Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
13.05.2021 02:39:27
Information for guest auditors
Expected number of participants:
10
Time:
Dates on Wednesday. 21.04.21, Wednesday. 28.04.21, Wednesday. 05.05.21, Wednesday. 12.05.21, Wednesday. 19.05.21, Wednesday. 26.05.21 10:15 - 11:45, Location: ((Telefonkonferenz))
Location:
(Telefonkonferenz) Wednesday. 21.04.21, Wednesday. 28.04.21, Wednesday. 05.05.21, Wednesday. 12.05.21, Wednesday. 19.05.21, Wednesday. 26.05.21 10:15 - 11:45
Pre-requisites:
Note on participation:
Dieser Kurs findet als Telefonführung statt. Was kann man sich darunter vorstellen und wie funktioniert das? Sie können ganz bequem von Zuhause aus an dieser Veranstaltung teilnehmen, die einzige Voraussetzung ist, dass Sie ein Telefon haben, möglichst ein Festnetztelefon. Sie bekommen ein paar Tage vor jedem Veranstaltungstermin einen Umschlag mit Abbildungen und/oder Texten zugesandt, und wenn Sie Lust haben, können Sie sich schon ein bisschen mit dem Material vertraut machen.Am vereinbarten Termin wählen Sie kostenfrei eine 13-stellige Telefonnummer, eine freundliche Stimme bittet sie um Ihre Zugangsdaten und Sie tippen nun eine 6-stellige Nummer über die Tastatur Ihres Telefons ein - das war es schon! Sie befinden sich mit den anderen Teilnehmern des Seminars in einer Telefonkonferenz und gemeinsam starten wir den Austausch. Es wird vielleicht Tage geben, da möchten Sie lieber nur zuhören, während Sie zu einem anderen Zeitpunkt rege in den Gedanken- und Faktenaustausch einsteigen möchten… alles ist möglich. Kostenpflichtiges Seminar im Rahmen des \"Semesterbegleitenden Kursprogramms\" des C3L - Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung! Zur Online-Anmeldung gehen Sie auf folgende Seite: www.uni-oldenburg.de/c3l/gasthoerstudium/sbk-anmeldung Eine Anmeldung über Stud.IP zu dieser Veranstaltung ist nicht möglich.
Content:
Viele von uns kennen die NANAs von Niki de Saint Phalle in Hannover und die Brunnen mit kinetischen Objekten von Jean Tinguely, aber der Weg der beiden Künstlerpersönlichkeiten und wie sie gemeinsam die Welt veränderten, dies soll in dieser Veranstaltung thematisiert werden, damit wir am Ende die Eingangsfrage klar und deutlich beantworten können. Wie kaum ein anderes Künstlerpaar des 20.Jahrhunderts haben die Französin und der Schweizer persönliche, gesellschaftliche und politische Missstände zum Anlass für ihre Kunstaktionen, -filme und -werke genommen, dadurch für kontroverse Debatten gesorgt, die Reflexion in Gang gesetzt und manches Mal die Welt auf vielfältige Weise nachhaltig beeinflusst.
Teaching language:
--
Close