorien-Gruppen anderer LV am Mittwoch und Donnerstag. Tutorien sind grundsätzlich fakultativ. Die Übungen in FLORA sind hingegen verpflichtend und die 1. Sitzung gibt Ihnen die Grundlagen für den restlichen Kurs. Sie müssen hier also abwägen welche Veranstaltung Sie in der ersten Semesterwoche besuchen bzw. die Inhalte selbstständig nacharbeiten, falls Sie an KT 1 in FLORA fehlen. Die erste Vorlesung findet am Montag, d. 8.4.2024 von 12:00-14:00Uhr statt. (2) In der 19. Kalenderwoche fällt der Kurstag 6 der Gruppen E & F auf einen Feiertag (9.5.2024 Christi Himmelfahrt). An diesem Tag finden keine Übungen statt. Stattdessen wird für diesen Kurstag ab Freitag, d. 3.5.2024 für alle Gruppen eine Courseware zur asynchronen Bearbeitung bereitgestellt. Diese ist verpflichtend von allen TN:innen bis zum Freitag, d. 10.5.2024 (15:00Uhr) zu bearbeiten, um keinen Fehltag zu haben. (3) In der 21. Kalenderwoche fällt der Kurstag 8 der Gruppen A & B auf einen Feiertag (20.5.2024 Pfingstmontag). An diesem Tag finden keine Übungen statt. Stattdessen wird für diesen Kurstag ab Freitag, d. 17.5.2024 für alle Gruppen eine Courseware zur asynchronen Bearbeitung bereitgestellt. Diese ist verpflichtend von allen TN:innen bis zum Freitag, d. 24.5.2024 (15:00Uhr) zu bearbeiten, um keinen Fehltag zu haben."

Vorlesung und Übung (inkl. Geländeübung)
  • Uneingeschränkter Zugang 5.02.241 - Einführung in die heimische Flora und Fauna - Teil Fauna Lehrende anzeigen
    • Frank Henrik Donat
    • Dr. rer. nat. Tanja Wilke

    Mittwoch: 10:00 - 12:45, wöchentlich (ab 03.04.2024)
    Mittwoch: 13:00 - 15:45, wöchentlich (ab 03.04.2024)

  • Eingeschränkter Zugang 5.02.242 A - Flora - Bestimmungsübungen Kurs A Lehrende anzeigen
    • Isabelle Plewka, M. Sc.
    • Dr. rer. nat. Maria Will

    Montag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 08.04.2024)

    Achten Sie unbedingt vor der Kursauswahl auf die Ankündigungen zu Feiertagen in der FLORA Vorlesung.

  • Eingeschränkter Zugang 5.02.242 B - Flora - Bestimmungsübungen Kurs B Lehrende anzeigen
    • Isabelle Plewka, M. Sc.
    • Dr. rer. nat. Maria Will
    • Niels Kappert, M. Sc.

    Montag: 16:00 - 18:00, wöchentlich (ab 08.04.2024)

    Achten Sie unbedingt vor der Kursauswahl auf die Ankündigungen zu Feiertagen in der FLORA Vorlesung.

  • Eingeschränkter Zugang 5.02.242 C - Flora - Bestimmungsübungen Kurs C Lehrende anzeigen
    • Dr. rer. nat. Maria Will
    • Isabelle Plewka, M. Sc.

    Dienstag: 08:00 - 10:00, wöchentlich (ab 02.04.2024)

    Achten Sie unbedingt vor der Kursauswahl auf die Ankündigungen zu Feiertagen in der FLORA Vorlesung.

  • Eingeschränkter Zugang 5.02.242 D - Flora - Bestimmungsübungen Kurs D Lehrende anzeigen
    • Dr. rer. nat. Maria Will
    • Isabelle Plewka, M. Sc.

    Dienstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 02.04.2024)

    Achten Sie unbedingt vor der Kursauswahl auf die Ankündigungen zu Feiertagen in der FLORA Vorlesung.

  • Eingeschränkter Zugang 5.02.243A - Geländeübung Fauna Lehrende anzeigen
    • Frank Henrik Donat
    • Dr. rer. nat. Tanja Wilke

    Die Zeiten der Veranstaltung stehen nicht fest.
    Termine werden den Studierenden Form von Gruppen mit Selbsteintrag bekannt gegeben.

