Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
05.12.2021 00:14:22
mkt294 - Textile and Media Practice (Course overview)
Institute of Material Culture 6 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2017/2018 Examination
Tutorial or colloquium
(
Ü mit W: aufeinander bezogene Veranstaltungen zur Verknüpfung theoretischer Fragestellungen und Themen mit praktischen Anteilen
Directed Studies: individuelle Vertiefung in betreuten Kleingruppen in den genannten Bereichen
)
Workshop/laboratory
(
W: Werkstattkurse aus den Bereichen der Textil- und Medienpraxis (textile Techniken, Schnittkonstruktion, laborpraktische Übungen, Färben, Drucken, Fotografie, Bildbearbeitung, Video und Videoschnitt, Präsentationstechniken, Analysen von Stoffen, Recherchen/Archivarbeiten u.a.)
)
  • No access 3.08.194a - Werkstattkurs Konfektionierung (einschl. Schnittkonstruktion) Show lecturers
    • Ilka Hövermann

    Dates on Saturday. 18.11.17 - Sunday. 19.11.17, Saturday. 09.12.17 10:00 - 17:00
  • No access 3.08.194b - Werkstattkurs Konfektionierung (einschl. Schnittkonstruktion) Show lecturers
    • Ilka Hövermann

    Dates on Saturday. 20.01.18, Saturday. 03.02.18 - Sunday. 04.02.18 10:00 - 17:00
    194b findet nur statt, wenn 194a zu voll

  • No access 3.08.213 - Schulrelevante Laborexperimente zu Nachhaltigkeit Show lecturers
    • Norbert Henzel, Dipl.-Chem.

    Dates on Monday. 19.02.18 - Tuesday. 20.02.18 09:00 - 16:00
    Vorbesprechung: Mittwoch, 25.10.2017 12:00 - 12:15 in A02 3-316 (Labor)

  • No access 3.08.501 - Textilwerkstätten und Archive Show lecturers
    • Petra Eller, Dipl.-Des.
    • Maria Felberg
    • Norbert Henzel, Dipl.-Chem.
    • Albena Kaptebileva-Frilling, M.A.
    • Norma Mack, M.A.

    Wednesday: 14:00 - 17:00, weekly (from 18/10/17)

    a) Nähwerkstatt (Eller/Felberg, directed studies) b) Laborexperimente (Henzel, directed studies) c) EV Stickmaschine (Eller/Mack, directed studies) d) Schriftenarchiv (Henzel, directed studies) e) Stoffarchiv (Mack, directed studies) f) Bekleidungsarchiv (Eller/Mack, directed studies) g) Färben (Henzel, directed studies) Max. Teilnehmerzahl: je nach Wahl 2 (Stickmaschinen) bis 12 (Labor) Ort: A02 3-321 (Nährraum) A02 3-316 (Labor) A02 3-320 (Schriftenarchiv) A02 3-328 (Bekleidungsarchiv) A02 3-315 (Stoffarchiv) Mittwochs 14-17 Uhr

Notes for the module
Prerequisites
Kompetenzen des Moduls mkt020 (siehe Modulbeschreibung mkt020) +Labor-/ Maschinenschein. In Ausnahmefällen können in Absprache mit den Lehrenden jedoch einzelne Veranstaltungen vorgezogen werden. Das Modul wird nur für Studierende des BA MKT ohne Lehramtsorientierung und für Studierende des MEd SoPäd Text.Gest. mit Studienbeginn vor WiSe18/19 angeboten. Studierende des BA MKT mit Lehramtsorientierung und Studierende des MEd SoPäd Text.Gest. mit Studienbeginn ab dem WiSe18/19 wählen stattdessen das Modul mkt295.
Reference text
Das Modul kann studienbegleitend über 2 oder mehr Semester studiert werden.
Time of examination
Möglichst im Semester der letzten belegten Kernveranstaltung (Ü mit W oder K/Ü) bis spätestens 15.03. bzw. 15.09.
Module examination
PK
Skills to be acquired in this module
- Spezialisierung und Profilierung durch individuelle Vertiefung von textil-, labor- und medienpraktischen Kompetenzen mit technischen, gestalterischen und analytischen Anteilen. - Sicherheit im Umgang mit Material, Stil und Form (formaler Ausdruck) 1 K/Ü: Das Kolloquium "Ästhetische Forschung" bündelt diese Erfahrungen und Fertigkeiten mit folgenden Zielen: - Durch gezieltes Recherchieren, Beobachten und Fragenstellen relevante Aufgabenfelder zu entdecken (forschungsorientierte Arbeits- und Denkweise) - Auf der Basis professioneller handwerklicher Qualifikationen eine routinierte experimentelle Visualisierungs- und Gestaltungspraxis zu entwickeln. - Die eigenen Lernerfahrungen zu reflektieren und in Ansätzen Methoden für den zielgruppenorientierten Transfer in andere Lern- und Lehrsituationen zu erarbeiten und zu diskutieren. Das Kolloquium "Ästhetische Forschung" richtet sich nicht nur an künftige Lehrpersonen, sondern an alle, die sich im Bereich Vermittlung Materieller Kultur oder Gestaltungspraxis spezialisieren wollen. Die Fachpraktische Prüfung dient dem Nachweis von: - forschungsorientierter Arbeits- und Denkweise, - methodischem Können (zielgerichtete Recherchen, experimentelle Reihen und ästhetische Forschung), - qualifizierter handwerklicher und gestalterischer Fähigkeiten, - Ausdauer, Eigeninitiative und innovativem Handeln.