Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
29.09.2021 04:15:38
mkt430 - Projektmodul Ausstellungsprojekt (Veranstaltungsübersicht)
Institut für Materielle Kultur 15 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Sommersemester 2021 Prüfungsleistung
Seminar (Projektseminar)
  • Uneingeschränkter Zugang 3.10.071 - Projektseminar Ausstellungsprojekt Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Karen Ellwanger
    • Dr. Jutta Moster-Hoos

    Dienstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 13.04.2021), Zentrales Plenum
    Dienstag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (ab 19.04.2021), AG-Treffen
    Termine am Freitag. 23.07.21 09:00 - 10:00, Donnerstag. 29.07.21 09:00 - 12:00, Donnerstag. 30.09.21 09:30 - 16:00, Freitag. 01.10.21 09:30 - 12:00

    Die Veranstaltung wird im WiSe 2021/22 - federführend von Jutta Moster-Hoos - fortgeführt. Es handelt sich um das zweisemestrige Kernprojekt des MA Museum und Ausstellung. Schwerpunkte: Inhaltliche Vorbereitung im SoSe, Durchführung im gewählten Ausstellungsformat im WiSe. Das Projekt wird von den Studierenden möglichst eigenständig durchgeführt sowie literaturbasiert reflektiert / dokumentiert und von den Lehrenden, die deadlines festlegen, Konzepte und Ergebnisse annehmen / bewerten sowie bei Themen- und Formatwahl ein „Veto“ haben, begleitet. In der Regel gibt es neben einem wöchentlichen Plenum eine selbstorganisierte studentische wöchentliche Arbeitsgruppe, dazu kommen Recherche- und Blockphasen; alle Sitzungen sind zu dokumentieren (Ergebnisprotokoll). Bewertung: Konzept (Ende SoSe; bestanden), Ergebnisbenotung (Ende WiSe): Gruppennote für fristgerecht eröffnete Ausstellung (einschließlich Vermittlungsformate und ggf. Begleitpublikation) mit Projektbericht.

VA-Auswahl (Pflichtveranstaltungen)
Hinweise zum Modul
Prüfungszeiten
Eröffnung der Ausstellung, Abgabe der Dokumentation: n. V. Ende WiSe
Prüfungsleistung Modul
Prüfungsleistung: 1 Ausstellung inklusive deren Dokumentation* (im Team realisiert) * auch in elektronischer Form abzugeben Eine Ausstellung mit Dokumentation umfasst die inhaltliche Vorbereitung, Konzeption, Durchführung (einschließlich Reflexion/Evaluation) und Dokumentation einer Ausstellung im studentischen Team. Dabei entfallen auf die Durchführung der Ausstellung (auf der Basis des Konzeptes) 75% der Note. Die Prüfungsleistung gilt als erfüllt, wenn das Konzept (i.d.R. am 15.06. des vorbereitenden Semesters einzureichen) angenommen und die Ausstellung fristgerecht (i. d. R. bis zum 15.03., spätestens bis zum 30.04. des folgenden Semesters gemäß des im Projekt erarbeiteten Zeitplans) durchgeführt wurde. Die Projektdokumentation ist eine Gemeinschaftsarbeit des studentischen Ausstellungsteams und erläutert Konzeption (einschließlich Vermittlungskonzept), Gestaltung, Organisation, Durchführung und Auswertung der Ausstellung. Sie umfasst einen ca. 40.000 Zeichen (ca. 15 bis 20 Seiten) langen ausformulierten wissenschaftlichen Text (einschließlich Fußnotenapparat) zur Begründung der Ausstellungsinhalte und -formen sowie deren Reflexion vor dem Hintergrund der aktuellen museologischen Debatte. Anzufügen ist neben dem Literatur- und Quellenverzeichnis ein Anhang mit Aufstellungen und Materialien zur visuellen Dokumentation der Ausstellung, des Prozesses ihrer Konzeption und organisatorischen Umsetzung (Projektverlauf) sowie zum Ausstellungshintergrund. Realisiertes Projekt und Dokumentation werden als Gruppenarbeit von mindestens zwei am Projekt beteiligten Lehrenden bewertet. Auf die Dokumentation entfallen 25% der Note; sie soll bis 14 Tage nach Ende der Ausstellung eingereicht werden. Über die veranstaltungsspezifischen Bestandteile der aktiven Teilnahme (gemäß Abschnitt 2 der fachspezifischen Anlage zum MPO der FK III) und die Verteilung des Workloads auf die Veranstaltungsbestandteile werden Sie von den Lehrenden in der Regel in der ersten Sitzung der Veranstaltung informiert.
Kompetenzziele
Projekt-, kultur-, kunst- oder geschichtswissenschaftliche, methodische, ausstellungspraktische, Präsentations- und Vermittlungs-Kompetenzen: - Fähigkeit zur begründeten Auswahl und Anwendung verschiedener Theorien, Konzepte und Methoden für eine museums- bzw. ausstellungsbezogene Projektarbeit, in der Regel ein Ausstellungsprojekt; - Fähigkeit zur Erarbeitung von fachwissenschaftlich begründeten Ausstellungsinhalten sowie eines Vermittlungskonzepts; - Kompetenz zur Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung eines Ausstellungsprojekts im Team; - Fertigkeiten zur Präsentation und Dokumentation