Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
04.07.2020 01:54:53
inf651 - Betriebliche Umweltinformationssysteme
Department für Informatik 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Sommersemester 2020 Prüfungsleistung
Vorlesung
  • Uneingeschränkter Zugang 2.01.651 - Betriebliche Umweltinformationssysteme I (BUIS) headache
    • Dipl.-Inform. Barbara Bremer-Rapp
    • Prof. Dr. Jorge Marx Gomez
    • Dr.-Ing. Andreas Solsbach

    Dienstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 21.04.2020)
    Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 23.04.2020), Ü

    Die Übungszeiten können sich noch ändern, bitte sprechen Sie die Lehrenden an!

Übung
Hinweise zum Modul
Prüfungszeiten
Am Ende der Vorlesungszeit
Prüfungsleistung Modul
Fachpraktische Übungen und Klausur
Kompetenzziele
Die in diesem Modul erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten ergänzen unter anderem die Inhalte der Umweltinformatik und schaffen einen klaren Bezug zu aktuellen Fragestellungen im Bereich der Nachhaltigkeit. Durch den starken praktischen Bezug sind die erworbenen Kompetenzen direkt für nachfolgende Qualifikationsprozesse oder im Beruf einsetzbar.

Fachkompetenzen
Die Studierenden:
  • sind in der Lage, das Nachhaltigkeitsparadigma einzuordnen und zu erläutern
  • verfügen über aktuelle Kenntnisse der Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • sind in der Lage, Stoffströme zu definieren und zu modellieren
  • verfügen über praktisches Wissen aus dem Themengebiet Betriebliche Umweltinformationssysteme


Methodenkompetenzen
Die Studierenden:
  • setzen Betriebliche Umweltinformationssysteme um
  • wenden verschiedene Techniken, Verfahren und Methoden im Rahmen von Fallstudien an
  • entwickeln in Gruppen neue Fallstudien als Umgebung für ihre Lösungsansätze zu einer gegebenen Problemstellung


Sozialkompetenzen
Die Studierenden:
  • arbeiten in Gruppen und müssen so Arbeitspakete identifizieren und Verantwortlichkeiten wahrnehmen
  • präsentieren und diskutieren die eigenen (Teil-)Ergebnisse auf fachlicher Ebene


Selbstkompetenzen
Die Studierenden:
  • nehmen Kritik an und verstehen sie als Vorschlag für die Weiterentwicklung des eigenen Handelns

Nach oben