Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
28.09.2020 05:08:57
Institute directory

Institute directory

Wintersemester 2020/2021 8 Veranstaltungen
VAK Course number Title Type Lecture
Basic studies
Main studies
Seminar
Practical course
Colloquium
Research group
Working group
Project group
Committee course
Community forum
Internship
Language course
Technical methodology
Excursion
Tutorial
Workshop
SWS Semester weekly hours Lecturer
3GO.21.03 Einführung in die lineare und logistische Regressionsanalyse Dates on Thursday. 25.02.21 - Friday. 26.02.21 10:00 - 18:00
ACHTUNG vorläufige Zeitangabe, die Uhrzeit kann sich daher noch ändern.

Am ersten Tag des 3GO-Workshops wird die Berechnung und Interpretation von linearen Regressionsmodellen (OLS) im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen der Veranstaltung werden die mathematischen Grundlagen der binären und der multiplen linearen Regression diskutiert. Darüber hinaus wird auf die Kennzahlen der Regression eingegangen. Es erfolgt die Präsentation der Schätzung von Koeffizienten mithilfe der Matrizenrechnung. Die Veranstaltung behandelt überdies die Regressionsdiagnostik und die Variablentransformationen, die bei der Verletzung der Modellannahmen erforderlich sind.

1. Tag: Lineare Regression:
  • Logik der linearen Regression
  • Herleitung der Formeln für die Regressionskoeffizienten
  • Varianzzerlegung und Bestimmtheitsmaß
  • Kennzahlen der Regression
  • Schätzung der Regressionskoeffizienten mithilfe der Matrizenrechnung
  • Regressionsdiagnostik
  • Transformationen

Am zweiten Tag wird die Berechnung und Interpretation von logistischen Regressionsmodellen im Mittelpunkt stehen. Es werden die mathematischen Grundlagen und die Logik der logistischen Regression diskutiert. Es wird auf die Kennzahlen der logistischen Regression und Interpretation von Odds-Ratios eingegangen. Zusätzlich werden am zweiten Tag die fortgeschrittenen Themen der linearen Regression diskutiert, insbesondere die Modellierung und Interpretation der Interaktionseffekte.

2. Tag: Logistische Regression und fortgeschrittene Fragen der linearen Regression:
  • Logik der logistischen Regression
  • Linkfunktion
  • Odds Ratios
  • Kennzahlen der logistischen Regression
  • Güte der logistischen Regression
  • Regressionsdiagnostik
  • Interaktionseffekte
Workshop - Dr. phil. Kamil Marcinkiewicz
Funktionskonto 3go
3GO.21.02 Exposé II: Von der Ideenskizze zum ausführlichen Exposé Dates on Friday. 15.01.21, Friday. 29.01.21 10:00 - 14:00
Die Entscheidung für eine Promotion geht mit der Konkretisierung eines Dissertationsthemas und der Erstellung eines Exposés (nicht zuletzt für die Bewerbung um Stellen und Stipendien) Hand in Hand. Die Verfassung eines längeren Exposés regt außerdem eine Selbstverständigung über den Forschungsgegenstand, die Theorieinteressen und Methodenvorlieben an. Dieser Prozess ist höchst bedeutsam für die eigene Motivation und trägt zur Kohärenz einer Arbeit sowie die mit der Promotion erfolgende Profilierung im wissenschaftlichen Umfeld bei.

In diesem 2-teiligen Online-Workshop werden die Themenwahl, die Betreuung und die Strukturierung des ausführlichen Exposés fokussiert. Darüber hinaus bietet sich natürlich die Möglichkeit, sich zu vernetzen und die „Exposé-Zeit“ gemeinsam zu gestalten.

