Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
15.06.2021 02:56:12
Information for guest auditors
Expected number of participants:
302
Time:
Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 12/04/21), Location: (online)
Location:
(online) Monday: 12:00 - 14:00, weekly (13x)
Pre-requisites:
Content:
Vorgestellt werden grundlegende sozialwissenschaftliche Analysen der zunehmend grenzüberschreitenden Reichweite gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und politischer Prozesse. Das Konzept der Globalisierung verweist darauf, dass die innerstaatlichen Herausforderungen, vor die sich Politik und Wirtschaft gestellt sehen, enger mit weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und den äußeren Beziehungen von Staaten verknüpft sind. Gleichzeitig geht die Verbreitung neuer Transport-, Informations- und Kommunikationstechnologien mit der Öffnung nationaler Wirtschaftsräume und einer Intensivierung transnationaler Beziehungen einher. Der soziale und politische Wandel, der mit der zunehmenden Öffnung und der verstärkten Verknüpfung nationalstaatlicher Gesellschaften und Politikfelder einhergeht und der mit dem Begriff der Globalisierung zusammengefasst wird, verändert auch die Themen der Sozialwissenschaften. Hierauf verweist die Kritik des so genannten „methodologischen Nationalismus“ sozialwissenschaftlicher Analysen. Daher werden in dieser Vorlesung die mit der Globalisierung von Politik und Gesellschaft verbundenen Tatsachen theoretisch und empirisch erörtert. Die Begleitseminare vertiefen exemplarisch Aspekte und Probleme der Globalisierung.
Close