Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
04.12.2022 19:18:45
mkt300 - Methods of Cultural Analysis (Course overview)
Institute of Material Culture 6 KP
Module components Semester courses Sommersemester 2022 Examination
VA-Auswahl (Vorlesung, Seminar oder Übung)
  • No access 3.08.132 - Objektbezogene (Feld-)Forschung mit Bezug zu Sammlungen des Instituts Show lecturers
    • Carolin Krämer, (sie/ ihr)

    Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 21/04/22)

  • No access 3.08.251 - Verfahren der Kulturanalyse - Die Handytasche: Modisches Accessoire und mehr Show lecturers
    • Dr. Stefanie Samida

    Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 19/04/22)

    Sie ist aus Leder, Baumwolle, Filz oder Plastik, mit oder ohne Sichthülle, hängt mal locker, mal straffer am Körper, ist bunt oder einfarbig, selbstgemacht oder Massenware: Die Handytasche. Als Tasche ist sie sowohl eine Erweiterung des Körpers, in der etwas aufbewahrt oder bewegt wird; zugleich vermag sie aber auch versteckte Botschaften zu transportieren und ist daher mehr als nur ein modisches Accessoire. Wie alle Dinge besitzt sie also nicht nur einen praktisch-funktionalen Sach- oder Nutzwert, sondern auch eine symbolische Bedeutung. Es wird in der Veranstaltung zum einen darum gehen, sich über Begrifflichkeiten und gegenwärtige Konzepte materieller Kultur auszutauschen (Alltagsding, Lieblingsding, Konsum, Mode etc.). Zum anderen erhalten die Studierenden die Möglichkeit, eigenständig kleinere empirische Studien zur Handytasche durchzuführen.

  • No access 3.08.252 - Veranstaltungen des Instituts für Ethnologie und Kulturwissenschaft an der Uni Bremen Show lecturers
    • in Bearbeitung

    The course times are not decided yet.
    Kooperation mit der Uni Bremen. Es werden in Bremen 5 Plätze für Studierende der Uni Oldenburg zur Verfügung gestellt. Infos zum Angebot siehe: https://www.uni-bremen.de/de/studium/starten-studieren/veranstaltungsverzeichnis/ Dort das entsprechende Semester auswählen, zu Fachbereich 9 Kulturwissenschaften scrollen und Kulturwissenschaften, B.A. und/oder Transkulturelle Studien, M.A. auswählen. Es können Veranstaltungen insb. aus dem BA-Modul 6: "Methodenmodul 2: Qualitativ / Quantitativ" studiert werden, soweit Plätze verfügbar sind. Bitte melden Sie sich für Fragen und Anmeldungen direkt beim Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft an der Uni Bremen, Dr. Silke Betscher: betscher@uni-bremen.de Geben Sie an, welches Fach Sie studieren (BA Materielle Kultur: Textil, MA Museum und Ausstellung, MA Kulturanalysen).

  • No access 3.08.253 - Krisen in der Mode Show lecturers
    • Jessica Reichelt

    Thursday: 16:00 - 20:00, fortnightly (from 28/04/22)
    Dates on Friday. 03.06.22 14:00 - 18:00, Saturday. 04.06.22 10:00 - 14:00, Friday. 17.06.22 14:00 - 18:00, Saturday. 18.06.22 10:00 - 14:00, Friday. 01.07.22 14:00 - 18:00

    In dem Seminar setzen wir uns mit dem Umgang, der Aufarbeitung und dem Ausdruck von Krisen in der Mode auseinander. Unseren Blick richten wir auf gesellschaftliche Krisen und Krisenthemen und nähern uns analytisch dessen Sichtbarwerdens im Design von Mode.