Voraussetzung für die Teilnahme
  • Es muss ein Kurzexposé oder eine Ideenskizze eingereicht werden (ggf. den Workshop "Exposé I: Von der Themenfindung zur Ideenskizze" besuchen, siehe 3GO-Workshops)
  • Es sollte nach Möglichkeit bereits ein Betreuungsverhältnis bestehen

Zwischen beiden Präsenzterminen werden Themenideen und Exposé-Entwürfe weiterentwickelt.
Workshop - Dr. Nina Feltz
Funktionskonto 3go
3GO.20.19 Abschließen der Dissertation Dates on Friday. 30.10.20, Friday. 06.11.20, Friday. 13.11.20, Friday. 27.11.20, Friday. 11.12.20 16:00 - 18:00
Beschreibung folgt
Workshop - Dr. phil. Lüder Tietz, M.A.
Funktionskonto 3go
3GO.21.01 Verteidigen der Dissertation Dates on Friday. 30.10.20, Friday. 15.01.21, Friday. 22.01.21, Friday. 29.01.21, Friday. 05.02.21 16:00 - 18:00
Beschreibung folgt
Workshop - Dr. phil. Lüder Tietz, M.A.
Funktionskonto 3go
3GO.20.22 Exposé I: Von der Themenfindung zur Ideenskizze Dates on Thursday. 29.10.20, Thursday. 12.11.20 10:00 - 14:00
Mit der Entscheidung für eine Promotion geht die lustvolle wie herausfordernde Arbeit an der Konkretisierung einer Promotionsthematik einher. Die Anfangsphase einer Dissertation ist geprägt von der Faszination für eine Forschungsidee einerseits und der Notwendigkeit andererseits, diese eingrenzen zu müssen. Wenn grundlegende (thematische, methodologische usw.) Entscheidungen anstehen, können Strategien und Techniken für die Themenfindung und -entwicklung hilfreich sein genauso wie weitere Klärungsprozesse anzuregen (z. B. die Unterscheidung von Promotions- und Mastervorhaben).

In diesem 2-teiligen Online-Workshop werden die Ideen „angefasst“, skizziert und in eine erste Form gebracht. Zwischen beiden Präsenzterminen besteht die Möglichkeit tiefer einzusteigen in die Themenidee und ein Kurzexposé auszuarbeiten. Darüber hinaus bieten die Workshops natürlich die Möglichkeit, sich zu vernetzen und die „Exposé-Zeit“ gemeinsam zu gestalten.

Teil II des Workshops (siehe Veranstaltung Exposé II: Von der Ideenskizze zum ausführlichen Exposé) gibt Hilfestellungen dazu, wie aus einem Kurzexposé ein ausführliches Exposé entstehen kann, das sich als Leitfaden für die folgenden Arbeitsschritte, die Abstimmung mit dem/der Betreuer*in und/oder für (Stipendien-)Bewerbungen eignet.
Workshop - Dr. Nina Feltz
Funktionskonto 3go
3GO.20.21 Auswertungswerkstatt Qualitative Methoden Dates on Friday. 16.10.20 11:00 - 11:45, Thursday. 22.10.20 - Friday. 23.10.20, Friday. 04.12.20, Friday. 15.01.21 14:00 - 17:30
Inhalt und Aufbau
Der Workshop wird als Online-Praxisworkshop konzipiert und richtet sich an Forschende, die bereits über grundlegende Kenntnisse in Bereichen des 'Interpretativen Paradigma' verfügen. In den Fokus gerückt werden Grounded Theory Methodology (GTM), Qualitative Inhaltsanalyse, Hermeneutische Wissenssoziologie (HWS), Videoanalytische Ethnografie und weitere Forschungsmethoden – jeweils angepasst an die eingereichten Beiträge und – wenn gewünscht – an weiteren Ansätzen.
Nach einem Einstieg in Technik und Kommunikationsformen im Vorbereitungstermin (Arbeit im Plenum, Kleingruppenarbeit, Interpretationsgruppen, Fragearchiv) folgen kurze Impulsvorträge durch die Referentin:
  • Einstieg in die Thematik
  • Überblick Auswertungsmethoden QSF
  • Essentials ausgewählter Methoden (angepasst an die eingereichten Abstracts der TeilnehmerInnen)
Während der Termine wechseln Interpretationssitzungen, Auswertungsphasen und Diskussionseinheiten ab. In diesen arbeiten die Teilnehmenden mit dem eigenen Material und innerhalb der von ihnen gewählten Forschungsmethoden.


