Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
06.10.2022 18:48:03
biw015 - Theories about/for school (Course overview)
Department of Educational Sciences 6 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2018 Examination
Lecture
Seminar
  • No access 10.11.015 - Sozialpsychologie (pädagogisch-psychologisches Seminar) Show lecturers
    • Dipl.-Psych. Annekatrin Klopp
    • Jenny Busch

    Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/18)

    Warum ist die Wahrscheinlichkeit, dass in einer Notlage geholfen wird umso geringer, je mehr potentielle Helfer anwesend sind? Wie kommt es zu Vorurteilen und wie kann man diese abbauen? Treffen zwei Personen bessere Entscheidungen als eine? Das Seminar behandelt exemplarisch ausgewählte sozialpsychologische Fragen und Themen. Dabei wird der Frage nachgegangen, wie Menschen sich selbst in sozialen Situationen wahrnehmen, über sich und andere Personen denken und wie sie innerhalb von Gruppen interagieren. Exemplarisch werden verschiedene Erscheinungsformen sozialer Interaktion beleuchtet wie Beziehungen, Aggression und prosoziales Verhalten. Die Themen werden dabei in ihrer Bedeutung für das Handeln in Alltag und Schule beleuchtet und reflektiert.

  • No access 10.11.016 - Schulorganisation und Schulentwicklung (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • Dr. Heike Wendt

    Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 16/04/18), Location: A01 0-010 a
    Dates on Friday. 01.06.18 15:00 - 18:00, Saturday. 02.06.18 09:00 - 16:00, Location: A01 0-009

  • No access 10.11.017 - Schule als Organisation und soziales System (pädagogisch-psychologisches Seminar) Show lecturers
    • Dr. Andreas Hellmann

    Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 03/04/18)

  • No access 10.11.018 - Einführung in die Curriculumtheorie (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • Christian Holle, M.A.

    Dates on Friday. 06.04.18 12:00 - 13:30, Friday. 04.05.18 12:00 - 20:00, Saturday. 05.05.18 09:00 - 18:00, Sunday. 06.05.18 10:00 - 14:00, Location: A01 0-005, V02 1-114
    Bildungsstandards, Kerncurricula, Kompetenzraster, Lehrpläne oder Kompetenzen sind Begriffe, welche das gegenwärtige Programm der Schule prägen. Für die Steuerung von Bildungssystemen spielen Curricula eine bedeutende Rolle, sofern es um die Erneuerung, Koordination und Regulierung institutionalisierten Lehrens und Lernens geht. Diese Lehrveranstaltung richtet sich daher an zukünftige Akteure im Bildungswesen, die die Architektonik des curricularen Systems verstehen möchten. Neben einer historischen Verortung wird ein umfassender Einblick in curriculare Planungsprozesse gegeben. Ziel ist es, Teilnehmer_innen dazu zu befähigen, Probleme und Verläufe, welche curriculare Arbeit aufwirft, in einen systematisierenden Zusammenhang zu stellen, um darauf basierend Ideen für eine wirksame Qualitätssicherung im Bildungsbereich zu entwickeln.

  • No access 10.11.020 - Lehrkraftressourcen/-belastungen (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • Dipl.-Psych. Katharina Fitzpatrick

    Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 09/04/18)

    Neben Vorträgen und Informationen rund um den Titel der Veranstaltung werden die Studierenden im Laufe des Semesters eigene Fragen zu einem Themenfeld in Kleingruppen beantworten. Diese Gruppenarbeit beinhaltet das Lesen von Fachliteratur im Selbststudium und das Einbringen der Inhalte in die Kleingruppe innerhalb der Seminarzeit. Im letzten Drittel der Veranstaltungszeit werden die Gruppen ihre Erkenntnisse dem Plenum vorstellen. Ich werde die Gruppenarbeiten unterstützend begleiten.

  • No access 10.11.021 - Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen (pädagogisch-psychologisches Seminar) Show lecturers
    • Dipl.-Psych. Katharina Fitzpatrick

    Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 03/04/18)

    Fegert et al: Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, Springer2015 Anhand dieses Handbuchs kann dieses hochaktuelle Thema umfassend erarbeitet werden. Da alle Studierenden einen Leistungsnachweis benötigen, werden die Themen durch Referate vorgestellt. Bei vorhandener Zeit wird Frau Fitzpatrick zusätzlich praxisnahe psychologische Theorien vorstellen, selbst wenn diese nicht in direktem Bezug zum Referatsthema stehen.

