Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
16.10.2021 07:05:04
sow269 - Organisationssoziologie
Institut für Sozialwissenschaften 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2021/2022 Prüfungsleistung
Vorlesung
  • Eingeschränkter Zugang 1.07.081 - Organisationssoziologie Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Jannika Mattes

    Montag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (ab 18.10.2021), virtuell synchron

    „Von der Wiege bis zur Bahre“ – Organisationen sind in modernen Gesellschaften allgegenwärtig und prägen unser Zusammenleben von der Geburt bis zum Tod. Nicht nur in der Berufswelt bewegen wir uns in Organisationen, sondern schon Kinder werden in Kita, Kindergarten und Schule mit Organisationen konfrontiert. Selbst in unserer Freizeit strukturieren sie beispielsweise durch Mitgliedschaft in Vereinen viele unserer Aktivitäten. Wenn wir krank sind, gehen wir ins Krankenhaus, und wenn wir frei haben, ins nahegelegene Schwimmbad. Was macht solche Organisationen aus, und wie sehen Organisationen im 21. Jahrhundert aus? Das Modul erarbeitet auf der Basis von theoretischen Texten und vielfältigen empirischen Beispielen einen grundlegenden Einblick in die sozialwissenschaftliche Organisationsforschung. Zunächst behandeln wir die zentralen Merkmale von Organisationen. Zusätzlich werden wir intensiv verschiedene Organisationstypen betrachten und dabei auch Grenzfälle besprechen, die sich nicht als Organisationen qualifizieren. Abschließend fragen wir kritisch nach der Gültigkeit des Organisationskonzepts in einem digitalen Zeitalter und beleuchten aktuelle Entwicklungen. Die Vorlesung wird eng mit den Seminaren verknüpft arbeiten.

Seminar
  • Eingeschränkter Zugang 1.07.082 - Organisationssoziologie Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Jannika Mattes

    Dienstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 19.10.2021), virtuell synchron

    „Von der Wiege bis zur Bahre“ – Organisationen sind in modernen Gesellschaften allgegenwärtig und prägen unser Zusammenleben von der Geburt bis zum Tod. Nicht nur in der Berufswelt bewegen wir uns in Organisationen, sondern schon Kinder werden in Kita, Kindergarten und Schule mit Organisationen konfrontiert. Selbst in unserer Freizeit strukturieren sie beispielsweise durch Mitgliedschaft in Vereinen viele unserer Aktivitäten. Wenn wir krank sind, gehen wir ins Krankenhaus, und wenn wir frei haben, ins nahegelegene Schwimmbad. Was macht solche Organisationen aus, und wie sehen Organisationen im 21. Jahrhundert aus? Das Modul erarbeitet auf der Basis von theoretischen Texten und vielfältigen empirischen Beispielen einen grundlegenden Einblick in die sozialwissenschaftliche Organisationsforschung. Zunächst behandeln wir die zentralen Merkmale von Organisationen. Zusätzlich werden wir intensiv verschiedene Organisationstypen betrachten und dabei auch Grenzfälle besprechen, die sich nicht als Organisationen qualifizieren. Abschließend fragen wir kritisch nach der Gültigkeit des Organisationskonzepts in einem digitalen Zeitalter und beleuchten aktuelle Entwicklungen. Die Vorlesung wird eng mit den Seminaren verknüpft arbeiten.

  • Eingeschränkter Zugang 1.07.083 - Organisationssoziologie Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Jannika Mattes

    Dienstag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (ab 19.10.2021), virtuell synchron

    „Von der Wiege bis zur Bahre“ – Organisationen sind in modernen Gesellschaften allgegenwärtig und prägen unser Zusammenleben von der Geburt bis zum Tod. Nicht nur in der Berufswelt bewegen wir uns in Organisationen, sondern schon Kinder werden in Kita, Kindergarten und Schule mit Organisationen konfrontiert. Selbst in unserer Freizeit strukturieren sie beispielsweise durch Mitgliedschaft in Vereinen viele unserer Aktivitäten. Wenn wir krank sind, gehen wir ins Krankenhaus, und wenn wir frei haben, ins nahegelegene Schwimmbad. Was macht solche Organisationen aus, und wie sehen Organisationen im 21. Jahrhundert aus? Das Modul erarbeitet auf der Basis von theoretischen Texten und vielfältigen empirischen Beispielen einen grundlegenden Einblick in die sozialwissenschaftliche Organisationsforschung. Zunächst behandeln wir die zentralen Merkmale von Organisationen. Zusätzlich werden wir intensiv verschiedene Organisationstypen betrachten und dabei auch Grenzfälle besprechen, die sich nicht als Organisationen qualifizieren. Abschließend fragen wir kritisch nach der Gültigkeit des Organisationskonzepts in einem digitalen Zeitalter und beleuchten aktuelle Entwicklungen. Die Vorlesung wird eng mit den Seminaren verknüpft arbeiten.

Hinweise zum Modul
Prüfungsleistung Modul

Portfolio bestehend aus:
1 Kurzvortrag (10-15 Minuten) und
1 empirisch-analytischer Forschungsessay (2.500-3.000 Wörter)

Kompetenzziele
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, die heutige Organisationsgesellschaft in ihrer Komplexität zu begreifen und zu analysieren. Hierbei werden grundlegende organisationssoziologische Kenntnisse vermittelt und in Bezug auf verschiedenste Organisationstypen angepasst und hinterfragt.

Nach oben