  • No access 3.08.255 - Bildanalytische Verfahren - Blockveranstaltung Show lecturers
    • Dr. Patricia Mühr

    Dates on Thursday. 12.05.22, Thursday. 09.06.22 16:00 - 18:00, Thursday. 28.07.22 14:00 - 16:00, Thursday. 28.07.22 16:00 - 18:00, Friday. 29.07.22 10:00 - 14:00, Monday. 01.08.22 14:00 - 18:00, Location: A02 3-330A (Webraum), A02 3-320 (SchriftenArchiv)
    N.N. vorauss. Patricia Mühr

  • No access 3.10.042 - Rassismuskritisches Ausstellen und Vermitteln in der Migrationsgesellschaft Show lecturers
    • Nina Ahokas

    Wednesday: 10:00 - 11:30, fortnightly (from 27/04/22)
    Dates on Friday. 22.07.22 10:15 - 14:15, Saturday. 23.07.22 10:00 - 14:00

    ‚Migration‘ – Abgesehen von der Corona-Pandemie gibt es wohl kaum ein Thema, welches insbesondere durch die Fluchtbewegungen von 2015 derart stark politisiert und kontrovers diskutiert wird. Die Begriffe Migration, Antirassismus, Diversität und Partizipation sind auch in der Museumsdebatte zu zentralen Schlagworten avanciert. Narrative und Sammlungen, die von einem homogenen Kulturverständnis ausgehen, wirken angesichts einer zunehmenden gesellschaftlichen Pluralität nicht mehr überzeugend. Vielmehr werden diversitätsorientierte Veränderungen und mehr Teilhabe gefordert. Museen stehen demnach gegenwärtig vor der Herausforderung, sich innerhalb der Migrationsgesellschaft neu zu positionieren und zu strukturieren. In dem Seminar beleuchten wir – u.a. durch good Practice Beispiele – wie museale Institutionen diesem Anspruch in Zukunft gerecht werden können. Migration und Diversität werden dabei als Chance betrachtet, um rassismuskritische Museumsarbeit zu leisten.

VA-Auswahl (Seminar, Übung oder Forschungswerkstatt)
(
Statt 1 VA mit 2 SWS können auch 2 VA´s mit je 1 SWS gewählt werden.
)
  • No access 10.38.101 - Forschungswerkstatt: Unterstützung individueller Projekte, empirische Methoden Show lecturers
    • Dr. phil. Lüder Tietz, M.A.

    Friday: 12:00 - 14:00, fortnightly (from 22/04/22)
    Dates on Friday. 13.05.22 12:00 - 14:00

    Die Forschungswerkstatt findet in der Vorlesungszeit regelmäßig sowie in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung statt. In mkt300/301 bei regelmäßiger aktiver Teilnahme als eine der beiden Veranstaltungen (1 Ü / W) wählbar. Für Studierende, die für eigene Projekte, Abschluss-Arbeiten o. ä. gelegentlich teilnehmen, ohne KP

  • No access 3.08.132 - Objektbezogene (Feld-)Forschung mit Bezug zu Sammlungen des Instituts Show lecturers
    • Carolin Krämer, (sie/ ihr)

    Thursday: 10:00 - 12:00, weekly (from 21/04/22)

  • No access 3.08.251 - Verfahren der Kulturanalyse - Die Handytasche: Modisches Accessoire und mehr Show lecturers
    • Dr. Stefanie Samida

    Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 19/04/22)

    Sie ist aus Leder, Baumwolle, Filz oder Plastik, mit oder ohne Sichthülle, hängt mal locker, mal straffer am Körper, ist bunt oder einfarbig, selbstgemacht oder Massenware: Die Handytasche. Als Tasche ist sie sowohl eine Erweiterung des Körpers, in der etwas aufbewahrt oder bewegt wird; zugleich vermag sie aber auch versteckte Botschaften zu transportieren und ist daher mehr als nur ein modisches Accessoire. Wie alle Dinge besitzt sie also nicht nur einen praktisch-funktionalen Sach- oder Nutzwert, sondern auch eine symbolische Bedeutung. Es wird in der Veranstaltung zum einen darum gehen, sich über Begrifflichkeiten und gegenwärtige Konzepte materieller Kultur auszutauschen (Alltagsding, Lieblingsding, Konsum, Mode etc.). Zum anderen erhalten die Studierenden die Möglichkeit, eigenständig kleinere empirische Studien zur Handytasche durchzuführen.

