Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
08.08.2022 13:04:29
Information for guest auditors
Expected number of participants:
50
Time:
Tuesday: 12:15 - 13:45, weekly (from 19/04/22), Location: W02 1-148
Thursday: 12:15 - 13:45, weekly (from 21/04/22), Location: W02 1-148
Dates on Monday. 25.07.22 17:00 - 19:00, Location: W32 0-005
Location:
W02 1-148 Tue.. 12:15 - 13:45 (14x)
Thu.. 12:15 - 13:45 (13x)
W32 0-005 Monday. 25.07.22 17:00 - 19:00
Pre-requisites:
Analysis I und IIa, Lineare Algebra, Experimentalphysik I bis III
Content:
Die Studierenden erlernen im ersten Teil die grundlegenden Prinzipien der phänomenologischen Thermodynamik einschließlich der Anwendungen auf dem Gebiet der Maschinen, sowie der mikroskopischen Thermodynamik und Statistik. Die Grundprinzipien werden auch anhand von Schlüsselexperimenten vermittelt, die auch in ihrer späteren Berufspraxis in der Schule eine Rolle spielen. Im zweiten Teil erwerben die Studierenden Kenntnisse über Phänomene der Festkörperphysik (Halbleiterphysik, Photovoltaik, Tieftemperaturphysik, Supraleitung). Sie erlangen Fertigkeiten zur Anwendung grundlegender Methoden und Prinzipien der Beschreibung von Festkörperphänomenen (Symmetrien, reziproker Raum, Modenspektren, Wechselwirkungen, starke und schwache Elektronenbindung, makroskopische Quantenphänomene, Beschreibung der Störung der periodischen Gitterstruktur). Sie bauen Kompetenzen zur Erfassung der Funktion von technisch relevanten Bauteilen als eine Grundlage der Vermittlung im Berufsfeld Schule. Außerdem erlangen sie Kompetenzen zur gesellschaftspolitischen Einordnung der Konsequenzen von physikalischer Forschung.
Teaching language:
deutsch
Close