phi610 - Selbststudium (Veranstaltungsübersicht)

phi610 - Selbststudium (Veranstaltungsübersicht)

Institut für Philosophie 9 KP
Semesterveranstaltungen Sommersemester 2024
Lehrveranstaltungsform: Selbständige betreute Arbeit
  • Uneingeschränkter Zugang 4.03.6101 - phi610 - Selbststudium Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Hans-Georg Bensch
    • Prof. Dr. Matthias Bormuth
    • Apl. Prof. Wilhelm Büttemeyer
    • Dr. phil. Ingo Elbe
    • Dr. Sven Ellmers, Dipl.-Sozw.
    • Apl.Prof.Dr. Myriam Gerhard
    • PD Dr. Tilman Hannemann
    • Dr. Sarah Huck
    • Stephan Kornmesser
    • Apl.Prof.Dr. Susanne Möbuß
    • Prof. Dr. Christa Runtenberg
    • Prof. Dr. Mark Siebel
    • Prof. Dr. phil. Martin Vialon, (Yeditepe Universität Istanbul)
    • Prof. Dr. Tilo Wesche
    • Dr.phil. Christine Zunke

    Die Zeiten der Veranstaltung stehen nicht fest.
Hinweise zum Modul
Hinweise
Das Modul Selbststudium besteht aus drei Phasen: **Initiierung:** Die oder der Studierende wählt, folgend ihren oder seinen besonderen Studieninteressen und beraten durch die betreuende Lehrende oder den betreuenden Lehrenden, ein geeignetes Werk aus. Die oder der Lehrende entwickelt – den bisherigen Studienverlauf einbeziehend – Fragestellungen, an denen sich die oder der Studierende bei der Auseinandersetzung mit dem Werk orientieren kann. **Lektüre:** Die oder der Studierende arbeitet den ausgewählten Text eigenständig durch, wobei ihr oder ihm die oder der betreuende Lehrende bei Problemen oder Fragen zur Verfügung steht. **Kolloquium:** Diskussion und Bewertung der Arbeitsergebnisse zwischen der oder dem Studierenden und der betreuenden Dozentin oder dem betreuenden Dozenten.
Prüfungsleistung Modul
Kolloquium von ca. 30 min. mit dem betreuenden Dozenten, das mit "bestanden" oder "nicht bestanden" bewertet wird.
Kompetenzziele
- Selbstständige Erschließung eines historisch relevanten, dem jeweiligen Studienschwerpunkt entsprechenden philosophischen Textes - Fähigkeit, die erarbeiteten Inhalte in einer Diskussion verständlich darzulegen und in einen historisch- philosophischen Kontext zu stellen - Vertiefung von Reflexions- und Argumentationskompetenzen, Informations- und Transformationskompetenzen, hermeneutischen Kompetenzen sowie Präsentationskompetenzen