mam - Master´s Thesis Module (Course overview)

mam - Master´s Thesis Module (Course overview)

Institute of Material Culture 21 KP
Prüfungsberechtigt sind alle Personen, die auf der jeweils aktuellen Liste der Prüfungsberichtigten genannt sind: https://uol.de/fk3/studium-und-lehre/pruefungsberechtigte-fk-iii/
Module components Semester courses Wintersemester 2019/2020 Examination
Colloquium (für vermittlungsorientierte Abschlussarbeiten)
  • No access 3.08.172 - Forum aktuelle Tendenzen in Design, Mode, Ausstellung / Berufsfelder materielle Kultur Show lecturers
    • Christina Freund, M.A.

    Dates on Thursday, 17.10.2019 12:45 - 13:45, Wednesday, 23.10.2019, Wednesday, 20.11.2019, Wednesday, 04.12.2019, Wednesday, 18.12.2019 12:00 - 14:00, Wednesday, 22.01.2020 12:00 - 16:00
    Die Veranstaltung „Forum aktuelle Tendenzen in Design, Mode, Ausstellung / Berufsfelder materielle Kultur“ wird für mehrere Module genutzt (s. Modulzuordnung). Es handelt sich um die Kern- und Praktikumsbegleitveranstaltung zum Modul prx107 und prx108 (berufsfeldbezogenes Praktikum), wenn es im Studiengang BA Materielle Kultur: Textil abgeschlossen werden soll. Die Veranstaltung findet voraussichtlich an 7 Terminen in unregelmäßigem Rhythmus statt. Die Sitzungen entnehmen Sie dem Ablaufplan. Beachten Sie bitte außerdem, dass für ausgewählte Module eine Mindestanzahl von Sitzungen an Terminen auf dem Laufzettel nachgewiesen werden muss. Teilnahmenachweise für ausgewählte Module prx107/108 (berufsfeldbezogenes Praktikum: 10 Termine BAM (Bachelorarbeitsmodul Materielle Kultur: Textil): 5 Termine MAM (Master of Education): 5 Termine

  • No access 3.08.341 - Vermittlung Materieller Kultur Show lecturers
    • Heike Derwanz

    Wednesday: 16:00 - 18:00, fortnightly (from 23/10/19)

    Die Veranstaltung findet im 4-wöchigen Rhythmus statt. Termine noch auswählen.

  • No access 3.08.342 - Forschungskolloquium zu Un/ordnung und Widerstand von Materialitäten Show lecturers
    • Heike Derwanz
    • Stefanie Mallon

    Wednesday: 16:00 - 18:00, fortnightly (from 16/10/19)

    für Masterstudierende in der Abschlussphase, DoktorandInnen und MitarbeiterInnen

Colloquium (zu aktuellen Entwicklungen oder zu empirischen Methoden)
(
0,7 SWS
)
Hinweise zum Modul
Prerequisites

i.d.R. nur für Studierende mit Studienbeginn bis einschließlich SoSe 22
Reference text
  • Die Masterarbeit kann im Fach Materielle Kultur: Textil / Unterrichtsfach Textiles Gestalten geschrieben werden. Die Vorbereitung/Begleitung der Masterarbeit erfolgt durch eine Lehrveranstaltung des Faches, in dem die Arbeit geschrieben wird. Im Fach Materielle Kultur: Textil / Unterrichtsfach Textiles Gestalten ist dafür ein Kolloquium vorgesehen.
  • Aktive Teilnahme (gemäß § 10 Abs. 5 MPO-HR, § 2 Fachspezifische Anlage)
  • Englische Sprachkenntnisse (Lesefähigkeit)
Prüfungszeiten
Anmeldung der Arbeit nach Absprache mit den Prüfer:innen.
Abgabe der Arbeit spätestens zum vom Prüfungsamt mitgeteilten Termin.
Die Zeit von der Ausgabe des Themas bis zur Abgabe der Masterarbeit beträgt maximal 20 Wochen.
Module examination
G
Skills to be acquired in this module
Fähigkeit zum fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Arbeiten im Schulfach „Textiles Gestalten", kultur- und textilwissenschaftliche, analytisch-methodische sowie Transfer-Kompetenzen:
  • Vertiefte Kenntnisse qualitativer vermittlungsorientierter kulturwissenschaftlicher Arbeitsmethoden.
  • Vertiefte Fähigkeit, Beziehungen zwischen theoretischen Ansätzen, analytischen Begriffen, Methoden und Empirie herzustellen und daraus Vermittlungsziele abzuleiten.
  • Fähigkeit, selbständig eine Fragestellung zu entwickeln, empirische Befunde zu analysieren, eigene Projekte oder Recherchen zu dokumentieren und komplexe Zusammenzuhängen zu verstehen und zu vermitteln.
  • Fertigkeit im Wissenschaftlichen Schreiben. Fertigkeit, wissenschaftliche Literatur / Quellen selbstständig zu recherchieren und kritisch zu würdigen.
  • Kompetenz, bereits erworbene Vortragstechniken zu verbessern.
  • Fähigkeit, eigene Forschungen und Forschungsthesen zur Diskussion zu stellen bzw. Arbeitsberichte der Mitstudierenden zu kommentieren.