  • Eingeschränkter Zugang 5.02.244 A - Flora - Geländeübung A (Botanischer Garten) Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Dirk Carl Albach
    • Dr. Klaus Bernhard von Hagen

    Die Zeiten der Veranstaltung stehen nicht fest.
    Mehrere Termine voraussichtlich ab Mitte/Ende Mai werden im Semester bekanntgegeben. Nur ein Termin (eine Gruppe) muss belegt werden. Treffpunkt ist der Eingang des Botanischen Gartens Oldenburg, Philosophenweg

  • Eingeschränkter Zugang 5.02.244 B - Flora - Geländeübung B (Freiland) Lehrende anzeigen
    • Niels Kappert, M. Sc.
    • Isabelle Plewka, M. Sc.
    • Dr. rer. nat. Maria Will
    • Christoph Nehrke
    • Mareike Daubert

    Die Zeiten der Veranstaltung stehen nicht fest.
    Mehrere Termine voraussichtlich ab Mitte/Ende Mai werden im Semester bekanntgegeben. Nur ein Termin (eine Gruppe) muss belegt werden. Treffpunkt ist der Eingang des Botanischen Gartens Oldenburg, Philosophenweg

Hinweise zum Modul
Hinweise
Modul für Studierende des Fachbachelors mit Studienbeginn vor dem WiSe 23/24. (Übergangsbestimmung bis zum Sommersemester 2025; auf Antrag und mit Zustimmung des Prüfungsausschusses ist auch ein Wechsel in die aktuelle Prüfungsordnung möglich). Studierende des Fachbachelors mit Studienbeginn ab dem WiSe 23/24 studieren das Modul bio245.
 
Prüfungszeiten
Die Klausuren zur Flora findet am Ende des Veranstaltungsteils statt.
Die Klausur zur Fauna findet für alle Kurse am Ende des Sommersemesters statt.
Prüfungsleistung Modul

2 Prüfungsleistungen:
- 1 Klausur (Flora 50 %)
- 1 Klausur (Fauna 50 %)
Die Teilprüfung Botanik umfasst zu jeweils der Hälfte des Prüfungsumfangs eine Überprüfung theoretischer Kenntnisse (Theorieteil) sowie der praktischen Fertigkeiten der Pflanzenbestimmung (Praxisteil). Beim letzterem werden unter Verwendung der Fachliteratur und ggf. optischen Hilfsmitteln (Lupe) Pflanzen bestimmt und mit Fachtermini charakterisiert.

ERGÄNZENDER HINWEIS: Zusätzlich zu dem regelmäßigen Besuch der Bestimmungsübungen müssen 4 einzelne Geländeübungen (2x Flora, 2x Fauna) aktiv besucht werden (je 2-4 h im Feld). Studierende des Fachbachelors müssen jeweils zu einer Geländeübung in Flora und Fauna ein unbenotetes Protokoll anfertigen (1x Flora, 1x Fauna). Die Protokolle müssen den Vorgaben der Lehrenden entsprechen und bei Bedarf nachgebessert werden. Zusätzlich gelten die von den Prüfungsberechtigten festgelegten Rahmenbedingungen wie Anwesenheit und geforderte unbenotete Leistungen (siehe Prüfungsordnung).

Kompetenzziele
+ biologische Fachkenntnisse
+ Kenntnisse biologischer Arbeitstechniken
+ Selbstständiges Lernen und (forschendes) Arbeiten
+ Kenntnisse von Sicherheits- und Umweltbelangen


Das Modul soll in die Vielfalt der heimischen Flora und Fauna und in die Tier- und Pflanzenbestimmung einführen. Dies ist für alle Bereiche der Biologie, die sich mit Pflanzen und Tieren beschäftigen, unumgänglich. Insbesondere für die Ausbildung im Arbeitsfeld Naturschutz und Lehramt ist diese Kenntnis essentiell. Themen und Methoden, die für diese Berufsgruppen relevant sind, werden daher hervorgehoben behandelt. Die Studierenden sollen grundlegende Artenkenntnisse bekommen und die Arbeitsweisen und Fähigkeiten der Bestimmung erlernen. Dabei geht es auch um die Vermittlung einer systemischen Basis der Kenntnis von Lebensräumen in Nordwest-Deutschland. Es wird eine grundlegende Bewertungskompetenz im Bereich Artenvielfalt, Biodiversität und Naturschutz vermittelt, um die Studierenden hinsichtlich eines verantwortungsvollen Umganges mit Organismen zu sensibilisieren.