  • No access 3.08.252 - Veranstaltungen des Instituts für Ethnologie und Kulturwissenschaft an der Uni Bremen Show lecturers
    • in Bearbeitung

    The course times are not decided yet.
    Kooperation mit der Uni Bremen. Es werden in Bremen 5 Plätze für Studierende der Uni Oldenburg zur Verfügung gestellt. Infos zum Angebot siehe: https://www.uni-bremen.de/de/studium/starten-studieren/veranstaltungsverzeichnis/ Dort das entsprechende Semester auswählen, zu Fachbereich 9 Kulturwissenschaften scrollen und Kulturwissenschaften, B.A. und/oder Transkulturelle Studien, M.A. auswählen. Es können Veranstaltungen insb. aus dem BA-Modul 6: "Methodenmodul 2: Qualitativ / Quantitativ" studiert werden, soweit Plätze verfügbar sind. Bitte melden Sie sich für Fragen und Anmeldungen direkt beim Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft an der Uni Bremen, Dr. Silke Betscher: betscher@uni-bremen.de Geben Sie an, welches Fach Sie studieren (BA Materielle Kultur: Textil, MA Museum und Ausstellung, MA Kulturanalysen).

  • No access 3.08.253 - Krisen in der Mode Show lecturers
    • Jessica Reichelt

    Thursday: 16:00 - 20:00, fortnightly (from 28/04/22)
    Dates on Friday. 03.06.22 14:00 - 18:00, Saturday. 04.06.22 10:00 - 14:00, Friday. 17.06.22 14:00 - 18:00, Saturday. 18.06.22 10:00 - 14:00, Friday. 01.07.22 14:00 - 18:00

    In dem Seminar setzen wir uns mit dem Umgang, der Aufarbeitung und dem Ausdruck von Krisen in der Mode auseinander. Unseren Blick richten wir auf gesellschaftliche Krisen und Krisenthemen und nähern uns analytisch dessen Sichtbarwerdens im Design von Mode.

  • No access 3.08.255 - Bildanalytische Verfahren - Blockveranstaltung Show lecturers
    • Dr. Patricia Mühr

    Dates on Thursday. 12.05.22, Thursday. 09.06.22 16:00 - 18:00, Thursday. 28.07.22 14:00 - 16:00, Thursday. 28.07.22 16:00 - 18:00, Friday. 29.07.22 10:00 - 14:00, Monday. 01.08.22 14:00 - 18:00, Location: A02 3-330A (Webraum), A02 3-320 (SchriftenArchiv)
    N.N. vorauss. Patricia Mühr

Working group
Hinweise zum Modul
Prerequisites
Kompetenzen des Moduls mkt012 (siehe Modulbeschreibung des Moduls mkt012)
Reference text
Die Präsenzzeit kann je nach Wahl der Veranstaltungen von 49 bis 56 Stunden variieren. Für das Modul gibt es einen Laufzettel, der zu verwenden ist. Zu Beginn des Semesters ist eine Studienberatung bei einem_r Modulverantwortlichen erforderlich. Bis spätestens Mitte Dezember (WiSe) bzw. Mitte Juni (SoSe) ist ein Exposé zu erstellen. Nur für Studierende ohne Lehramtsorientierung.
Prüfungszeiten
bis 15.03. / 15.09.
Module examination
PS
Skills to be acquired in this module
Vertiefte ethnografisch-kulturwissenschaftliche, analytische und methodische Kompetenzen: - Fähigkeit zur Entwicklung theoriebezogener Fragestellungen. - Fähigkeit zum selbstständigen theoretisch wie methodisch reflektierten Arbeiten. - Fähigkeit zur wissenschaftlichen Recherche sowie zur Präsentation von Ergebnissen. - Fähigkeit zum wissenschaftlichen Schreiben.