  • No access 10.11.023 - Durch Kooperation von Schule und Jugendhilfe zu gerechteren Bildungsbedingungen und mehr Bildungserfolg? Netzwerktheoretische Perspektiven auf die (Ganztagsgrund-)Schule (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • Jan Wolter

    Dates on Friday. 01.06.18 14:00 - 16:00, Friday. 06.07.18 - Sunday. 08.07.18 10:00 - 18:00, Location: V02 0-002, A01 0-005
  • No access 10.11.025 - Grundschule in Kooperation mit sozialpädagogischen Handlungsfeldern (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • Prof. Dr. Anke Spies

    Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 12/04/18)

    Der Grundschule stehen mit dem Jugendhilfesystem und der darin verorteten Kinder- und Jugendarbeit, der Kindertagesbetreuung und der Schulsozialarbeit drei große Handlungsfelder zur engeren Zusammenarbeit zur Verfügung. Außerdem arbeiten Beratungsstellen mit Schulen zusammen, indem sie für präventive Projekte in die schulische Unterrichtsgestaltung einbezogen werden oder ihre regulären Beratungsangebote (auch) am Ort der Schule vorhalten. Auch wenn Kinder- und Jugendliche durch die Hilfen zur Erziehung unterstützt werden, kommt Soziale Arbeit mit den Anforderungen und Bedingungen des schulischen Bildungssystems in Berührung. In der Praxis zeigen vielfältige erfolgreiche Kooperationsverhältnisse, dass eine auf die Gegebenheiten des Schulsystems bezogene Konzeption Sozialer Arbeit die Bildungsbedingungen und gesellschaftlichen Teilhabechancen von Kindern und Jugendlichen verbessern und Ausgrenzungsmechanismen entschärfen kann, obwohl die Handlungslogiken der Sozialen Arbeit und jene der Schule z.T. im Kontrast zueinander stehen. Neben professionsbezogenen Faktoren wie Schulklima und sozialpädagogischer Angebotsqualität beeinflussen strukturelle Steuerungsverfahren der Schulträger und bildungs- sowie sozialpolitische Entscheidungen die Weiterentwicklung des Kooperationsverhältnisses.

  • No access 10.11.026 - Geschlecht als Strukturkategorie von Schule (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • PD Dr. Sylvia Jahnke-Klein

    Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 05/04/18), Location: V03 0-E004
    Dates on Thursday. 28.06.18, Thursday. 05.07.18 08:00 - 10:00, Location: V03 0-E003

    Durch die "#Me Too"-Debatte ist die Geschlechterfrage wieder zu einem viel diskutierten Thema geworden. Doch unabhängig von diesen unerfreulichen Vorfällen schwingt die Kategorie "Geschlecht" in allen Interaktionen mit, auch in der Schule. Wir werden im Seminar die Kategorie "Geschlecht" vor allem als soziale Konstruktion betrachten und uns damit auseinandersetzen, wie Geschlecht konstruiert wird und welche Folgen das hat. Die Teilnahme am Seminar verlangt von Ihnen die Bereitschaft, sich auf diesen Denkansatz einzulassen. Wir werden also nicht davon ausgehen, "dass Frauen nicht einparken und Männer nicht zuhören können" - um den Titel eines millionenfach verkauften Buches zu zitieren. Überlegen Sie sich vorab, ob Sie bereit sind, sich auf den konstruktivistischen Ansatz einzulassen - sonst fühlen Sie sich im Seminar nicht wohl. Wenn Sie sich darauf einlassen können, erwartet Sie ein hochspannendes Thema mit vielen aktuellen Bezügen. Als Leistungsnachweis wird eine Lernstation erstellt, die ein Sitzungsthema vertiefend aufgreift, z.B. "Geschlechtertypisierung in Schulbüchern", "Mädchengesundheit/Essstörungen" oder "Homosexualität und Schule". Alle Lernstationen werden in Form eines Stationenlernens in der 13. und 14. Vorlesungswoche erprobt.

  • No access 10.11.027 - Die Differenzlinie Geschlecht im deutschen Bildungssystem (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • PD Dr. Sylvia Jahnke-Klein

    Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 05/04/18), Location: V03 0-E004
    Dates on Thursday. 28.06.18, Thursday. 05.07.18 14:00 - 16:00, Location: V04 0-033, V03 3-S326

    Die Kategorie "Geschlecht" spielt in allen Interaktionen eine Rolle, auch in der Schule. Wir werden im Seminar die Kategorie "Geschlecht" vor allem als soziale Konstruktion betrachten und uns damit auseinandersetzen, wie Geschlecht konstruiert wird und welche Folgen das hat. Die Teilnahme am Seminar verlangt von Ihnen die Bereitschaft, sich auf diesen Denkansatz einzulassen. Wir werden also nicht davon ausgehen, "dass Frauen nicht einparken und Männer nicht zuhören können" - um den Titel eines millionenfach verkauften Buches zu zitieren. Überlegen Sie sich vorab, ob Sie bereit sind, sich auf den konstruktivistischen Ansatz einzulassen - sonst fühlen Sie sich im Seminar nicht wohl. Wenn Sie sich darauf einlassen können, erwartet Sie ein hochspannendes Thema mit vielen aktuellen Bezügen. Als Leistungsnachweis wird eine Lernstation erstellt, die ein Sitzungsthema vertiefend aufgreift, z.B. "Medien als Lieferanten von Stereotypen und Werten", "Hochbegabte Mädchen" oder "Homosexualität und Schule". Alle Lernstationen werden in Form eines Stationenlernens in der 13. und 14. Vorlesungswoche erprobt.

