Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
19.02.2020 07:36:47
wir885 - Operations and Supply Chain Management (Veranstaltungsübersicht)
Department für WiRe (BWL und Wirtschaftspädagogik) 6 KP
Modulverantwortung
  • Christian Busse
Prüfungsberechtigt
  • Die im Modul Lehrenden
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2019/2020 Prüfungsleistung
Vorlesung
  • Uneingeschränkter Zugang 2.02.891 - Operations Management headache
    • Prof. Dr. Christian Busse
    • Sina Duensing

    Donnerstag: 10:00 - 11:30, wöchentlich (ab 17.10.2019)
    Donnerstag: 12:00 - 13:30, wöchentlich (ab 17.10.2019)

Seminar oder Übung
  • Uneingeschränkter Zugang 2.02.892 - Advanced Topics in Supply Chain Management (SE) headache
    • Sina Duensing

    Donnerstag: 10:00 - 11:30, wöchentlich (ab 12.12.2019), direkt im Anschluss an die VL 2.02.891
    Donnerstag: 12:00 - 13:30, wöchentlich (ab 12.12.2019)
    Termine am Donnerstag. 24.10.19 10:00 - 11:30, Donnerstag. 24.10.19 12:00 - 13:30

Hinweise zum Modul
Hinweise
Das Modul wird stets im Wintersemester angeboten. Bitte beachten Sie für eine detailliertere Inhalts- und Ablaufbeschreibung den vor Veranstaltungsbeginn via Stud.IP verfügbaren Syllabus.
Prüfungsleistung Modul
Portfolio, voraussichtlich bestehend aus Kurztest und Kurzreferat
Kompetenzziele
In der zum Modul gehörigen Vorlesung werden vor allem formalanalytische Modelle zur Modellierung und Optimierung von Problemen des Operations und Supply Chain Management entwickelt und kritisch diskutiert. Hiermit sollen die Studierenden eine Kompetenz zur Analyse realer Wertschöpfungsprozesse erwerben, mit Hilfe derer sie diese nicht nur verstehen, sondern idealerweise auch verbessern können. Im begleitenden englischsprachigen Seminar werden mithilfe von in Gruppen verfassten Hausarbeiten die in der Vorlesung behandelten Themen konstruktiv-kritisch aufgearbeitet. Das Seminar baut ergänzend zur Vorlesung auf konzeptioneller und empirischer Forschung auf. Hiermit lernen die Studierenden wissenschaftliche Diskurse zu praktisch relevanten und nur schwer modellierbaren Herausforderungen der Unternehmenspraxis kennen. Ferner werden die Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten, zur Teamarbeit und zum Präsentieren vor großen Gruppen trainiert.