Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
08.05.2021 07:14:16
Information for guest auditors
Notes for guest auditors
Guest auditors may still be admitted to these courses. Please contact studium.generale@uni-oldenburg.de via email or call 0441/798-2275 or -2276.
Time:
Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 13/04/21) n.a.
Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 15/04/21) n.a.
Dates on Monday. 19.07.21 10:00 - 12:20
Location:
n.a. Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly
Thursday: 12:00 - 14:00, weekly
Mon., 19.07.2021 10:00 - 12:20
Pre-requisites:
Die in Kurs I behandelte Grammatik wird vorausgesetzt und sollte zu Kursbeginn gut beherrscht werden.
Note on participation:
Der Sprachkurs steht Studierenden aller Studiengänge sowie Gasthörerinnen und Gasthörern offen. Die in Kurs I behandelte Grammatik wird vorausgesetzt und sollte zu Kursbeginn gut beherrscht werden. Auf Grund der aktuellen Situation wegen des Coronavirus wird der Kurs digital synchron über BigBlueButton durchgeführt (siehe in unserer Stud.IP-Veranstaltung unter der Kategorie "Meetings", dort "Online-Lehre"). Die Grundlage für das weitere Erlernen der Sprache ist das angegebene Lehrwerk. Im Stud.IP-Ablaufplan sehen Sie die wöchentlichen Sitzungstermine mit den zu behandelnden Lektionsbereichen des Lehrwerks. Die Aufgaben für das Selbststudium können Sie ebenfalls dem Ablaufplan mit Klick auf das Sitzungsthema entnehmen. Im Dateiordner werden Sie ergänzende Literatur zur Grammatik, Lösungen und Musterübersetzungen finden. Der erfolgreiche Besuch dieses zeit- und lernaufwändigen Intensiv-Sprachkurses erfordert eine regelmäßige aktive Teilnahme an beiden wöchentlichen Sitzungen, die wöchentliche Bearbeitung von Übungs- und Übersetzungsaufgaben sowie die Nachbereitung der Grammatik. Wie in Kurs I empfehle ich Ihnen zur Selbstüberprüfung mir Ihre wöchentlichen Übersetzungen der Übungstexte zur Korrektur zukommen zu lassen. Bitte senden Sie Ihre Texte als Word-Datei per Mail. So kann ich die Korrekturen im Dokument eintragen und an Sie zurücksenden. Die Texte des Sommersemesters einschließlich der Modulprüfung sind der Briefliteratur, der Apostelgeschichte und der Offenbarung des Neuen Testaments entnommen. Ich empfehle Ihnen zudem dringend die Teilnahme am Tutorium. Bitte tragen Sie sich dazu in die Stud.IP-Veranstaltung zum Tutorium ein. Für Rückfragen nutzen Sie bitte entweder die Mail- bzw. Nachrichten-Funktion oder das Forum in unserer Stud.IP-Veranstaltung, um für alle sichtbar und hilfreich Informationen, Fragen und Antworten zu teilen. Zu Kursbeginn benötigte Literatur: Lehrwerk nur in dieser Auflage: Häußer, Detlef; Haubeck, Wilfrid: Bibelgriechisch leicht gemacht. Lehrbuch des neutestamentlichen Griechisch. Völlige Neubearbeitung. Begründet von Werner Stoy und Klaus Haag. 2. berichtigte Auflage 2020 der Neubearbeitung (=12. Auflage insgesamt). Gießen: Brunnen 2020. Wörterbuch: Kassühlke, Rudolf: Kleines Wörterbuch zum Neuen Testament. Griechisch-Deutsch. Stuttgart: Deutsche Bibelgesellschaft
Content:
Die altgriechische Sprache hat in den Bereichen Philosophie, Naturwissenschaft, Geschichtsschreibung, Dichtung, Musik und Theater eine besondere Bedeutung für das Abendland. Eine Vielzahl von Lehn- und Fremdwörtern haben zudem in europäische Sprachen Eingang gefunden und werden in diversen Fachsprachen verwendet. Als Sprache des Neuen Testaments (Koine) ist sie auch für die Theologie des Christentums grundlegend. Kenntnisse der griechischen Sprache sind für das Studium des Neuen Testaments eine große Hilfe. Sie erleichtern die exegetische Erschließung der Texte sowie der Fachliteratur und unterstützen damit das Bemühen, neutestamentliche Texte zu verstehen. In diesem Kurs werden die Kenntnisse der Formen- und Satzlehre der griechischen Sprache des Neuen Testaments vertieft sowie ein erweiterter Grundwortschatz erlernt. Der Sprachkurs befähigt zur Übersetzung und zum Verständnis neutestamentlicher Texte. Mit den durch jeweils eine bestandene Abschlussklausur erfolgreich absolvierten Kursen "Einführung in das neutestamentliche Griechisch I" und "Einführung in das neutestamentliche Griechisch II" werden auf das Fach der Theologie bezogene ( = fachbezogene) Griechischkenntnisse erworben, die für das gymnasiale Lehramt der Evangelischen Religion in Niedersachsen sowie für den Master-Studiengang "Ökumene und Religionen" verpflichtend sind (Griechisch oder Hebräisch).
Teaching language:
--
Close