  • No access 10.11.028 - Die weiterführende Schule in den Niederlanden und in Deutschland - grenzüberschreitendes Begegnungsseminar mit Exkursion (Blockseminar) (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • PD Dr. Sylvia Jahnke-Klein

    Dates on Tuesday. 05.06.18 18:00 - 20:00, Tuesday. 18.09.18 09:00 - 18:00, Wednesday. 19.09.18 10:00 - 18:00, Wednesday. 10.10.18 10:00 - 16:30
    An diesem Seminar erfolgt ein Vergleich der niederländischen mit der deutschen Schule (Sekundarstufe I). Es nehmen am Seminar auch niederländische Masterstudierende von der NHL in Groningen teil. Diese Studierenden arbeiten bereits an verschiedenen niederländischen Schulen als Deutschlehrer_innen und absolvieren berufsbegleitend ihr Masterstudium, um auch in der gymnasialen Oberstufe unterrichten zu können. Der Termin am 19.9.18 findet an der NHL in Groningen statt, die anderen Termine an der Universität Oldenburg. Im Zeitraum vom 21.09. bis 08.10.18 finden Unterrichtshospitationen in den Niederlanden bei den niederländischen Masterstudierenden statt (1-2 Tage, nach Absprache). Für die Fahrten in die Niederlande ist ein Auto erforderlich, der Transport kann nicht von der Universität organisiert werden!

  • No access 10.11.029 - Schul- und Unterrichtsentwicklung (pädagogisch-psychologisches Seminar) Show lecturers
    • Prof. Dr. Ulrike-Marie Krause

    Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 09/04/18)

  • No access 10.11.030 - Kommunikation und Sprachbildung (pädagogisch-psychologisches Seminar) Show lecturers
    • Prof. Dr. Ulrike-Marie Krause

    Monday: 18:00 - 20:00, weekly (from 09/04/18)

  • No access 10.11.032 - Inklusion und psychische Gesundheit (pädagogisch-psychologisches Seminar) Show lecturers
    • Prof. Dr. Ulrike-Marie Krause

    Tuesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 03/04/18)

  • No access 10.11.034 - Evaluation und Qualitätsmanagement im Schulsystem (pädagogisch-psychologisches Seminar) Show lecturers
    • Dr. Andreas Hellmann

    Friday: 10:00 - 12:00, weekly (from 06/04/18)

  • No access 10.11.035 - Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • Dr. Heike Wendt

    Tuesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 17/04/18), Location: A13 0-006
    Dates on Friday. 22.06.18 12:00 - 20:00, Saturday. 23.06.18 09:00 - 18:00, Location: A14 1-113, A01 0-010 b

  • No access 10.11.036 - Herausforderungen für das professionelle Handeln von Lehrpersonen (schultheoretisches Seminar) Show lecturers
    • Dr. Heike Wendt

    Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 17/04/18), Location: A04 1-116
    Dates on Friday. 08.06.18 15:00 - 18:00, Saturday. 09.06.18 09:00 - 16:00, Location: A04 5-516

  • No access 10.11.037 - Schulen als Lern- und Arbeitsumwelten (pädagogisch-psychologisches Seminar) Show lecturers
    • Dr. Andreas Hellmann

    Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 17/04/18)

  • No access 10.11.038 - 'Organisationspsychologische Aspekte zum Thema Schule als Institution' verwenden/nutzen Show lecturers
    • Dr. phil. Klaus Mehl, Dipl.-Psych.

    Wednesday: 16:00 - 18:00, weekly (from 25/04/18)

Hinweise zum Modul
Prerequisites
Bachelorabschluss
Reference text

Studierende belegen eine Vorlesung und ein Seminar.

Bereits erbrachte Modulteilleistungen behalten ihre Gültigkeit.

Module examination
G
Skills to be acquired in this module
Erarbeitung eines wissenschaftlich-theoretisch fundierten Verständnisses über pädagogisches Handeln und persönliche Entwicklung unter institutionellen, bildungspolitischen, schulrechtlichen und organisationspsychologischen und sozialpsychologischen Bedingungen.