Topic: Methodenvergleich mobiler isometric mid-thigh pull Krafttestverfahren

Topic: Methodenvergleich mobiler isometric mid-thigh pull Krafttestverfahren

Personal details

Title Methodenvergleich mobiler isometric mid-thigh pull Krafttestverfahren
Description

Der isometric mid-thigh pull (IMTP) ist eine gängige Methode zur Quantifizierung der Maximalkraft von Athlet:innen. Dieser Test wird in der geschlossenen Streckerkette durchgeführt, in der eine aufrechte Position mit einer geringen Hüft- und Kniebeugung eingenommen wird. Diese Position soll den Beginn der zweiten Zugphase des Umsetzens nachbilden. Die Kraft, die während der Streckung generiert wird, kann über Kraftmessplatten oder über Kraftmessdosen erfasst werden. Dabei ist zu klären, inwieweit die Ergebnisse beider Messverfahren übereinstimmen.

 

Literatur

James, L. P., Roberts, L. A., Haff, G. G., Kelly, V. G., & Beckman, E. M. (2017). Validity and Reliability of a Portable Isometric Mid-Thigh Clean Pull. Journal of Strength and Conditioning Research, 31(5), 1378–1386. https://doi.org/10.1519/JSC.0000000000001201

 

Hinweise und eine Formatvorlage für Abschlussarbeiten, einen Endnote-Style und Kriterien für das Exposé finden Sie auf der Website des Arbeitsbereichs (http://www.uni-oldenburg.de/sport/forschung/sport-und-training/) oder in Stud.IP unter der Studiengruppe: Abschlussarbeiten „Sport und Training“.

blob[5]
 

Home institution Institute of Sport Science
Type of work practical / application-focused
Type of thesis Bachelor's
Author Lutz Thieschäfer, M. Sc.
Status available
Problem statement

Methodenvergleich zweier mobiler isometrischer Krafttests (Kraftaufnahme mittels Kraftmessplatte versus Kraftmessdose).

Requirement

Sie sollten Interesse und Begeisterung für das Fach Trainingswissenschaft bzw. trainingswissenschaftliche Fragestellungen mitbringen.

Es werden gute Kenntnisse über quantitative und qualitative Forschungsmethoden und die quantitative und qualitative Datenanalyse erwartet.

Der erfolgreiche Abschluss der Module spo150 „Fachwissenschaft Sport und Training“ und spo125 „Fachwissenschaft Sport und Bewegung“ sowie mindestens ein Seminar, z. B. im Professionalisierungsbereich zu den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens (Propädeutikum) wird vorausgesetzt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 15.12./15.6. mit folgenden Angaben (1) Name, (2) Studiengang und (3) kurze Begründung zur Themenauswahl über das Kontaktformular.

Created 16/05/24