Hinweise
  • Promovierende können entweder "partizipierend" (ohne Material) oder "aktiv" (mit eigenem Datenmaterial) am Workshop teilnehmen. Das heißt, es ist auch eine passive Teilnahme OHNE eigenes Material möglich.
  • Bei einer aktiven Teilnahme soll bis spätestens 21.10.20 ein kurzes Abstract (1-2 DinA4-Seiten) an die Referentin gesendet werden (Vorlage und Email-Adresse unter Dateien Moritz_VorlageAbstract_AW).
  • Promovierenden, die ihr Forschungsprojekt mittels GTM bearbeiten, wird die Teilnahme an dem Online-Workshop „Grounded Theory“ (siehe Workshop 3GO.20.20) empfohlen.
  • Bitte stellen Sie sich auf Arbeitsphasen zwischen den Terminen ein.
Workshop - Christine Moritz
Funktionskonto 3go
3GO.20.20 Grounded Theory Dates on Friday. 16.10.20 10:00 - 10:45, Thursday. 22.10.20 - Friday. 23.10.20, Friday. 04.12.20, Friday. 15.01.21 08:00 - 11:30
Inhalt und Aufbau
Die Grounded Theory Methodology (GTM) ist eine der weit verbreitetsten Forschungsstile in der Qualitativen Sozialwissenschaft. Keine andere Forschungsmethode erlaubt auf der einen Seite so viel Freiraum, weist auf der anderen Seite so viele Regeln auf, die bei der Durchführung beachtet werden sollen, um den Gütekriterien qualitativer Forschung gerecht zu werden.
Im Seminar werden nach einer ersten technischen Anwärmphase die Kommunikationsweisen im Seminar besprochen (Plenum, Kleingruppenarbeit, Interpretationssession, Fragearchiv etc.). Nach einer theoretischen Einführung in den Forschungsstil werden die sog. "Essentials" (Kodieren, Kategorisieren, Feldzugang, Theoretical Sensitivity, Theoretical Coding, Theoriegenerierung) vermittelt. Anschließend werden diese praktisch mit dem Material der Teilnehmenden eingeübt. Die Teilnehmenden können sich in jedem Arbeitsstadium (Orientierungsphase, Auswertungsphase, Abschlussphase) entweder mit ihrem eigenen Thema einbringen, oder aber an der praktischen Arbeit mit dem Material anderer partizipieren. Das heißt, es ist auch eine Teilnahme OHNE eigenes Material möglich.

Hinweise
  • Voraussetzungen zur Teilnahme: Grundkenntnisse des interpretativen Paradigmas (Literatur kann bereitgestellt werden).
  • Bitte reichen Sie bis 21.10.20 ein einseitiges Abstract ein (Emailadresse und Vorlage unter Dateien: Moritz_VorlageAbstract_GT)
  • Die durchgehende Teilnahme am Seminar ist erwünscht, da die Teile aufeinander aufbauen
  • Bitte stellen Sie sich auf Arbeitsphasen zwischen den Terminen ein
Workshop - Christine Moritz
Funktionskonto 3go
Doktorand*innentag 2020 Dates on Wednesday. 25.11.20 10:00 - 18:00 Workshop - Funktionskonto 3go
Alischa Marquart
Admin Graduiertenakademie
Christine Steinseifer-Jeske, M.A.
Dr. Susanne Elpers
Dr. phil. Wiebke Greeff
Simone Brühl, M.A.
8 courses

Top