Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
23.05.2022 10:11:04
Information for guest auditors
Expected number of participants:
25
Time:
Tuesday: 14:15 - 15:45, weekly (from 19/10/21), Location: A06 4-411, (online)
Location:
A06 4-411 Tue.. 14:15 - 15:45 (10x)
(online) Tuesday: 14:15 - 15:45, weekly (4x)
Pre-requisites:
Note on participation:
Die Veranstaltung wird in englischer Sprache gehalten.
Content:
Das Seminar untersucht die gesellschaftstheoretische Dimension von Helmuth Plessners Hauptwerk „Die Stufen des Organischen und der Mensch“. Im Mittelpunkt steht zum einen Plessners Analyse der Historizität des biologischen Verständnisses von „Leben“, die Foucaults spätere Fokussierung auf das Leben als Element des modernen Wissens vorwegnimmt. Zum anderen wird ausgehend von Plessners Verständnis der Mitwelt ausgearbeitet, dass es für soziologische Analysen verfehlt wäre von einem individuell handelnden Akteur oder von doppelter Kontingenz auszugehen. Denn diese „analytischen Kategorien“ können ausgehend von Plessner als Bestandteil des institutionellen Selbstverständnisses der Moderne identifiziert werden. Damit erweisen sich grundlegende Bausteine der klassischen und gegenwärtigen soziologischen Theorie als untauglich, die moderne Gesellschaft zu analysieren. Denn: Wenn zentrale institutionell abgesicherte Vorstellungen der Moderne von der soziologischen Theorie unhinterfragt als analytische Kategorien verwendet werden, ist die soziologische Forschung nicht mehr in der Lage grundlegende Institutionen moderner Vergesellschaftung zu analysieren.
Close